mrmax1
Posts: 6
Joined: Wed Jan 02, 2013 11:08 pm

HD Fernsehen über USB?

Thu Jan 03, 2013 1:22 pm

Könnt ihr mir S2 Satellit-Boxen empfehlen?
Also die TT-connect S2 4600 scheint ja ganz gut zu sein.
Kann der RasPI denn als TV-Server verwendet werden? :roll:
Hat der die Leistung für HD-TV und HD-TV-Streams?
Also ein P4 3,4GHz ist ja nicht gerade eingebaut... :(

efkawe
Posts: 4
Joined: Fri Jan 04, 2013 6:20 pm

Re: HD Fernsehen über USB?

Fri Jan 04, 2013 8:06 pm

Ich hänge mich der Fragestellung mal an bzw. füge meine Erfahrung mit DVB-C und einer Hauppauge HVR930C (WinTV HVR 930 C [Produktverison 160xx) an.

Es ist relativ problemlos möglich, Firmware und Kernel-Module für diese Karte zu finden und zu kompilieren bzw. in Gang zu setzen.
Die Karte wird erkannt (dmesg) und kann auch z. B. über dvb-apps, VLC, Kaffeine oder die XBMV-Versionen (tv-headend) (fern-)gesteuert werden. Es kommt auch ein Bild auf dem Bildschirm zustande, allerdings ist es voller Artefakte (=Kästchen/Streifen) bei SD und ein Muster verschmierter vertikaler Farbstreifen. Audio ist auch nicht synchron, klirt und klappert.
Das Abspielen von Audio-Quellen aus DVB-C klirrt und Scheppert ebenso, bricht sogar nach 90 bis 120 Sekunden ganz ab. Hierbei ist es irrelevant, ob ich eine SD-Karte, eine USB-Festplatte oder ein SAMBA-Ziel verwende.
Es sei aber erwähnt, dass Video- und Audiodateien, die mit der gleichen Karte auf einem PC aufgezeichnet worden sind, problemlos abgespielt werden können.
Streams, die aus dem Internet stammen (Internet-Radio, IP-TV usw.) habe ich noch nicht ausprobiert, vermute aber, dass es problemlos decodiert werden wird.

Über die Gründe für die Artefakte usw, kann ich derzeit nur spekulieren.
--> mangelnde OpenGL-Hardware-Unterstützung (da könnte sich noch etwas tun)

--> unzureichende Implementierung oder Lizenzierung von "Streaming-Codecs" ; will sagen: der Chip könnte, aber es fehlt die passende Software oder deren Lizenzierung (vgl. MPEG-Codecs zum Nachkaufen)

--> Der Datenstrom ist für den Raspberry einfach zu groß. Ein DVB-Kanal bringt es immerhin auf rund 55 MBit/s. (QAM-256; vgl. DOCSIS 3.0) . Die Datenrate für öff.-rechtl. HD-Kanäle liegt zwar "nur" bei ca. 12 MBit/s, aber diese Daten kommen normal mit Daten anderer Programme in einem Multiplex.
Wenn bereits in der DVB-C-Karte aussortiert wird, welche Datenteile irrelevant sind, sollte es keine Probleme mit dem Raspberry geben. Wenn dies aber erst im Raspberry passieren sollte, wird es vermutlich Probleme geben.

Für DVB-S/S2 sollte es sich ähnlich verhalten. Ich weiß nur nicht, ob eventuell eine höhere Redundanz zur Fehlerkorrektur vorhanden ist und somit das Problem etwas kleiner sein sollte... (oder deswegen noch größer...)

Ich wäre für meinen Teil dankbar, wenn mir jemand meine Hypothesen bestätigen oder widerlegen könnte oder einen hilfreichen Tipp parat hätte.
Eventuell wäre ich auch bereit, eine andere Tuner-Karte zu kaufen, falls mir hier wer eine Empfehlung geben könnte.

Danke schon mal. Weitere Details gern auf Anfrage.

efkawe
Posts: 4
Joined: Fri Jan 04, 2013 6:20 pm

Re: HD Fernsehen über USB?

Fri Jan 04, 2013 9:14 pm

Ich sollte noch anmerken, dass Karten mit eingebautem Hardware-Decoder gewöhnlich nicht über USB sondern PCI usw. angeschlossen sind (noch größerer Datenstrom).
Der Decoder ist auch meist nur auf SD-TV ausgelegt.

efkawe
Posts: 4
Joined: Fri Jan 04, 2013 6:20 pm

Re: HD Fernsehen über USB?

Fri Jan 18, 2013 10:22 am

Mit dem passenden Treiber (oder dem "richtigen Stick) funktioniert auch das Aufnehmen von HD.

ghans
Posts: 7883
Joined: Mon Dec 12, 2011 8:30 pm
Location: Germany

Re: HD Fernsehen über USB?

Fri Jan 18, 2013 1:52 pm

Welches Produkt , welches Chipset ?
Bin brennend interessiert ! Findet die Aufnahme auf dem
Pi statt ? Kann man auf dem Pi mit deinem Stick fernsehen ?


ghans
• Don't like the board ? Missing features ? Change to the prosilver theme ! You can find it in your settings.
• Don't like to search the forum BEFORE posting 'cos it's useless ? Try googling : yoursearchtermshere site:raspberrypi.org

User avatar
Hiswif
Posts: 664
Joined: Sat Oct 13, 2012 11:54 am
Contact: Website

Re: HD Fernsehen über USB?

Fri Jan 18, 2013 5:33 pm

Ich schließe mich dem Interesse an. Wenn du ne vernünftige Lösung hast, dann lass uns teilhaben;)
http://technikegge.blogspot.de

mrmax1
Posts: 6
Joined: Wed Jan 02, 2013 11:08 pm

Re: HD Fernsehen über USB?

Mon Jan 21, 2013 1:35 pm

Hi leute!
Ich denke mal mit der Tevii S660 müsste das gehen.
Ich werd das Ding auf jeden Fall mal bestellen und unter OpenElec ausprobieren.
Wenn ihr ein besseres Gerät oder eine bessere Distro dafür wisst, sagt bescheid.
Die S660 soll zumidest von OpenElec unterstützt werden.

Return to “Deutsch”