BeeaLoco
Posts: 1
Joined: Sat Nov 29, 2014 9:18 am

Multiroom audio über einen Raspberry pi

Sat Nov 29, 2014 3:15 pm

Hallo!

Ich habe mir überlegt über meinen Raspberry eine Multiroom-Anlage zu basteln. Ich habe bis jetzt nur eine Möglichkeit gefunden bei der ich mehrere Pi's brauche. Dies wäre natürlich mit den neuen A+ Modellen recht interessant.
Bevor ich damit anfange wollte ich wissen, ob es auch eine Möglichkeit gibt das ganze über ein Pi laufen zu lassen?
Ich möchte die Musik in 5 Räumen haben die ich selbstständig an oder ausschalten kann. Es muss nicht in jedem Raum andere Musik laufen.
Ich habe die Möglichkeit in jeden Raum Lautsprecherkabel zu verlegen und suche seid dem nach einem Schaltplan für eine Audiokanalschaltung für passiv Lautsprechern oder nach einer Platine wie der Wolfson Soundcard nur mit der Möglichkeit mehrere passiv Ausgänge zu haben. Als dritte alternative dachte ich an einen Verstärker/AMP mit einem Input und mehreren Outputs. Nur bis jetzt habe ich noch nicht den Richtigen gefunden oder mir fehlen einfach die richtigen Suchbegriffe.

Hat vielleicht einer von euch eine Idee? Wäre euch dafür sehr dankbar.

MfG

peterfido
Posts: 4
Joined: Sat Dec 13, 2014 8:43 am

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Sun Dec 14, 2014 7:20 pm

Unter Multiroom verstehe ich, dass alle snychron das gleiche abspielen. Dafür braucht es Software, welche das managed. mit dem mpd habe ich es mal versucht. Aber da laufen nach einiger Zeit die Streams auseinander. Der Takt der "Soundkarte" ist halt überall minimal anders. Meine Verbindung hier war per LAN und WLAN.

Muss es nicht synchron sein, dann ist es einfacher. Ich habe 4 Raspis, welche autark Musik abspielen können. Zur Steuerung vor Ort habe ich bei zweien einen Pearl-Bilderrahmen und einen Zehnerblock dran. Der Dritte ist im Schlafzimmer als Wecker konzipiert und steckt in einem entsprechenden Gehäuse. Als Kollegen hat der Raspi da noch einen Atmel Atmega. Der Überwacht das alles und kann im Weckfall, wenn der Raspi nicht reagiert oder das Internet ausgefallen ist, zur Not noch mit nem Pieper wecken. Der 4. ist auf dem Balkon und wird "blind" mit einer X10 Fernbedienung gesteuert, bwz. per Webfrontend. Aucbh da ist ein Atmel dabei. Einmal für die Fernbedienung und dann noch für die Beleuchtung. Da dient der Raspi zusätzlich als Webfrontend / Netzwerkschnittstelle.

Man kann das durch die Webfrontends leicht so lösen, dass man jeden Raspi von jedem anderen Bedienen kann.

Ansonsten in jedem Raum Aktivlautsprecher verbauen und nur das NF-Signal durch die Räume führen.

User avatar
ByteYourLife
Posts: 75
Joined: Wed Jul 23, 2014 3:04 am
Location: Germany
Contact: Website

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Sat Dec 20, 2014 2:12 pm

Hi BeeaLoco,

ich habe mal mit dem Thema herumgespielt und bin zu folgenden Erkenntnissen gekommen:

1. Du brauchst z.B. den Logitech Media Server (LMS) um die einzelnen Audio-Streams der Raspberry Pi's zu synchronisieren.
2. Es wird ein Verstärker benötigt damit man auch etwas hört.
-> Hier ein Beispiel für Raspberry Pi AMP's AMP
3. Es sollte pro RaPi ein DAC angeschafft werden damit die Qualität der Musik passt wenn man das hört
-> Hier ein Beispiel für Raspberry Pi DAC's DAC

Ich würde sagen ohne dem LMS wird Deine Multiroomlösung nie synchron sein. Ich selber habe mir aber dann Raumfeld gekauft als Streaming und Multiroomlösung da ich es nie geschafft habe meine RaPi's synchron zu bekommen und ich eine funktionierende Lösung wollte. Ich bin bei den Kosten für Verstärker, gutem Ringkernnetzteil, Boxen, LMS-Server, etc. auch nicht wesentlich billiger gekommen.

Ein paar Testberichte dazu habe ich hier veröffentlicht: Testbericht HiFi Multiroom

Ich hoffe das hilft Dir weiter.

Viele Grüße,

ByteYourLife
My project I am working on: An autonomous driving car with the Raspberry Pi and a lot of sensors.

JekApps
Posts: 5
Joined: Tue Dec 30, 2014 12:18 am

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Tue Dec 30, 2014 12:39 am

Hallo zusammen.

Ich hab eine Android App entwickelt, um Musik auf mehreren Android Geräten gleichzeitig (und synchron) zu hören.
Da ich zusätzlich einen Raspberry Pi besitze, wollte ich auch den mit einbeziehen und als Funklautsprecher für mein Android Handy bzw. Tablet nutzen.
Dazu habe ich eine "simple" Java-Anwendung geschrieben, die auf dem Rapsberry Pi läuft und mit meiner Android App spricht.
Das klappt soweit schon ganz gut.

Da ich selber den Raspberry Pi aber nur recht speziell verwende, suche ich nun noch Tester, die meine App auch mal mit mehreren Pis testen können, mir bei der Suche nach Fehlern helfen möchten und vielleicht auch noch Verbesserungsvorschläge haben.
Ich hoffe ich bin hier richtig, das Thema klang recht passend...

Schönen Gruß
Jens

yobneb
Posts: 13
Joined: Mon Jul 23, 2012 1:05 pm

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Sun Jan 04, 2015 9:43 pm

Ich benutze zwar grundsätzlich auch die Squeezebox Variante, aber würde deines auch mal testen, falls sich sonst niemand, oder nicht genug Leute melden.

Hab natürlich auch einige Geräte zum Testen (5-6 Raspi, mind. 5 Android Geräte) zur Verfügung :D

JekApps
Posts: 5
Joined: Tue Dec 30, 2014 12:18 am

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Mon Jan 05, 2015 5:25 pm

Hallo yobneb!

Vielen Dank, 5-6 Pi's und 5 Android Geräte... Das klingt nach einer Herausforderung. :)

Meine App heisst SoundSeeder. Infos findest du unter: http://soundseeder.com

Ich habe letzte Woche die erste beta-Version für den Raspberry Pi veröffentlicht und schon ein wenig Feedback bekommen.
Es gibt wohl Probleme mit dem OpenJDK und pulseaudio. Vorraussetzung ist also zur Zeit zwingend ein Oracle JDK.

Du kannst die Rasperry Pi App hier herunterladen, einen Link zur Android App findest du dort auch:
http://soundseeder.com/downloads/

Wenn du fragen hast, immer raus damit.

Achso, die freie Version der Android App kannst du mit zwei Lautsprechern verbinden, ich stelle dir aber gern eine kostenlose Testlizenz zur Verfügung um all deine Geräte verbinden zu können. Schick mir am besten eine PN mit deiner GMail Adresse, die du zur Installation der App verwendest.

Bin gespannt was du und auch alle anderen hier sagen...
Gruß
Jens

yobneb
Posts: 13
Joined: Mon Jul 23, 2012 1:05 pm

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Tue Jan 06, 2015 9:38 pm

OK, danke für die Infos... Sieht alles schon mal sehr gut aus und kannte ich bisher auch noch nicht.

Ich muss mal schauen ob ich es unter der Woche noch testen kann, aber spätestens am Wochenende komme ich dann auf jeden Fall mal.

User avatar
nicmare
Posts: 1
Joined: Fri Jan 15, 2016 3:52 pm

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Fri Jan 15, 2016 3:53 pm

Ich weiß dass das Thema bereits ein Jahr alt ist aber ich bin ebenfalls auf der Suche nach einer Lösung da ich noch ein Raspberry pi rumliegen habe. Wie sind denn deine Versuche ausgegangen, yobneb??

edit: da sich jetzt keiner mehr geäußert hat, hat sich das acuh erstmal für mich erledigt. hab nen fertigen multiroom lautsprecher von sonos gegönnt und bin soweit zufrieden. bleibt nur noch die frage, was ich mit dem raspberry mache

BadAix
Posts: 3
Joined: Tue Mar 10, 2015 10:18 pm

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Tue Apr 12, 2016 9:54 am

Hi,

Ich empfehle Snapcast: https://github.com/badaix/snapcast
Es erweitert einen beliebigen Audioplayer (mpd, Volumio, RuneAudio, Pi MusicBox ...) zu einem synchronen multi-room system, das mehrere Streams ("Zonen") unterstützt.
Als Clients (beliebig viele) kannst Du einen Raspberry, ein ausgedientes Android phone oder einen OpenWrt Router mit USB-Soundkarte benutzen. Fertige Pakete gibt es hier: https://github.com/badaix/snapcast/releases

Gruß,
Johannes

User avatar
max2play
Posts: 11
Joined: Wed May 27, 2015 12:12 pm
Location: Leipzig, Germany
Contact: Website

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Tue Mar 14, 2017 1:02 pm

Hi Leute,
Wir halten das Squeezebox System dank seiner open-source Natur und der kleinen Squeezelite Player auch für das beste Multiroom System für Raspberry Pi und haben deswegen in unserem OS einen Player vorinstalliert und eine Ein-Klick Installation des Squeezebox Servers, kompatibel mit allen gängigen Raspberry Pis.

Beide Features sind komplett kostenlos und können direkt über unser Webinterface mit ein paar Klicks konfiguriert werden. Für unsere Premium-Nutzer haben wir außerdem MultiSqueeze, zum einfachen Erstellen von so vielen Squeezelite Playern wie man will auf einem Pi, und Jivelite, für eine besonders übersichtliche grafische Oberfläche zur Steuerung des Playbacks aller Squeezelite Player, integriert.

Zudem konnten wir seit gestern auch die frische Version 7.9 des Squeezebox Servers in unsere aktuelle Beta integrieren.
OS Developer Account
Visit Max2Play at www.max2play.com

jamalk
Posts: 4
Joined: Wed Apr 05, 2017 8:12 am

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Wed Apr 05, 2017 8:22 am

Habe mit dem Raspberry Pi bereits Kodi getestet, aber inzwischen bin ich dafür auf 2 amazon fire tv Sticks gewechselt.
Auf dem Raspberry Pi läuft jetzt OpenMediavault mit samba Freigabe um über die Fire Tv Sticks Serien und FIlme zu schauen.
Zusätzlich ist noch Power Pi installiert, damit ich Lichter und die externe Festpaltte am PI mit einer App an und auschalten kann.

Letzens habe ich beim Freund erstemal Sonos Lautsprecher gesehen und mich seit dem mit Wlan Lautsprecher ausseinander gesetzt. Auf http://multiroomlautsprecher.net sieht man gut die Vorteile dazu.

Jetzt zu meiner Fragen, da ich gerne etwas sparen möchte und selbst bastle.
Hat es schon jemand geschafft durch Raspberry Pis synchron Musik abzuspielen mittel Spotify Connect im ganzen Haus?

Könnte mir auch vorstellen einfach in jedem Raum einen Pi zu installieren und über den Audio-Ausgang eine BOx Anschließen.
Müsste nur irgendwie die Pis dann gruppieren können usw.

User avatar
ByteYourLife
Posts: 75
Joined: Wed Jul 23, 2014 3:04 am
Location: Germany
Contact: Website

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Wed Apr 05, 2017 6:04 pm

Hi jamalk,

schau Dir doch mal von Joachim Hummel die Anleitung an:
Multiroom Soundanlage mit dem Raspberry – Teil 1
Ich glaube das wäre eine Lösung für Deine Fragestellung.

Viele Grüße,

ByteYourLife
My project I am working on: An autonomous driving car with the Raspberry Pi and a lot of sensors.

jamalk
Posts: 4
Joined: Wed Apr 05, 2017 8:12 am

Re: Multiroom audio über einen Raspberry pi

Mon Apr 24, 2017 7:57 pm

Ok. danke schau ich mir an :)

Return to “Deutsch”