GerdPi
Posts: 8
Joined: Sat Sep 26, 2020 7:13 pm

RPi4 als USB-Speichermedium

Sat Sep 26, 2020 7:25 pm

Hallo,
ich bin erst seit ein paar Monaten am RPi lernen. Ich habe folgendes Problem.
Ein Messgerät sendet Werte als XML auf einen USB Stick.
Ist es möglich, den RPi als Speichermedium erscheinen zu lassen, also wie ein USB Stick oder SSD ?
Dann könnte ich die Daten ohne lästiges Stickwechseln weiterleiten, also als SMB oder FTP.

Mag sein, dass diese Themen schon durchgekaut wurden, habe aber nichts positives gefunden.
Habe einen RPi 4.

Danke für die Unterstützung.

msl
Posts: 117
Joined: Tue Jul 07, 2020 9:12 pm
Location: Munich

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sat Sep 26, 2020 11:31 pm

GerdPi wrote:
Sat Sep 26, 2020 7:25 pm
Hallo,
ich bin erst seit ein paar Monaten am RPi lernen. Ich habe folgendes Problem.
Ein Messgerät sendet Werte als XML auf einen USB Stick.
Ist es möglich, den RPi als Speichermedium erscheinen zu lassen, also wie ein USB Stick oder SSD ?
Dann könnte ich die Daten ohne lästiges Stickwechseln weiterleiten, also als SMB oder FTP.

Mag sein, dass diese Themen schon durchgekaut wurden, habe aber nichts positives gefunden.
Habe einen RPi 4.

Danke für die Unterstützung.
Hallo,
Das ist Artikel über Pi als USB Mass Storage: https://forum-raspberrypi.de/forum/thre ... emulation/
Es muss auch mit Pi4 arbeiten, aber:
- Mann muss USB-C nutzen, nicht USB-A
- Ich glaube, das Messgerät für normale USB Sticks gemacht. Es bedeutet 500mA, aber Pi4 kann mehr als 2A nutzen. So Mann muss Spezialkabel machen: (a) USB-C D+/- und GND zu Messgerät und (b) GND und 5V zu 5V Netzteil
Entschuldigung für mein schrecklich Deutsch

smartifahrer
Posts: 1058
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sun Sep 27, 2020 7:56 am

Einen Raspi kannst du dafür verwenden. Ich würde aber einen Pi Zero statt einen Pi4.
Der Zero hat 2 Micro USB Buchsen. von denen eine nur zur Spannungsversorgung dient. Die Zweite kann Daten übertragen (normal und OTG) aber darüber auch mit Strom versorgt werden.
Killer Argument ist aber das er deutlich weniger Strom braucht un damit auch dein Messgerät weniger belastet. Er hat zwar auch deutlich weniger Rechenleistung, das sollte aber bei deiner Anwendung keine Rolle spielen.
Gegen den Pi 4 spricht neben seinem höheren Strombedarf und überschüssiger Rechenleistung folgendes. Die USB-C Buchse kann zwar USB OOTG ist aber eigentlich zur Stromversorgung gedacht und an dieser Stelle auch mit einer Polyfuse "geschützt". Zwar lässt sich der Pi auch über andere Anschüße versorgen, was aber wird eigentlich wegen der fehlenden Absicherung nicht empfohlen.

Noch eine Einschränkung zum Pi als USB-Speichermedium. Der Pi kann, soweit ich weis, nicht auf das Image zugreifen solange es als USB-Speichermedium benutzt wird. Per software musst du also zwischen durch die "Mass Storage Emulation" beenden, das Image mounten, auf die Daten zugreifen (z.B. um sie weiter zu senden), unmounten und die "Mass Storage Emulation" neu starten. Wenn dem Messgerät es nichts ausmacht, daß kurzzeitig der "USB-Stick" abgezogen und wieder eingesteckt wurde, dann kannst du das machen. Wenn das Messgerät aber jedesmal z.B. eine Bestätigung möchte wird es wohl nichts werden.

PS: ich benutze meinen PI Zero W auch ab und zu als Speichermedium und Netzwerk Device

GerdPi
Posts: 8
Joined: Sat Sep 26, 2020 7:13 pm

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sat Oct 03, 2020 12:15 pm

Hallo,
danke für die Antworten.
Ich werde mir mal einen PiZero besorgen.
Ich habe aber trotzdem noch Fragen :
1.) der Pi4 hat doch auch 2 USB ( nicht die blauen ), diese eignen sich nicht, da diese mehr Strom benötigen oder Strom anliegt.
2.) ich würde den RasPi Zero gerne an Lan anschließen, WLAN ist nicht möglich ( siehe Link )
3.) Im Prinzip speißt das Messgerät den Pi Zero mit Strom, eine zusätzliche Stromversorgung ist nicht notwendig ( wie bei einem Stick ? )
Würde das ganze auch mit https://www.berrybase.de/raspberry-pi-c ... j45-3x-usb# funktionieren, also als AddOn über LAN nicht WLAN.

User avatar
mline
Posts: 1433
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sat Oct 03, 2020 6:00 pm

GerdPi wrote:
Sat Oct 03, 2020 12:15 pm
1.) der Pi4 hat doch auch 2 USB ( nicht die blauen ), diese eignen sich nicht, da diese mehr Strom benötigen oder Strom anliegt.
Für den Anschluss an dein Messgerät? Nein. Die beiden USB 2 sowie die zwei USB 3 Ports sind Host-Ports. Dein Messgerät ist ebenfalls ein Host-Port. Das funktioniert also nicht. Einzig der USB-C Anschluss würde funktionieren. Da hast du aber das Problem mit der zu hohen Stromaufnahme.
GerdPi wrote:
Sat Oct 03, 2020 12:15 pm
2.) ich würde den RasPi Zero gerne an Lan anschließen, WLAN ist nicht möglich ( siehe Link )
Das ist ohne Zubehör nicht möglich (siehe auch ganz unten)
GerdPi wrote:
Sat Oct 03, 2020 12:15 pm
3.) Im Prinzip speißt das Messgerät den Pi Zero mit Strom, eine zusätzliche Stromversorgung ist nicht notwendig ( wie bei einem Stick ? )
Sofern das Messgerät auch wirklich genug Strom liefern kann, ja. Pi Zero benötigt etwa 100mA.
GerdPi wrote:
Sat Oct 03, 2020 12:15 pm
Würde das ganze auch mit https://www.berrybase.de/raspberry-pi-c ... j45-3x-usb# funktionieren, also als AddOn über LAN nicht WLAN.
Wenn du dieses Teil an die Pi Zero anschliesst, kannst du den USB-Port den du für die "Gadget-Funktion" (Mass Storage Device) benötigst nicht mehr verwenden. Hier siehst du warum:

Image

Der rechte USB-Micro-Anschluss ist nur für Energieversorgung. Der Linke der mit dieser Brücke belegt ist, wäre der den du ans Messgerät anschliessen würdest.
<~~>

GerdPi
Posts: 8
Joined: Sat Sep 26, 2020 7:13 pm

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sat Oct 03, 2020 6:19 pm

danke für deine tollen Info's.
- Also linke Buchse für USB-Messgerät
- rechte Buchse könne dann dafür verwendet werden https://www.berrybase.de/raspberry-pi-c ... -223?c=317

hier hätte ich dann Ethernet und könnte noch Strom anschließen.

oder ich schließe den Adapter rechte Buchse zu Adapter mit diesem Kabel an https://www.berrybase.de/computer/kabel ... -30m?c=315

habe ich einen Denkfehler ?

smartifahrer
Posts: 1058
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sun Oct 04, 2020 9:21 am

Über die rechte USB-Buchse dient NUR der Stromversorgung! Der Pi Zero hat nur eine USB-Buchse mit USB Funktionalität.
Du kanns also nur das Messgerät anschliesen. Wenn du ein Zero W verwendest, kannst du die Daten per WLAN weiter senden.

Eventuell liese sich was Basteln bei dem die Daten über serielle Schnitstelle (UART) gesendet werden. Für Arduinos gibt es Aufsteckplatinen bei denen auf diese weise ein Ethernet Anschluss realisiert wird. Diese Kannst du aber nicht verwenden da andere Spannungen verwendet werden.
Das nur so als Idee.


GerdPi
Posts: 8
Joined: Sat Sep 26, 2020 7:13 pm

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sun Oct 11, 2020 7:25 am

habe jetzt mal die Teile bestellt. Melde mich, wenn ich die Ergebnisse bzw. Probleme habe

GerdPi
Posts: 8
Joined: Sat Sep 26, 2020 7:13 pm

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Tue Oct 13, 2020 6:38 pm

so, habe den Pi Zero so weit hinbekommen, dass es als NoName USB auf meinem Notebook aufgtaucht.

Leider bringe er den Fehler, dass der USB Schreibgeschütz wäre.

Habt Ihr eine Idee ?

Ich habe mich nach folgender Vorlage gehalten https://www.pcwelt.de/ratgeber/Raspberr ... 49295.html

was auch fast dem entspricht, nur englisch https://magpi.raspberrypi.org/articles/ ... lash-drive
Last edited by GerdPi on Mon Oct 26, 2020 5:20 pm, edited 1 time in total.

User avatar
pi3g
Authorised Reseller
Authorised Reseller
Posts: 214
Joined: Mon Nov 05, 2012 9:58 pm
Location: Germany
Contact: Website

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Mon Oct 26, 2020 12:26 pm

@GerdPi: die letzten zwei Links können nicht angeklickt werden - sie sind wohl verkürzt kopiert worden?

Interessantes Projekt!
picockpit.com - tools to make your life with the Pi a little bit easier


smartifahrer
Posts: 1058
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Tue Oct 27, 2020 7:09 am

Hi,
was im beiden Artikel verschwiegen wird ist das der Stick read only erstellt wird. Vermutlich hat da einfach jemand blind abgeschrieben ;-)

sudo modprobe g_mass_storage file=/piusb.bin stall=0 ro=1

Als ich ro=1 gesehen habe, hatte ich den Verdacht ro = read only ? und er wurde bestätigt.

Code: Select all

  - ro=b[,b...]

    This parameter specifies whether each logical unit should be
    reported as read only.  This will prevent host from modifying the
    backing files.

    Note that if this flag for given logical unit is false but the
    backing file could not be opened in read/write mode, the gadget
    will fall back to read only mode anyway.

    The default value for non-CD-ROM logical units is false; for
    logical units simulating CD-ROM it is forced to true.
Quelle: https://www.kernel.org/doc/Documentatio ... torage.txt

Es muss wohl so aussehen
sudo modprobe g_mass_strorage file=/path/to/file removable=1 ro=0 stall=0
https://raspberrypi.stackexchange.com/q ... -usb-stick

PS: Das alles hat mir Google mit der suche nach g_mass_storage ro geliefert. Ich habe es selbst nicht ausprobiert.

GerdPi
Posts: 8
Joined: Sat Sep 26, 2020 7:13 pm

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Fri Oct 30, 2020 8:53 pm

das war der Fehler... Danke !

ich habe mich zwei Wochen nicht mehr darum kümmern können. Damals hat der USB-Stick Funktion unter Windows10 funktioniert. Leider habe ich das System nochmals frisch aufgesetzt, jetzt wird der Stick nur unter Mac erkannt, unter Win10 soll noch zugeordnet werden.

Ich kann Daten unter Mac auf den Stick kopieren.

Kann sich jemand denken, wo der Fehler liegt ? Gerne kann ich noch weitere Info's liefern



Nach dieser Vorlage habe ich es gemacht.

https://magpi.raspberrypi.org/…o-w-smar ... lash-drive

bzw.

https://www.pcwelt.de/ratgeber…r-USB-St ... 49295.html

User avatar
pi3g
Authorised Reseller
Authorised Reseller
Posts: 214
Joined: Mon Nov 05, 2012 9:58 pm
Location: Germany
Contact: Website

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sat Oct 31, 2020 9:28 am

Probiere dem Stick einmal einen Laufwerksbuchstaben zuzuordnen - löst das das Problem auf Dauer?
picockpit.com - tools to make your life with the Pi a little bit easier

GerdPi
Posts: 8
Joined: Sat Sep 26, 2020 7:13 pm

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sat Oct 31, 2020 5:17 pm

ich habe den Fehler gefunden :

sudo crontab -e
@reboot sudo modprobe g_mass_storage file=/piusb.bin stall=0 &

das muss eingefügt werden...

jetzt wird er auch von Windows erkannt

Peninsula_Pi
Posts: 11
Joined: Sun Sep 27, 2020 6:55 am

Re: RPi4 als USB-Speichermedium

Sun Nov 01, 2020 2:23 pm

Die Anleitung ist an und für sich gar nicht schlecht, aber ich habe oft gehört, dass der Devicetree beim Abschalten, die fehlermeldung nicht anzeigt- ein Part wird laut den Usern in der FB angezeigt aber der Zugriff ist nicht möglich. Das wundert mich, weil keine Veränderungen am Netzwerk vorgenommen wurden ändern sich die IP des teiles und auch die MAC adresse
habe mich auch da viewtopic.php?t=97314 deisbezüglich etwas eingelesen. Hoffe es helft euch ebenso weiter

Return to “Deutsch”