Michi2q
Posts: 1
Joined: Mon Jul 02, 2018 3:24 pm

W-Lan Gast Zugang mit Interface und Anmeldung

Mon Jul 02, 2018 3:30 pm

Hallo

ich habe ein Raspberry Pi der ersten Gen. Typ B.
Ich habe mir einen USB - Wifi Stick mit AP Modus gekauft und wollte den Pi als
Gast Zugang benutzen und mittels Interface gewisse Dienste / Seiten / usw. sowie auch Sperren das Gäste auf meine anderen Wifi Geräte wie z.B. eine FireTV Stick zugreifen können.

Ich habe zwar etwas gefunden worüber dies gehen soll aber
ich bekommen den USB Stick nicht zum laufen da wohl der Treiber nicht installiert ist und ich keine Ahung habe wie ich diesen Installiere.

Aber erst mal zu dem Tool für den Pi, was könnt Ihr Empfehlen?

User avatar
DoM!niC
Posts: 19
Joined: Thu Jul 07, 2016 2:05 am
Location: In da Server Storage ^^ @Germany
Contact: Website Facebook Skype

Re: W-Lan Gast Zugang mit Interface und Anmeldung

Thu Jul 12, 2018 8:23 am

Dazu kann ich dir weiterhelfen, exakt dieses Konzept verwende ich bereits für meine Gäste, nur ohne Login Auth, also nur eine Portal Page mit nem Anmeldebutton.

Die Einrichtung ist relativ erschwinglich, die brauchst eben Hostapd / Squid für Port 80 Seiten zum freigeben und 443 Seiten route ich via Tor Netzwerk, da Squid und SSL so eine Sache ist, die ich selbst noch nicht so perfekt verstanden habe.

Port Forwarding ist dann reine IPTables Geschichte, ich hab nur die wichtigsten Ports offen für TCP & UDP z.B. VoIP oder andere kleine Dienste, sonst ist alles zu.

Also ich könnte dir Examples zukommen lassen, weil alles hier zu posten wird sehr viel, bzw. wenn du willst kann ich das mal versuchen.
DoM!niC Service's
Server / Network Developing
E-Mail: [email protected]
http://www.dom1nic.eu

smartifahrer
Posts: 632
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: W-Lan Gast Zugang mit Interface und Anmeldung

Thu Jul 12, 2018 11:52 am

Hi DoM!niC,
eine Anleitung wäre toll. Ich meine, das dieses Thema hier schon ein paar mal aufkam.
Ob du die Anleitung hier reinstellst oder extern + Link istbleibt dir überlassen.

Return to “Deutsch”