Page 1 of 1

WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Wed Jun 12, 2013 2:11 pm
by Kilian
Hallo,

ich hatte bisher Probleme wenn ich einen USB-Stick und einen WLAN-Stick gleichzeitig am Pi angeschlossen hatte. Der Pi friert nach einer Weile ein. Durch Zufall bin ich auf den Raspberryguide gestoßen und habe mir dieses Netzteil (http://www.amazon.de/gp/product/B008XI5 ... aspigui-21) gekauft. Konnte bisher nur einen kurzen Test machen und bisher passierte es nicht. Ein längerer Test steht noch aus. Mir ist aber aufgefallen, dass der WLAN-Stick extrem warm wird. Wenn ich ihn abziehe kann ich ihn nur ein paar Sekunden in den Fingern halten (vorne am Metall angefasst). Ob das auch beim alten NT so war weiß ich nicht, hab kein anderes mehr da.

Haben das auch schon andere beobachtet? Ist das normal? Liegt es evtl. am neuen Netzteil?

Kilian

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Wed Jun 12, 2013 6:56 pm
by Progamer001
am Netzteil liegt es wahrscheinlich nicht (außer es ist kaputt), es liegt genau im empfohlenem Bereich (Stromstärke)

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Wed Jun 12, 2013 7:31 pm
by Kilian
Ist es denn überhaupt normal, dass der Stick so heiß wird?

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Wed Jun 12, 2013 8:18 pm
by Progamer001
glaub schon, v.A. wenn du nen besonders kleinen stick hast dann wird er noch schneller heiß

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Thu Jun 13, 2013 7:05 pm
by mmi
Kilian wrote:Mir ist aber aufgefallen, dass der WLAN-Stick extrem warm wird. Wenn ich ihn abziehe kann ich ihn nur ein paar Sekunden in den Fingern halten (vorne am Metall angefasst).
Kannst Du die Ausgangsspannung des Netzteils messen, es wäre ja möglich, daß die Spannung über 5,2V liegt.

Was für ein Stick ist das? Ich habe mehrere der kleinen Edimax (Treiber 8192cu), die werden bestenfalls handwarm.

Gruß, mmi

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Thu Jun 13, 2013 7:16 pm
by Kilian
Kannst Du die Ausgangsspannung des Netzteils messen
Ich hab noch irgendwo ein Messgerät rumliegen und werds morgen mal versuchen. Ob die Werte da aber aussagefähig sind weiß ich nicht. Ich werde auch mal mein altes Netzteil versuchen, wenn ich es mal wieder finde.

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Thu Jun 13, 2013 8:48 pm
by FallenHorseman
Ich hatte mal einen USB-Hub mit falscher Spannung(12V) betrieben, und blöderweise auch einen Wlan stick..
Ergebnis ca 60-100°C (feuchter Finger hat auch mal gezischt ;) ) auch bei einem normalen USB Anschluss.
Jedoch war dann aber auch keine Funktion mehr
;D

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Fri Jun 14, 2013 1:48 am
by mmi
Klar, da ist sicher einiges abgeraucht. :)
Es ist sicher auch der Grund, warum man beim RPi als Buchse MicroUSB gewählt hat, bei den üblichen Klinkenbuchsen werden sonst schnell mal "versehentlich" viel höhere Spannungen angeschlossen.

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Fri Jun 14, 2013 12:27 pm
by guidol
mmi wrote:Klar, da ist sicher einiges abgeraucht. :)
Es ist sicher auch der Grund, warum man beim RPi als Buchse MicroUSB gewählt hat, bei den üblichen Klinkenbuchsen werden sonst schnell mal "versehentlich" viel höhere Spannungen angeschlossen.
Schief kann es dann nur noch gehen, wenn man an USB-A einen aktiven Hub anschliesst und der rueckwaerts in den Pi auch noch mal die 5V "reinklopft". Durch die Potentionalunterschiede kann dann auch heiss werden.

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Fri Jun 14, 2013 1:23 pm
by Kilian
Scheinbar wird der Stick so heiß, weil am Pi durch mein Gehäuse um den USb-Anschluss viel Plastik ist der isoliert. Sicher spielte auch der USB-Speicherstick (der auch warm, aber nicht so extrem heiß, wurde) eine Rolle. Hab mal eine USB-Verlängerung angeschlossen und den WLAN-Stick dort ranggehängt. Wird erstmal nicht so heiß, sogar kühler als der Speicherstick. Mal sehen ob es jetzt länger stabil läuft.

Re: WLAN-Stick extrem heiß

Posted: Sat Jun 15, 2013 1:57 am
by mmi
guidol wrote:Schief kann es dann nur noch gehen, wenn man an USB-A einen aktiven Hub anschliesst und der rueckwaerts in den Pi auch noch mal die 5V "reinklopft". Durch die Potentionalunterschiede kann dann auch heiss werden.
Mancher powert den RPi nur über den Hub - wenn die Leistung stimmt und man nicht zuviele stromhungrige Geräte anschließt, warum nicht. Bei den USB3.0 Hubs sollte eigentlich ausreichend Saft vorhanden sein. Trotzdem doch eigentlich nicht der Norm entsprechend, wenn auch am Eingang des Hubs dessen Spannung anliegt?

Will man trotzdem eine eigene Stromversorgung verwenden, würde es da nicht helfen, die +5V Leitung zwischen RPi und Hub einfach zu kappen, also nur die beiden Datenleitungen und Masse zu verbinden? Dürfte doch keine Rolle spielen, oder?