rolmei
Posts: 1
Joined: Thu Apr 11, 2013 5:14 am

USB Festplatte Verbindung bricht immer wieder ab

Thu Apr 11, 2013 5:19 am

Hallo zusammen,

ich habe an meinem Raspberry Pi Modell B Rev 2.0 debian wheezy laufen. Anschlossen ist eine externe USB-Festplatte 2,5 Zoll Seagate Expansion Portable Drive (ohne eigene Stromversorgung).

Wen ich die Festplatte mounte funktioniert dies und ich kann die Festplatte auch eine Zeit verwenden, doch irgendwann ist die Festplatte weg und ich bekomme Eingabe-/Ausgabefehler.

Mein Netzteil hat 1000mA Leistung.

Woran kann das liegen?

Gibt es im Debian einen Energiesparmodus wie im Windows, wo Festplatten usw. in SleepModus geschickt werden?

Mfg
Roland

ghans
Posts: 7883
Joined: Mon Dec 12, 2011 8:30 pm
Location: Germany

Re: USB Festplatte Verbindung bricht immer wieder ab

Thu Apr 11, 2013 11:01 am

1000 ma - 600 bis 750 ma für den Pi = bleiben grad mal
zwischen 250- 400 ma für die externe Festplatte übrig.
Entweder eine Platte mit externen Netzteil benutzen oder einen
powered Hub.

Sonst noch auf der Checklist :
- aktuellstes Image von der "Downloads"- Seite
- sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade
- NTFS Platten sind total langsam mit dem Pi

ghans
• Don't like the board ? Missing features ? Change to the prosilver theme ! You can find it in your settings.
• Don't like to search the forum BEFORE posting 'cos it's useless ? Try googling : yoursearchtermshere site:raspberrypi.org

stit
Posts: 2
Joined: Sun Jun 02, 2013 2:14 pm

Re: USB Festplatte Verbindung bricht immer wieder ab

Sun Jun 02, 2013 2:21 pm

Hi ihr,

ich habe ein ähnliches Problem.
Und zwar kommt bei mir, wenn ich nach längerer Rufephase versuche auf die Samba Freigabe von meinem RasperryPi (NAS) zuzugreifen, nur die Fehlermeldung "Eingabe / Ausgabefehler" (Befehl ls -l in putty).
Die Festplatte ist korrekt gemountet, reagiert jedoch nicht mehr.

Ich verwende für den RP ein eigenes Netzteil 1500mA und habe das D-Link 7Port Hub zur Vesorgung meiner 2,5Zoll Western Digital Externen Festplatte.
Nach einem Neustart des Systems wird wieder alles wunderbar erkannt.

Ich dachte schon es liegt an der Festplatte, jedoch habe ich das Problem bei 2 verschiedenen Platten reproduzieren können.

Woran kann es noch liegen?
Das Hub ist ja soweit kompatibel mit Rasperry Pi (http://raspberrycenter.de/handbuch/gepruefte-hardware). Und es hängt dort auch lediglich die 2,5Zoll Festplatte dran.

Hoffe mir kann jemand helfen, denn so wie es im Moment läuft ist meine ganze Arbeit umsonst und ich kann den RasperryPi nicht als kleine NAS Lösung verwenden.

Danke.
stit

remsnet
Posts: 151
Joined: Wed Dec 19, 2012 7:32 pm
Location: Planet Gaia
Contact: Website Yahoo Messenger

Re: USB Festplatte Verbindung bricht immer wieder ab

Tue Jun 04, 2013 11:24 am

rolmei wrote:Hallo zusammen,

ich habe an meinem Raspberry Pi Modell B Rev 2.0 debian wheezy laufen. Anschlossen ist eine externe USB-Festplatte 2,5 Zoll Seagate Expansion Portable Drive (ohne eigene Stromversorgung).

Mfg
Roland
an zuwenig power.
BAD PowerSource

- RPI MOdel B : 700mA
- 2,5" Platte 300-800mA
- mouse und tastatur : 150mA

Inbesondere beim booten überlastet deine platte den RPI.

Lösung : kaufe die einen Powerd USB HUB , z.b belkim 7 port von conrad und schliess da die platte an

remsnet
Posts: 151
Joined: Wed Dec 19, 2012 7:32 pm
Location: Planet Gaia
Contact: Website Yahoo Messenger

Re: USB Festplatte Verbindung bricht immer wieder ab

Tue Jun 04, 2013 11:27 am

stit wrote:Hi ihr,


Woran kann es noch liegen?
Das Hub ist ja soweit kompatibel mit Rasperry Pi (http://raspberrycenter.de/handbuch/gepruefte-hardware). Und es hängt dort auch lediglich die 2,5Zoll Festplatte dran.

Hoffe mir kann jemand helfen, denn so wie es im Moment läuft ist meine ganze Arbeit umsonst und ich kann den RasperryPi nicht als kleine NAS Lösung verwenden.

Danke.
stit
BAD PowerSource

Die hardware kompatipiltät sagt NICHTS darüber aus was du dann daran hängst.

stit
Posts: 2
Joined: Sun Jun 02, 2013 2:14 pm

Re: USB Festplatte Verbindung bricht immer wieder ab

Wed Jun 05, 2013 7:01 pm

Bei mir hängt lediglich die 2.5 Zoll Festplatte an dem POWERED USB Hub.
Der Pi hat sein eigenes Netzteil.
Daran kann es also nicht liegen!?

Kommt es drauf an wie man die Festplatte mountet? Habe sie jetzt als root gemountet und jetzt scheint es zu gehen, davor habe ich die platte als user pi gemountet. Will mich aber mal nicht zu früh freuen, da für mich der user irrelevant erscheint für einen mount!?

danke

Return to “Deutsch”