gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

rpiotrtool

Sat Dec 15, 2018 10:37 am

Update 5.9.2019: Neue Version 1.1 für Buster und RPi 4 verfügbar

rpiotrtool ist ein Werkzeug für Raspberry Pi Computer zum Dekodieren und Schneiden von TV-Sendungen, die man mit Hilfe des Dienstanbieters onlinetvrecorder.com (kurz: OTR) aufgezeichnet hat. Da hier OTR den meisten nicht bekannt sein dürfte, folgt hier eine kurze Beschreibung, Näheres erfährt man auch in meinem rpiotrtool-Handbuch, das man separat herunterladen kann.

www.onlinetvrecorder.com ist, wie der Name schon sagt, ein Dienst für das Aufnehmen von TV-Sendungen von mehr als 100 TV-Sendern, also eine Art universeller Videorekorder, mit dem man praktisch beliebig viele Sendungen parallel aufnehmen kann. Man muß in der Regel die Aufnahmen vorher auf der EPG-Seite von OTR programmieren. Einige Stunden nach der Ausstrahlung stehen sie dann zum Herunterladen zur Verfügung. Das Herunterladen von onlinetvrecoder.com ist kostenpflichtig (außer in der Nacht), aber es existieren zahlreiche Mirror-Server, von denen man die Dateien kostenlos herunterladen kann.

Die heruntergeladenen Dateien sind verschlüsselt, sogenannte “otrkeys”, die zunächst mit einem von OTR zur Verfügung gestellten Dekodierprogramm entschlüsselt werden müssen. Dieses Programm nimmt über das Internet Kontakt zu OTR auf und dort wird überprüft, ob man registriert ist, die Aufnahme zuvor programmiert und die erlaubte Anzahl von Dekodierungen noch nicht überschritten hat.

Nach dem Dekodieren hat man bereits eine abspielfähige Filmdatei entweder im AVI- oder MP4-Format. Die Videodateien haben in der Regel einen Vorlauf von 5 und einen Nachlauf von 8 Minuten (bezogen auf die eigentiche Sendung) und können auch noch größere Werbesequenzen enthalten. Mit Hilfe von "Cutlists", die von der OTR-Community bereitgestellt und von OTR oder cutlist.at heruntergeladen werden können, kann man Vorlauf, Nachlauf und Werbesequenzen herausschneiden.

Nun zurück zu meinem Programm. Es dient dazu, OTR-Aufnahmen unmittelbar auf dem Raspberry Pi nutzen zu können. otrkeys und Cutlists kann man mit dem Browser seiner Wahl herunterladen. Anschließend werden sie mit rpiotrtool dekodiert und geschnitten (sofern man eine Cutlist gefunden hat). Auch das Erstellen eigener Cutlists ist nun in der neuen Version möglich.

Zum framegenauen Schneiden wird die Methode “Smartmkvmerge” benutzt, die von den Programmierern von OTRVerwaltung++ entwickelt wurde. Der Programmcode zum Schneiden wurde zu großen Teilen aus OTRVerwaltung++ übernommen und angepaßt. Das Programm wurde in Python geschrieben und mit nuitka compiliert. Der Quellcode liegt bei.

Man benötigt einen Raspberry Pi 2B, 3B oder 3B+ und eine daran angeschlossene USB-Festplatte (von einer Verwendung nur auf SD-Karte möchte ich wegen der großen Datenmengen, die dabei geschrieben werden, abraten). Als Betriebssystem muß Raspbian Stretch oder Buster in der Vollversion installiert sein. Auf dem RPi 4B oder bei der Verwendung der KMS-Grafiktreiber (2B/3B/3B+) ist rpiotrtool nur eingeschränkt nutzbar, da omxplayer dort jede OSD-Funktion (Untertitel, Positions- und Geschwindigkeitsanzeige usw.) abschaltet,

Installation Version 1.0 für Stretch:

Zur Installation öffnet man ein Terminal und gibt nacheinander die folgenden Befehlszeilen ein:

Code: Select all

wget http://steinerdatenbank.de/software/rpiotrtool10.tar.gz
tar -xzf rpiotrtool10.tar.gz
cd otr
./install
Installation Version 1.1 für Buster:

Code: Select all

wget http://steinerdatenbank.de/software/rpiotrtool11.tar.gz
tar -xzf rpiotrtool11.tar.gz
cd otr
./install
Alle benötigten Komponenten incl. otrpidecoder werden automatisch installiert.

Während der Installation wird man gefragt, ob man meine kweb suite installieren möchte. Die ist nötig, wenn man selbst Cutlists erstellen möchte.

Nach der Installation sollte man das Handbuch (PDF) im Ordner "otr" öffnen. Darin wird alles beschrieben, was man zur Anwendung wissen muß.

Wer sich vorab näher informieren möchte, kann das Handbuch auch separat herunterladen oder online lesen.

Features:
Otrkeys dekodieren.
Cutlists suchen und herunterladen (auch für registrierte Downloads mit FRED, die man später bewerten kann)
Cutlist-Vorschau
Dekodierte Dateien schneiden (HQ, HD und Standard-AVI, kein mp4)
Schnittkontrolle nach dem Schneiden
Konvertieren von ungeschnittenen Dateien ins MKV-Format, um sie mit VLC abspielbar zu machen.

Hat man meine kweb suite installiert, wird eine Spezialversion von omxplayerGUI installiert mit speziellen Kommandos zum Setzen und Speichern von Schnittpunkten. Diese werden dann von rpiotrtool automatisch in Standard-Cutlists umgewandelt, die auch zum Austausch mit anderen Anwendern geeignet sind. Es handelt sich dabei nicht um einen komfortablen Schitteditor, wie man ihn von anderen Plattformen kennt, aber mit ein wenig Übung kann man damit genau so fix Schnittlisten erstellen wie mit anderen Programmen.

rpiotrtool ist ein Kommandozeilenprogramm, das aber optional in einem interaktiven Modus mit einfachem Textmenü bedient werden kann.
otr5.png
otr5.png (56.5 KiB) Viewed 3927 times
Last edited by gkreidl on Thu Sep 05, 2019 10:34 am, edited 5 times in total.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

rpiotrtool Update auf Version 1.0

Sat Feb 09, 2019 11:56 am

Die Version 1.0 von rpiotrtool ist nun verfügbar. Damit ist nun eine vollständige Nutzung der TV-Aufzeichnungen von OTR auf dem Raspberry Pi möglich.
Ich habe den Startbeitrag entsprechend angepaßt.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Bugfix für große Dateien

Mon Mar 04, 2019 11:12 am

Vor kurzem musste ich erstmals eine OTR-Aufzeichnung mit einer Dateigröße von 3.2 GB schneiden und habe festgestellt, daß rpiotrtool dabei gnadenlos abstürzt. Eine genauere Analyse ergab, daß Mediainfo für Dateien größer als etwa 2 GB nicht funktioniert und davon hängt rpiotrtool leider ab. Der Fehler liegt in der "ZenLib", einem Utility, das von den Mediainfo-Entwicklern kommt. Glücklicherweise gibt es dafür eine einfache Lösung: wir installieren die Buster-Version der ZenLib:

Code: Select all

wget http://archive.raspbian.net/raspbian/pool/main/libz/libzen/libzen0v5_0.4.37-1_armhf.deb
sudo dpkg -i libzen0v5_0.4.37-1_armhf.deb
Ich habe heute eine neue Version des rpiotrtool Paketes hochgeladen, die diesen Bugfix bereits enthält und automatisch installiert. Die Versionnummer habe ich nicht geändert, weil sich am Programm ja nichts geändert hat. Wer rpiotrtool vor dem heutigen Datum heruntergeladen und installiert hat, braucht aber keine neue Version: Einfach die beiden Kommandos oben ausführen.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Korrigierte EPGs

Sun Apr 21, 2019 9:45 am

Ich habe einige falsche Dateien im EPG-Ordner entdeckt und sie korrigiert. Das aktuelle rpiotrtool-Paket enthält ab sofort die neuen EPG-Dateien. Eine Versionsänderung habe ich nicht vorgenommen.

Wer rpiotrtool bereits installiert hat, kann sich den korrigierten EPG-Ordner separat herunterladen, auspacken und dann den Ordner EPG im Ordner "otr" durch den neuen ersetzten.

http://steinerdatenbank.de/software/EPG.zip
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

smartifahrer
Posts: 993
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: rpiotrtool

Sun Apr 21, 2019 1:35 pm

Schönes Projekt.
Mir ist aufgefallen das onlinetvrecoder.com X-Mal zu anderen Adressen umgeleitet wird (Schadcode?) die Adresse www.onlinetvrecorder.com funktioniert. AUch wenn es oft zum selben Inhalt führt DOMAIN.COM ist technisch nicht das gleiche wie WWW.DOMAIN.COM
@gkreidl: am besten änderst du die URL in deinem Beitrag.

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: rpiotrtool

Sun Apr 21, 2019 3:50 pm

smartifahrer wrote:
Sun Apr 21, 2019 1:35 pm
Schönes Projekt.
Mir ist aufgefallen das onlinetvrecoder.com X-Mal zu anderen Adressen umgeleitet wird (Schadcode?) die Adresse www.onlinetvrecorder.com funktioniert. AUch wenn es oft zum selben Inhalt führt DOMAIN.COM ist technisch nicht das gleiche wie WWW.DOMAIN.COM
@gkreidl: am besten änderst du die URL in deinem Beitrag.
Ich habe doch gar keine URL in meinem Beitrag (jedenfalls keinen Link). Aber du hast insofern Recht, als man ohne voranstehendes "www." woanders landet.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

smartifahrer
Posts: 993
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: rpiotrtool

Mon Apr 22, 2019 10:45 am

die man mit Hilfe des Dienstanbieters onlinetvrecoder.com (kurz: OTR) aufgezeichnet hat
Selbst wenn sich die Firma so nennt, es liest sich auch als Domain onlinetvrecoder.com

User avatar
mline
Posts: 1383
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: rpiotrtool

Mon Apr 22, 2019 11:59 am

Die Seite ist einfach vollgestopft mit ad-Servern und Redirects auf dubiose Seiten. Eine davon ist katie.runtnc.net (bitte nicht aufrufen!) und dieser Redirect führt auch zu einer Adware-/Malware-Meldung bzw. wenn man die Suchmaschine des Vertrauens bemüht soll Schadsoftware den Browser kom­pro­mit­tie­ren. Dieser zeigt dann wohl nicht die Seiten an die man aufgerufen hat sondern irgendwelche Werbeseiten.

Wer seinen PC sauber halten will sollte diese Seite meiden. Zumindest aber ublock und umatrix oder ähnliche Browserplugins nutzen.


Hab nun auch gesehen worum es eigentlich ging.
Last edited by mline on Mon Apr 22, 2019 2:44 pm, edited 1 time in total.
<~~>

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: rpiotrtool

Mon Apr 22, 2019 2:07 pm

Ich habe das "www." im OP eingefügt, damit niemand versehentlich auf diese Schrottseite kommt.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

User avatar
mline
Posts: 1383
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: rpiotrtool

Mon Apr 22, 2019 2:47 pm

gkreidl wrote:
Mon Apr 22, 2019 2:07 pm
Ich habe das "www." im OP eingefügt, damit niemand versehentlich auf diese Schrottseite kommt.
Guck dir nochmal den Link an... es geht wohl nicht um mit www. oder ohne www., sondern um die URL selbst die falsch geschrieben wurde:
gkreidl wrote:
Sat Dec 15, 2018 10:37 am
...
www.onlinetvrecoder.com
...
es fehlt ein r in recorder. Das ist auch im PDF so.
Die richtige URL wäre wie smartifahrer schon richtig geschrieben hat also onlinetvrecorder.com oder www.onlinetvrecorder.com
<~~>

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: rpiotrtool

Mon Apr 22, 2019 3:36 pm

mline wrote:
Mon Apr 22, 2019 2:47 pm
gkreidl wrote:
Mon Apr 22, 2019 2:07 pm
Ich habe das "www." im OP eingefügt, damit niemand versehentlich auf diese Schrottseite kommt.
Guck dir nochmal den Link an... es geht wohl nicht um mit www. oder ohne www., sondern um die URL selbst die falsch geschrieben wurde:
gkreidl wrote:
Sat Dec 15, 2018 10:37 am
...
www.onlinetvrecoder.com
...
es fehlt ein r in recorder. Das ist auch im PDF so.
Die richtige URL wäre wie smartifahrer schon richtig geschrieben hat also onlinetvrecorder.com oder www.onlinetvrecorder.com
Danke. Meine alten Augen :-)

Im OP geändert. PDF braucht noch was.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

smartifahrer
Posts: 993
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: rpiotrtool

Mon Apr 22, 2019 6:50 pm

Oh je. Das mit den fehlenden "r" ist mir auch nicht aufgefallen. Danke mline.

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

rpiotrtool für Raspbian Buster

Sun Aug 25, 2019 5:30 am

rpiotrtool 1.0 ist nun auch für Raspbian Buster verfügbar. Am Programm selbst hat sich nichts verändert. Das Programm selbst mußte aber neu für Buster kompiliert werden.

Außerdem wurde der otrpidecoder auf Buster lauffähig gemacht. Dazu werden otrpidecoder und die libcurl3 Bibliotheken in einem speziellen Container installiert. Der Dekoder selbst wird nun über ein script gestartet ( /usr/local/bin/otrpidecoder ), das dafür sorgt, daß die benötigten Bibliotheken verwendet werden, die auf Buster selbst nicht mehr verfügbar sind (Buster verwendet libcurl4).

Ähnliches gilt für die kweb suite, die man zum manuellen Schneiden benötigt (omxplayerGUI). Es wird (optional, nach Abfrage) kweb-1.7.9.8 installiert und anschließend das benötigte kweb_upgrade_buster_20190823. Dies enthält eine neuere Version von omxplayerGUI und einigen weiteren Tools. Dabei wird auch gksu aus den Stretch-Bibliotheken installiert, da kweb gksudo benötigt, das unter Buster nicht mehr verfügbar ist.

Voll funktionsfähig ist rpiotrtool 1.0 nur auf RPi 2B, 3B und 3B+ mit dem Legacy Grafik-Treiber. Auf dem RPi 4B oder bei Verwendung eines der KMS-Grafik-Treiber wird von omxplayer jegliche OSD-Funktion (Untertitel, Positions- und Geschwindigkeitsanzeige usw.) abgeschaltet. Damit ist die Schnittkontrolle (vor und nach dem Schneiden) praktisch nutzlos und auch das Erstellen von Schnittlisten mit omxplayerGUI wird dadurch erschwert. Abhilfe kann da nur eine neue omxplayer-Version schaffen, bei der das OSD-System komplett überarbeitet wird. Der Hauptentwickler von omxplayer hat dafür zur Zeit leider keine freie Kapazität. Mit einer kurzfristigen Lösung ist deshalb nicht zu rechnen. Das ist insofern schade, als rpiotrtool von der viel größeren Festplattengeschwindigkeit über USB3 stark profitieren würde (beim Dekodieren und Schneiden).
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

rpiotrtool auf dem Raspberry Pi 4

Fri Aug 30, 2019 11:23 am

Ich habe zwar schon eine neue Version von rpiotrtool für Raspbian Buster veröffentlicht, aber es hat mich doch gewurmt, daß diese Version auf dem Raspberry Pi 4 praktisch nicht brauchbar ist. Das liegt im wesentlichen an der abgeschalteten OSD-Funktion von omxplayer und einem zusätzlichen Bug des Programms (daß nämlich omxplayer sogar abschmiert, wenn Untertitel gefunden werden).

Deshalb habe ich mich daran gemacht, eine neue Version 1.1 zu entwickeln, bei der man optional VLC für die Cutlist-Vorschau und die Schnittkontrolle verwenden kann. Mangels Dokumentation über die DBUS-Schnittstelle war das gar nicht so einfach. Außerdem hat VLC leider Probleme mit den Original-OTR-AVI-Dateien: sie werden etwas ruckelig angezeigt. Auch dafür habe ich eine Lösung gefunden, die allerdings etwas zusätzliche Zeit kostet. Auf einem RPi 4 mit 2 oder 4 GB Arbeitspeicher kann man nun auch gefahrlos Multi-Threading verwenden ohne Gefahr zu laufen, daß man ins Swapping gerät (und dann alles wieder viel langsamer wird).

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Verglichen mit einem Rpi 3B+ (1.4 GHz, Single-Threading, Festplatte über USB2 angeschlossen) ist das Schneiden auf einem RPi 4B/4GB (1.5 GHz, Multi-Threading, Festplatte an USB3) nun 6.7 Mal schneller. Auch das Dekodieren und Konvertieren nach MKV gehen nun viel schneller, wenn auch nicht um den gleichen Faktor.

Äußerlich unterscheiden sicn die beiden Versionen 1.0 und 1.1 kaum. Es gibt zwei neue Einstellungen für Optionen:

1) Wahl zwischen VLC und omxplayer
2) Optional alle dekodierten Dateien nach dem Dekodieren automatisch ins MKV-Format konvertieren (Kopie im converted-Ordner).

Wenn MKV-Dateien existieren, werden diese für die Schnittvorschau verwendet. Dann läuft die Schnittvorschau perfekt (ruckelfrei).Nach erfolgreichem Schneiden werden diese MKV-Kopien automatisch wieder gelöscht.

Anders als omxplayer läuft VLC bei der Schnittkontrolle (Preview und Postview) immer im Vollbildmodus, da nur dann die volle GPU-Leistung zum Tragen kommt.

Auch die separate Konvertierfunktion nach MKV wurde intern etwas verändert: Es werden nun alle (noch nicht konvertierten Dateien) konvertiert und nicht nur die, für die keine Schnittliste vorliegt.

Bei der Löschfunktion (Trash-Verzeichnis) wird nun noch abgefragt, ob auch übriggebliebene MKV-Kopien (falls vorhanden) gelöscht werden sollen.

Ein Mangel bleibt allerdings auf dem RPi 4: wegen der fehlenden OSD-Funktion von omxplayer ist das Erstellen von Cutlisten mit omxplayerGUI deutlich umständlicher. Da können wir nur auf eine verbesserte Version hoffen, die aber kurzfristig nicht in Sicht ist. Ich selbst verwende deshalb zum manuellen Schneiden immer noch meinen RPi 3B+ und greife dabei auf die Dateien (auf dem RPi 4) übers Netzwerk zu.

Man kann die neue Version auch mit älteren Modellen verwenden. Da hat man dann die Wahl zwischen omxplayer und VLC, sofern man den Legacy-Grafiktreiber verwendet.

Die neue Version 1.1 ist im Wesentlichen fertig. Ich werde sie noch etwas ausführlicher testen und zugleich das Handbuch entsprechend überarbeiten. Im Laufe der kommenden Woche sollte sie dann verfügbar sein.
Last edited by gkreidl on Tue Sep 10, 2019 7:26 am, edited 1 time in total.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Version 1.1 für Raspbian Buster und RPi 4B verfügbar

Thu Sep 05, 2019 10:40 am

Die neue Version rpiotrtool 1.1 für Buster ist nun verfügbar. Sie kann nun auch auf dem Raspberry Pi 4 eingesetzt werden. Ich habe den ersten Beitrag in diesem Thread entsprechend angepaßt.

Das Handbuch umfasst beide Versionen, da die Unterschiede nur minimal sind.

Auf dem RPi 4 bzw. auf 2B/3B/3B+ mit KMS-Grafiktreibern kann nun VLC für die Schnittvorschau und Schnittkontrolle eingesetzt werden.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

witty
Posts: 30
Joined: Sat Oct 31, 2015 5:33 pm

Re: rpiotrtool Update auf Version 1.0

Tue Dec 24, 2019 2:24 am

Hi,

zuallererst vielen Dank für Deine Arbeit!
Bin schon lange auf der Suche OTR-Filme mit meinem RPi zu schneiden und habe nun Dein rpiotrtool gefunden (bis jetzt habe ich nur runtergeladen und decodiert).

2 Punkte:
leider erhalte ich vor dem Schneiden mit einer runtergeladenen cutlist folgenden Fehler:

Code: Select all

Eingabe: c
Schneide: Disneys_Eine_Weihnachtsgeschichte_18.12.15_20-15_sat1_120_TVOON_DE.mpg.HQ.avi
Fehler: Konnte FPS nicht bestimmen: Es konnten keine Video Infos der zu bearbeitenden Datei ausgelesen werden.
und 2. wäre es möglich als Browser auch lynx oder links für die cutlist-suche zu verwenden? Ich arbeite immer mit einem remote-terminalfenster (ohne X)!

Danke Michi

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: rpiotrtool Update auf Version 1.0

Tue Dec 24, 2019 5:50 am

witty wrote:
Tue Dec 24, 2019 2:24 am
Hi,

zuallererst vielen Dank für Deine Arbeit!
Bin schon lange auf der Suche OTR-Filme mit meinem RPi zu schneiden und habe nun Dein rpiotrtool gefunden (bis jetzt habe ich nur runtergeladen und decodiert).

2 Punkte:
leider erhalte ich vor dem Schneiden mit einer runtergeladenen cutlist folgenden Fehler:

Code: Select all

Eingabe: c
Schneide: Disneys_Eine_Weihnachtsgeschichte_18.12.15_20-15_sat1_120_TVOON_DE.mpg.HQ.avi
Fehler: Konnte FPS nicht bestimmen: Es konnten keine Video Infos der zu bearbeitenden Datei ausgelesen werden.
und 2. wäre es möglich als Browser auch lynx oder links für die cutlist-suche zu verwenden? Ich arbeite immer mit einem remote-terminalfenster (ohne X)!

Danke Michi
ad 1) Mir ist der Fehler noch nie vorgekommen. Irgendwas stimmt mit der AVI-Datei nicht. Die Schnittfunktionen analysieren die Datei mit ffmpeg bzw. ffprobe. Wenn keine FPS (frames per second) Angabe gefunden wird, kann nicht geschnitten werden.

ad 2) Das würde nicht funktionieren, weil cutlist.at nur mit Javascript funktioniert.
Es gibt aber eine Lösung, wenn dein Hauptrechner, von dem du dich mit dem RPi verbindest, ein Linux-System ist. Verbinde mit
ssh -X [email protected]
(oder mit der IP).
Dann wird das X-Windows-System deines Hauptrechners benutzt. Natürlich muss auf dem RPi eine Desktopversion installiert sein (mit den entsprechenden Programmen, z. B. Browser), er muß aber nicht in den Desktop booten sondern es genügt, wenn er zur Kommandozeile bootet. Das Programm (rpiotrtool, Browser für die Cutlistsuche) wird auf dem RPi ausgeführt, das Browserfenster erscheint aber auf dem Hauptrechner.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

witty
Posts: 30
Joined: Sat Oct 31, 2015 5:33 pm

Re: rpiotrtool

Tue Dec 24, 2019 4:15 pm

ad 1) Mir ist der Fehler noch nie vorgekommen. Irgendwas stimmt mit der AVI-Datei nicht. Die Schnittfunktionen analysieren die Datei mit ffmpeg bzw. ffprobe. Wenn keine FPS (frames per second) Angabe gefunden wird, kann nicht geschnitten werden.
wie lautet denn der Befehl im Hintergrund - dann kann ich dem versuchen auf den Grund zu gehen (ich habe die otrkey-Datei auch auf meine bisherige Variante dekodiert und am Windows-PC geschnitten - kein Problem).
ad 2) Das würde nicht funktionieren, weil cutlist.at nur mit Javascript funktioniert.
ok, das wird dann für mich nicht funktionieren, weil ich zumeist mit einem kleinen Terminalfenster vom Handy (remote) arbeite ...
dann lade ich mir die cutlist einfach manuell runter .
Oder wird etwa in einem Verzeichnis ein html abgelegt, das ich dann mit meinem lokalen Browser öffnen kann?

danke michi

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: rpiotrtool

Tue Dec 24, 2019 6:45 pm

witty wrote:
Tue Dec 24, 2019 4:15 pm
ad 1) Mir ist der Fehler noch nie vorgekommen. Irgendwas stimmt mit der AVI-Datei nicht. Die Schnittfunktionen analysieren die Datei mit ffmpeg bzw. ffprobe. Wenn keine FPS (frames per second) Angabe gefunden wird, kann nicht geschnitten werden.
wie lautet denn der Befehl im Hintergrund - dann kann ich dem versuchen auf den Grund zu gehen (ich habe die otrkey-Datei auch auf meine bisherige Variante dekodiert und am Windows-PC geschnitten - kein Problem).
ad 2) Das würde nicht funktionieren, weil cutlist.at nur mit Javascript funktioniert.
ok, das wird dann für mich nicht funktionieren, weil ich zumeist mit einem kleinen Terminalfenster vom Handy (remote) arbeite ...
dann lade ich mir die cutlist einfach manuell runter .
Oder wird etwa in einem Verzeichnis ein html abgelegt, das ich dann mit meinem lokalen Browser öffnen kann?

danke michi
Frage 1:
ffprobe dateiname (im gleichen ordner, sonst pfad)
oder statt ffprobe
ffmpeg -i Datei
oder
omxplayer -i Datei

Frage 2:
Ja, es wird eine HTML-Datei im Decoded-Verzeichnis abgelegt, die automatisch wieder gelöscht wird, wenn der Browser geschlossen wird.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

witty
Posts: 30
Joined: Sat Oct 31, 2015 5:33 pm

Re: rpiotrtool

Wed Dec 25, 2019 9:59 am

Code: Select all

$ ffprobe Disneys_Eine_Weihnachtsgeschichte_18.12.15_20-15_sat1_120_TVOON_DE.mpg.HQ.avi
Illegal instruction
Zu Hilfe :?: :shock:

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: rpiotrtool

Wed Dec 25, 2019 10:19 am

witty wrote:
Wed Dec 25, 2019 9:59 am

Code: Select all

$ ffprobe Disneys_Eine_Weihnachtsgeschichte_18.12.15_20-15_sat1_120_TVOON_DE.mpg.HQ.avi
Illegal instruction
Zu Hilfe :?: :shock:
Welche Betriebssystem-Version hast du? Hast du (unter Buster) das "untested" Repository hinzugefügt (enthält die neue VLC-Version, aber auch eine neue ffmpeg Version)?
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

witty
Posts: 30
Joined: Sat Oct 31, 2015 5:33 pm

Re: rpiotrtool

Wed Dec 25, 2019 10:46 am

Welche Betriebssystem-Version hast du? Hast du (unter Buster) das "untested" Repository hinzugefügt (enthält die neue VLC-Version, aber auch eine neue ffmpeg Version)?

Code: Select all

$ cat /etc/apt/sources.list
deb http://raspbian.raspberrypi.org/raspbian/ buster main contrib non-free rpi
$ cat /etc/apt/sources.list.d/raspi.list 
deb http://archive.raspberrypi.org/debian buster main ui
 $ cat /proc/version
Linux version 4.19.75+ ([email protected]) (gcc version 4.9.3 (crosstool-NG crosstool-ng-1.22.0-88-g8460611)) #1270 Tue Sep 24 18:38:54 BST 2019
$ hostnamectl| grep -Ev "(name:|ID:)"
  Operating System: Raspbian GNU/Linux 10 (buster)
            Kernel: Linux 4.19.75+
      Architecture: arm
Sollte ich hier was ändern?

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: rpiotrtool

Wed Dec 25, 2019 11:29 am

witty wrote:
Wed Dec 25, 2019 10:46 am
Welche Betriebssystem-Version hast du? Hast du (unter Buster) das "untested" Repository hinzugefügt (enthält die neue VLC-Version, aber auch eine neue ffmpeg Version)?

Code: Select all

$ cat /etc/apt/sources.list
deb http://raspbian.raspberrypi.org/raspbian/ buster main contrib non-free rpi
$ cat /etc/apt/sources.list.d/raspi.list 
deb http://archive.raspberrypi.org/debian buster main ui
 $ cat /proc/version
Linux version 4.19.75+ ([email protected]) (gcc version 4.9.3 (crosstool-NG crosstool-ng-1.22.0-88-g8460611)) #1270 Tue Sep 24 18:38:54 BST 2019
$ hostnamectl| grep -Ev "(name:|ID:)"
  Operating System: Raspbian GNU/Linux 10 (buster)
            Kernel: Linux 4.19.75+
      Architecture: arm
Sollte ich hier was ändern?
Nein, ich wollte nur ausschließen, dass es evtl. an der neuen "untested"-Version liegen könnte.
Ich habe es noch nie erlebt, dass ffprobe abschmiert. Kannst du es mal mit einer anderen Datei probieren?
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

witty
Posts: 30
Joined: Sat Oct 31, 2015 5:33 pm

Re: rpiotrtool

Fri Dec 27, 2019 10:41 am

-> da muss ich wohl tiefer gehen ... das liegt nicht an rpiotrtool

Code: Select all

$ ffprobe
Illegal instruction
Aber vielleicht noch ein Hinweis für Dich:
ich habe meinen Raspberry Pi Zero Rev 1.3 neu aufgesetzt (Raspbian Buster) und da fehlte zum Ausführen von rpiotrtool die libssl.so.1.0.2, die ich mit apt install libssl1.0.2 nachinstallieren musste.

gkreidl
Posts: 6220
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: rpiotrtool

Fri Dec 27, 2019 6:23 pm

witty wrote:
Fri Dec 27, 2019 10:41 am
-> da muss ich wohl tiefer gehen ... das liegt nicht an rpiotrtool

Code: Select all

$ ffprobe
Illegal instruction
Aber vielleicht noch ein Hinweis für Dich:
ich habe meinen Raspberry Pi Zero Rev 1.3 neu aufgesetzt (Raspbian Buster) und da fehlte zum Ausführen von rpiotrtool die libssl.so.1.0.2, die ich mit apt install libssl1.0.2 nachinstallieren musste.
Es wird relativ bald ein kleines Update geben. Da werde ich libssl1.0.2 explizit bei der Installation hinzufügen.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

Return to “Deutsch”