johnjakob
Posts: 2
Joined: Thu Jan 31, 2013 3:31 pm

Serielle Schnittstelle nutzen

Tue Feb 12, 2013 1:59 pm

Hallo,
ich möchte mit meinem RPi einen Acer Beamer über RS232 ansteuern. Also Quelle wechseln, An,Aus,etc... Ich habe von Acer eine Liste mit den Befehlen bekommen und vom PC aus mit HTerm funktioniert das ganze auch einwandfrei.
Nun kommen wir zum RPi. Ich habe schon einen MAX232 Pegelwandler besorgt und auch wie in vielen Tutorials angeschlossen. Meine Frage ist nun, wie ich einen Befehl vom RPi zum Beamer schicke? Am liebsten wäre mir ein Shellbefehl. Kann aber auch ein Pythonskript oder ähnliches sein.

Schon mal danke für Antworten und Grüße
jj

User avatar
Hiswif
Posts: 664
Joined: Sat Oct 13, 2012 11:54 am
Contact: Website

Re: Serielle Schnittstelle nutzen

Tue Feb 12, 2013 4:44 pm

Heho.

Als erstes musst du die serielle Schnittstelle frei machen. Es ist zwar nicht für deinen Beamer geschrieben, aber ich habe ein tutorial geschrieben um die serielle Schnittstelle zu nutzen. Kannst du eigentlich für dich adaptieren. Du findest es unter

http://technikegge.blogspot.de

In "Raspberry Pi UART und der Asuro "

zur übermittlung kannst du cutecom (grafisch) oder minicom nutzen (shell). Wie du befehle mittels shell an die schnittstelle sendest solltest du bei google finden.

Mfg

His
http://technikegge.blogspot.de

User avatar
Hiswif
Posts: 664
Joined: Sat Oct 13, 2012 11:54 am
Contact: Website

Re: Serielle Schnittstelle nutzen

Tue Feb 12, 2013 5:46 pm

Nachtrag:

Wenn du die Schnittstelle richtig konfiguriert hast (also mit den Daten die der Beamer braucht) dann kannst du die Befehle eigentlich einfach mittels:

Code: Select all

echo "Befehl" > /dev/ttyAMA0
an den Beamer schicken. Sofern die Befehle als String vorliegen. Solltest du nur hexcodes haben müsstest du mal:

Code: Select all

echo -n -e "\xFF" > /dev/ttyAMA0
versuchen. "\xFF" steht dabei für deinen Code. Die "0" von "0xFF" wird dabei durch einen "\" ersetzt.

Hoffe das hilft dir weiter.

MFG

His
http://technikegge.blogspot.de

Return to “Deutsch”