eninger
Posts: 3
Joined: Fri Jun 21, 2013 6:38 am

Raspberry vom rechner aus kontrollieren

Sat Jun 22, 2013 5:13 pm

Brauche ich unbedingt Monitor und Tastatur, um raspberry pi (b) zu kontrollieren? Oder kann ich das auch von einem anderen Rechner aus tun?

Mit dd kann ich so, wie ich das sehe, eine bootfähige sdcard mit Raspian erstellen. Dann sollte der raspberry booten. Wenn ich ihn nun mit microusb <-> usb mit einem Rechner verbinde, erkennt der ihn dann als externen device (so wie bei einem tablet oder android phone z.B.)? Dann könnte man derart natürlich bequem config dateien editieren .... (?)

Um aber ganze Pakete neu oder zusätzlich zu installieren, da müsste ich wohl als user am raspberry eingeloggt sein.

Vielen Dank im Voraus für jeden Tip!

matt.b
Posts: 93
Joined: Fri Oct 19, 2012 7:23 am

Re: Raspberry vom rechner aus kontrollieren

Sat Jun 22, 2013 5:39 pm

Ich will jetzt nicht abweisend klingen, aber hast du dich überhaupt schon mal mit dem Thema beschäftigt?
Aus deinem Text heraus klingt es so, als ob du dir noch gar keine Infos zu dem System angesehen hast.

Mein Tipp: Suchmaschine mit "raspberry pi getting started" oder "raspberry pi tutorial" oder ähnlichem bemühen!!!

ghp
Posts: 1414
Joined: Wed Jun 12, 2013 12:41 pm
Location: Stuttgart Germany
Contact: Website

Re: Raspberry vom rechner aus kontrollieren

Sat Jun 22, 2013 6:11 pm

Hallo,

das Kontrollieren von Linux-Rechnern wird i.d.R. über eine Netzwerkverbindung erledigt.

Für Model B, Netzwerkkabel einstecken und mit dem lokalen Netzwerk verbinden. Die Voreinstellung ist DHCP, so dass der Rechner (meist über den lokalen Router) eine IP-Adresse bekommt.
Für Model A wird das schwieriger. Wireless Adapter einstecken, mit Monitor, Maus und Tastatur booten, Wireless Netzwerk einrichten.

Dann die folgende Prozedur zum 'remote login' verwenden:
Dabei wird eine Konsole auf dem lokalen Rechner geöffnet, welche mit dem entfernten 'remote' Rechner verbunden ist. Das Netzwerkprotokoll ist ssh.

In Windows, putty von putty.org benutzen, ip-Adresse und ssh-Verbindung einstellen und man erhält vom raspberry einen "login prompt".
In Linux, in einer console "ssh [email protected]<ipaddress>" benutzen.

Die IP-Adresse muss man kennen. Beim Booten wird diese auf dem Monitor ausgegeben, aber der ist ja hier nicht verfügbar.
Man kann mit "advanced ip scanner" das lokale Netzwerk durchsuchen und findet dann auch den Raspberry mit seiner Adresse.
Oder am DHCP-Server (dem Router) sich durch die Menüs hangeln, irgendwo findet man die vergebenen Adressen.
Zur Kontrolle kann man 'ping <ipadresse>' vom lokalen Rechner aus benutzen.

Das Tool 'raspi-config' kann über die Konsole genauso benutzt werden wie lokal mit einem Monitor.
Hierbei die ssh-Verbindung NICHT ausschalten, diese ist standardmässig erst mal eingeschaltet.

Die nächsten Schritte wären dann, dass eine ip-Adresse fest definiert wird (statisch).

Auch wenn sich diese Prozedur erst mal umständlich anhört, ist das Arbeiten mit der Konsole und Kommandozeile deutlich effizienter als über die grafische Oberfläche.

Man könnte theoretisch auch die Terminal-Pins am GPIO Header verwenden, aber das setzt Adapter-Elektronik voraus und ist für den Anfang daher komplizierter.

Grüsse
Gerhard

MDKaiser
Posts: 1
Joined: Sun Jun 23, 2013 1:52 am

Re: Raspberry vom rechner aus kontrollieren

Sun Jun 23, 2013 2:06 am

So gehts:
- Raspbian auf SD entpacken
- Raspberry Pi (mit SD) per Ethernetkabel an den Router haengen und booten
- Im Router die IP des Raspberry Pi finden
- Linux/Mac:
--Terminal: ssh <IP_des_RP> -l pi (passwort ist raspberry)
- Windows:
-- Putty: ssh <IP_des_RP> -l pi (passwort ist raspberry)
- alles updaten: sudo apt-get update, sudo apt-get upgrade
- falls erwuenscht ein VNC installieren: sudo apt-get install tightvncserver und dann starten: tightvncserver -geometry <width>x<height> :1
- VNC client (entweder von tightvnc der Java client, oder mit Mac nutze ich das eingebaute "Screen Sharing") starten: <IP_des_RP>:5901

PS: Das OS auf der SD Karte ist (zumindest bei mir) schreibgeschuetzt, also laesst sich nicht so einfach editieren. Aber wie oben beschrieben per SSH geht es gut.

eninger
Posts: 3
Joined: Fri Jun 21, 2013 6:38 am

Re: Raspberry vom rechner aus kontrollieren

Wed Jun 26, 2013 11:10 pm

Vielen Dank an alle.

Soweit klar. Auf der Adafruit-Seite habe ich noch eine Anleitung gefunden, die von einem Konsolenkabel spricht und einer Verbindung per "screen" auf dem Rechner.

Ich habe den raspberry pi (b) geordert, und er sollte dieser Tage eintreffen. Zur Vorbereitung habe ich eine SD Karte mit Raspian (2013-05-25) eingerichtet (per "dd" an der Konsole meines Laptops - der läuft mit crunchbang also debian). Dabei habe ich gesehen, dass die boot partition, entgegen den Anleitungen/Infos auf der Raspberry Pi Seite nicht fat32, sondern fat16 ist. Ist das ein Problem ... (?) Auch fehlte ein Swap (den habe ich mit parted eingerichtet und die Grösse der root partition an die SDcard angepasst).

Ich möchte aus dem RPi einen filternden Proxy machen, schematisch in dieser Art: squid3 -> privoxy -> tor (im Grunde habe ich den setup - ich hab's mit einem alten netbook ausprobiert und denke mal, es sollte laufen. Allerdings schwindelt mir der Kopf vor iptables ;-) ).

franzhartwig
Posts: 12
Joined: Tue Jan 22, 2013 6:03 pm

Re: Raspberry vom rechner aus kontrollieren

Thu Jun 27, 2013 5:16 pm

Hierbei die ssh-Verbindung NICHT ausschalten, diese ist standardmässig erst mal eingeschaltet.
Ist sie das wirklich? Ich habe im Kopf, dass ich das zunächst einschalten musste. Aber vielleicht hat sich das inzwischen geändert?

User avatar
mline
Posts: 1307
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Raspberry vom rechner aus kontrollieren

Thu Jun 27, 2013 5:32 pm

Bei raspbian ist SSH vom Start weg aktiv.
Wer WLAN nutzt und es nicht vorher schon direkt auf der SD-Karte eingerichtet hat benötigt aber zum Konfigurieren dennoch Bildschirm, Maus und Tastatur.

http://elinux.org/RPi_VNC_Server#Gettin ... cific_User <--- noch eine Möglichkeit an der Pi zu arbeiten.
Clients gibts (bei Google) für alle Betriebssysteme.
Bitte nur die Version für spezifischen Benutzer einrichten. Die Version weiter oben führt den Server als root aus und ist somit ein massives Sicherheitsproblem.
<~~>

Return to “Deutsch”