uija
Posts: 2
Joined: Sun Dec 23, 2012 11:15 pm

Knacken bei Audioausgabe (behoben)

Sun Dec 23, 2012 11:20 pm

Hey,

ich nutz mein Raspberry mit OpenELEC als Mediecenter und bin bis auf eine Sache extrem zufrieden damit. Selbst der Frau gefällt das.

Leider haben wir bei jedem Audiozugrifft ein fettes knacken am Anfang und am Ende der wiedergabe. Das passierte auch beimabspielen direkt unter Linux vor der OpenElec installation.

Da das bei jedem Film am Anfang/Ende, bei jedem Song, bei jedem Beitrag der Mdiathek von den Öffentlich/Rechtlichen, bei jedem airplayzugriff usw passiert, würden wir da gern einen Ausweg finden.

Kennt ihr das Problem und ggf. auch eine Lösung dafür?

Vielen Dank, liebe Grüße und ein frohes Fest,

Jens

uija
Posts: 2
Joined: Sun Dec 23, 2012 11:15 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Tue Dec 25, 2012 3:14 pm

Habt ihr das alle nicht? Ggf. hab ich n kaputtes Board?

THS
Posts: 20
Joined: Wed Nov 07, 2012 7:38 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Tue Dec 25, 2012 3:35 pm

Hab ich auch ist ein bug von dem Ausgang.
Grüße THS

ghans
Posts: 7823
Joined: Mon Dec 12, 2011 8:30 pm
Location: Germany

Re: Knacken bei Audioausgabe

Tue Dec 25, 2012 4:55 pm

Es gibt Hacks , aber keine Lösung (technisch möglich , aber niemand hat ALSA Erfahrung / wills tun).
Dom sagt dass das auch ziemlich weit unten auf seiner Prioritätsliste ist (kann ich nachvollziehen).
Unter anderem bietet PulseAudio ein Modul welches den Ausgang "offen hält" , so dass er
nicht immer neu "anlaufen" muss.

ghans
• Don't like the board ? Missing features ? Change to the prosilver theme ! You can find it in your settings.
• Don't like to search the forum BEFORE posting 'cos it's useless ? Try googling : yoursearchtermshere site:raspberrypi.org

DisasterArea
Posts: 13
Joined: Wed Dec 19, 2012 8:20 am

Re: Knacken bei Audioausgabe

Tue Dec 25, 2012 7:32 pm

Ja, ich habe das Knacken leider auch. Hatte es mit RaspBMC versucht, aber auch dort dasselbe Problem. Der hier http://forum.stmlabs.com/showthread.php?tid=1052 beschriebene Weg mit dem ALSA Modul snd-bcm2835 funktionierte nicht, da die ALSA util Installation das Modul nicht mitbrachte.

Ein Versuch, ein USB Sound Device unter RaspBMC zum Laufen zu bekommen, scheiterte bisher. Es gelang mir lediglich, es in Pulseaudio einzubinden. Aber ein USB Sound Device scheint derzeit der einzige Weg zu sein.
DisasterArea:
A mid aged Oracle Certified Associate, SAL, .NET. PHP, PL/SQL programmer, RasPi and Linux newbie and guitar player. Excuse my poor English.

pitt
Posts: 13
Joined: Fri Dec 28, 2012 4:06 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Fri Dec 28, 2012 4:13 pm

Hallo zusammen,

ich habe das Problem auch. Möchte einen Linux Kurs in einer Schule anbieten, in dem ein Webradio mit mpg123 selbst programmiert wird. Durch das Knacken beim Starten und Beenden von mpg123 wird's wohl erstmal nix werden mit dem Projekt. Wäre für eine Lösung sehr dankbar!!
Wie war das mit dem Pulseaudio server, der das Device 'offenhält' ? Wo finde ich da was drüber?

Erstmal Danke

Pitt

pitt
Posts: 13
Joined: Fri Dec 28, 2012 4:06 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Fri Dec 28, 2012 5:09 pm

Hmmm,

habe eben das ( http://elinux.org/RPi_Bugs ) gelesen. Ist das vielleicht der Grund für das Knacken?
Zitat: The sound output port on boards version 1.0 and 2.0 are miss-wired causing distortion and a DC offset which...
Wenn das der Grund ist, gibt es wahrscheinlich keine Software- sondern nur eine Hardwarelösung. Hat jemand eine Idee?

Pitt

User avatar
diereinegier
Posts: 165
Joined: Sun Dec 30, 2012 5:45 pm
Location: Bonn, Germany
Contact: Website

Re: Knacken bei Audioausgabe

Sun Dec 30, 2012 6:53 pm

Mit dem Beispielprogramm hello_audio habe ich das Knacksen auch. Mit dem omx_player auch. Aber mit dem Alsa_player nicht.
Download my repositories at https://github.com/GeorgBisseling

User avatar
mahjongg
Forum Moderator
Forum Moderator
Posts: 11214
Joined: Sun Mar 11, 2012 12:19 am
Location: South Holland, The Netherlands

Re: Knacken bei Audioausgabe

Sun Dec 30, 2012 7:16 pm

pitt wrote:Hmmm,

habe eben das ( http://elinux.org/RPi_Bugs ) gelesen. Ist das vielleicht der Grund für das Knacken?
Zitat: The sound output port on boards version 1.0 and 2.0 are miss-wired causing distortion and a DC offset which...
Wenn das der Grund ist, gibt es wahrscheinlich keine Software- sondern nur eine Hardwarelösung. Hat jemand eine Idee?

Pitt
Dieses hat nichts mit dem knacken zu machen, und ich glaube nicht das dieses problem ernsthaft ist.

Das knacken entsteht wenn software das PWM system anschalted, and dann aus ein etwa 50% 3V3 PWM signal ein etwa 1.65V signal entsteht, weil forher 0V am ausgang war. Dat schnelle steigen von 0V bis 1.65V ist das "knacken".

Agl
Posts: 6
Joined: Sun Dec 30, 2012 10:48 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Sun Dec 30, 2012 10:56 pm

ich bin elektrotechnisch ein Halbgebildeter aber das hört sich doch nach einem Problem an, dass sich mit einem seriell am Ausgang eingelötetem Kondensator (bzw 2) beheben lässt oder sehe ich das falsch?

Agl
Posts: 6
Joined: Sun Dec 30, 2012 10:48 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Sun Dec 30, 2012 11:00 pm

aja. http://elinux.org/RPi_Bugs sagt:
If you need to use this port, make sure that the equipment you use has a DC blocking capacitor
also was ich gerade sagte :geek: . . . . glaub ich ;)

User avatar
mahjongg
Forum Moderator
Forum Moderator
Posts: 11214
Joined: Sun Mar 11, 2012 12:19 am
Location: South Holland, The Netherlands

Re: Knacken bei Audioausgabe

Mon Dec 31, 2012 2:07 pm

Agl wrote:ich bin elektrotechnisch ein Halbgebildeter aber das hört sich doch nach einem Problem an, dass sich mit einem seriell am Ausgang eingelötetem Kondensator (bzw 2) beheben lässt oder sehe ich das falsch?
Die Schaltung hat bereits ein "DC blockig capacitor", aber das hat kein zweck. Das schnelle ansteigen von 0V zu 2,5V wird nicht durch die Kondensator blockiert.

Agl
Posts: 6
Joined: Sun Dec 30, 2012 10:48 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Mon Dec 31, 2012 2:36 pm

Und noch mal: ich bin elektrotechnisch nur halbgebildet.

Aber von einem "zu schnell für den Kondensator" hab ich noch nie gehört ;)

Der oben zitierte Text geht so weiter:
The specific problem is that the surge suppression network, which should come between the SoC and the DC blocking capacitor comes AFTER the capacitor, creating a rectification effect of the signal, causing a DC offset and distortion.
also ja: es gibt einen knacksunterdrückenden Kondensator aber er sitzt an der falschen Stelle.
und dann
The design fix is simple, move the DC blocking capacitor after the surge suppressing diodes and then add a 100k resistor (470k, or even up to 1M is fine too) to ground.
genau eben dieses werde ich morgen schwer verkatert mal mit einem der Stereokanäle versuchen und dann berichten.

Guten Rutsch!

pitt
Posts: 13
Joined: Fri Dec 28, 2012 4:06 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Tue Jan 01, 2013 7:43 pm

Hallo zusammen,
@diereinegier: Leider scheint der alsaplayer keine mp3s abzuspielen. Aber trotzdem interessant angesichts der Aussage von mahjongg
@mahjongg: Das mit dem PWM-Ausgang klingt plausibel. Wenn der PWM-Ausgang von GND plötzlich auf 50% geschaltet wird, erscheint hinter dem Tiefpass eine Stufe von Null auf die halbe Amplitude und hinter dem Blocking-Kondensator ein Peak, aber nur, wenn danach ein weiterer Widerstand gegen Masse vorhanden ist. Diese Rolle könnte aber der Eingangswiderstand des angeschlossenen Verstärkers übernehmen...
Wie kann man also verhindern, dass der Treiber den PWM-Ausgang beim Beenden von mpg123 überhaupt zumacht? Lässt man nebenher ein Programm laufen, dass das device (/dev/snd/irgendwas?) ständig offenhält, oder schreibt man den Treiber (snd_bcm2835?) um, sodass der beim Laden direkt den PWM-Ausgang auf 50% fährt und nicht erst, wenn das device von mpg123 geöffnet wird. (Oder rede ich jetzt Quatsch?)
@Agl: Da bin ich jetzt mal gspannt!
Gruß
Pitt

User avatar
mahjongg
Forum Moderator
Forum Moderator
Posts: 11214
Joined: Sun Mar 11, 2012 12:19 am
Location: South Holland, The Netherlands

Re: Knacken bei Audioausgabe

Tue Jan 01, 2013 10:57 pm

Ich glaube das ist mit ein driver patch zu losen.
Wenn ein driver PWM einschaltet mit ein sehr niedriger wert, so das auch nach einschalten von das PWM die ausgang noch immer nahezu 0V ist, und dan das PWM verhalten sehr langsam auf 50% hochfahrt solte das knacken am wenigstens sehr behoben werden.

P.S. Ich bin Niederländer so bitte verzeihe mein Deutsch, ich bin nicht sehr flott damit.

pitt
Posts: 13
Joined: Fri Dec 28, 2012 4:06 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Wed Jan 02, 2013 10:35 am

Hi,
@mahjongg: Dein Deutsch ist doch super! Ich kann leider gar kein Niederländisch..
Zum Thema: Da fällt mir doch der Post von ghans ein. Dieses pulseaudio modul, "welches den Ausgang "offen hält" , so dass er nicht immer neu "anlaufen" muss."
@ghans: Das wäre zumindest doch eine kurzfristige Lösung. Ich habe mal auf der pulseaudio Projektseite geguckt, aber nichts gefunden. Weisst du, wie man da rankommt / das Modul installiert? Das könnte mein Problem mit meinem Linux-Kurs auf jeden Fall kurzfristig lösen, auch wenn's erstmal nur ein Hack ist. Wer ist eigentlich dieser Dom? Den habe ich nicht gefunden. Ist dem Mitglied hier im Forum?

Grüße
Pitt

naicheben
Posts: 344
Joined: Sat Jan 28, 2012 12:28 pm
Contact: Website

Re: Knacken bei Audioausgabe

Wed Jan 02, 2013 11:17 am

Dom ist Moderator hier im Forum. Er ist auch einer der aktiven am Kernel und Firmware.
by dom » Fri Oct 19, 2012 4:37 pm
Pi problem. It doesn't affect HDMI, but it will affect analogue.
It's on my the list of things to do, but it's not trivial to fix, and my list is quite long...
Wenn also jemand Alsa/Pulseaudio-treiber umschreiben kann, wäre das echt klasse.

Agl
Posts: 6
Joined: Sun Dec 30, 2012 10:48 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Wed Jan 02, 2013 12:56 pm

also mein Testlauf ist leider nicht befriedigend verlaufen.
Habe (rein mechanisch sehr wackelig) einen der Kanäle mit einem seriellen Kondensator (4,7uF, Elko) und einem 100kOhm Widerstand dahinter gebrückt. Hat beim Liederwechsel trotzdem geknackt.

Unglücklich bin.

pitt
Posts: 13
Joined: Fri Dec 28, 2012 4:06 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Wed Jan 02, 2013 1:59 pm

Hallo,
@Agl: Schade! Was macht der Kater?
So, habe den englischen Thread gefunden, in dem dom schreibt. Er heisst: "Audio popping; OpenELEC, XBMC, or Pi problem?".
Dort macht ein User lanmacs den Vorschlag, in /etc/pulse/default.ca und system.ca die Zeile '"load-module module-suspend-on-idle" auszukommentieren. Dadurch würde der PA-server das device nicht, oder erst nach einem Timeout freigeben (evtl. könnte man die Zeile auch in "load-module module-suspend-on-idle timeout=100" ändern). Mit dem Raspbian-Image vom Oktober klappt das evtl. noch nicht, da die beiden Files nicht vorhanden sind - das Dezember-Image enthält sie. Werde das heute abend mal ausprobieren...
Pitt

pitt
Posts: 13
Joined: Fri Dec 28, 2012 4:06 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Thu Jan 03, 2013 9:25 am

Moin,
ERFOLG! Es knackt nicht mehr. Das von lanmacs vorgeschlagene Workaround funktioniert.
Ich benutze das Dezember-Image von Raspbian wheezy mit einem 512MB Raspberry Pi.
In /etc/pulse/default.pa und system.pa habe ich die Zeilen

Code: Select all

load-module module-suspend-on-idle
auskommentiert und dann neu gebootet. Jetzt knackt die Audioausgabe mit mpg123 immer noch, da mpg123 als default den pulseaudioserver gar nicht benutzt, sondern die Musik direkt über den alsa-treiber ausgibt. Startes man mpg123 aber mit der Option '-o pulse', dann knackt es nicht mehr.
Am besten schreibt man sich ein Script namens /usr/bin/mpg123-pa mit folgendem Inhalt:

Code: Select all

#!/bin/sh
exec /usr/bin/mpg123.bin -o pulse "[email protected]"
Nachteile dieser Lösung: Der pulseaudioserver bindet dauerhaft ca. 1-2% Rechenleistung, das Device ist kontinuierlich belegt und der Stromverbrauch des Raspi erhöht sich. Ein Fix ist also immer noch notwendig. Für mich genügt der Workaround aber vorerst.

Vielen Dank an alle hier im Forum!
Pitt

Agl
Posts: 6
Joined: Sun Dec 30, 2012 10:48 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Thu Jan 03, 2013 9:29 am

geil. Danke für die Info.
Ich kann heute Abend testen, ob das mit dem letzten Image von XBian auch läuft . . .

Lionbean
Posts: 10
Joined: Thu Jan 03, 2013 10:53 am

Re: Knacken bei Audioausgabe

Thu Jan 03, 2013 10:59 am

Hallo Leute,
hallo erstmal, ich bin neu :D .
Ich habe NOCH keinen Pi, aber möchte meine bestehende Logitech squeezebox Umgebung mit einer weiteren "box" erweitern: selbstgebastelt mit dem PI (und squeezelave).

Da ist für mich die Audioqualität natürlich entscheidend, und nach dem ersten Einlesen hätte ich fast schon die Idee begraben, bis ich jetzt zufällig auf Euren thread gestoßen bin.
Das "Knacksproblem" schein also lösbar zu sein, sehr gut.
Wie ist denn wenn dieses Problem gelöst wäre Eurer Meinung nach generell die Audioqualität über Klinke - ok oder fallen hier dennoch noch Störungen auf?

pitt
Posts: 13
Joined: Fri Dec 28, 2012 4:06 pm

Re: Knacken bei Audioausgabe

Thu Jan 03, 2013 7:25 pm

Hallo Lionbean,

also wenn du es schon ansprichst... Ich betreibe meinen Raspi über den analogen Ausgang an einer kleinen 2.1 Anlage von Creative mit Schlabberbass und dafür ist es gar nicht schlecht, jetzt ohne Knacken.
Ich hatte aber schon mal über eine neue Anlage für's Wohnzimmer nachgedacht, also was richtig audiophiles. Dafür reicht diese Art der Klangerzeugung (PWM Ausgang mit Tiefpass) nicht mehr.
Aber was wäre, wenn man an den Raspi per USB an einen V-DAC II anschließen würde und nachgeschaltet eine gute Röhrenendstufe? Das müsste doch unschlagbar gut klingen und für unter 1000€ (250 für den V-DAC, 750 für die Endstufe) baubar sein. Wenn da nicht das leidige USB-Problem wäre...
Pitt

User avatar
mahjongg
Forum Moderator
Forum Moderator
Posts: 11214
Joined: Sun Mar 11, 2012 12:19 am
Location: South Holland, The Netherlands

Re: Knacken bei Audioausgabe

Thu Jan 03, 2013 10:34 pm

ein alternativ iss ein HDMI nach VGA converter welcher ach ein audio ausgang hat.
so einer wie dieser: http://www.element14.com/community/grou ... -converter
zusammen mit ein normaler VGA Monitor ist das ein sehr schone Lösung.
Aber mach klar das es ein converter muss sein mit ein eigene speise.

Letztendlich, ein PI ab model 2 (rev2) hat auch ein I2S (inter sound interface) am neuen P5 connector.
Damit kann mann ein high-end codec anschließen, aber es gibt dafür noch kein funktionierendes Treiber, glaube ich.

Lionbean
Posts: 10
Joined: Thu Jan 03, 2013 10:53 am

Re: Knacken bei Audioausgabe

Sun Jan 06, 2013 11:13 am

Danke erstmal für die Antworten, hört sich doch nicht so ganz schlecht an ;)
Ich hab ja für die "gute" Anlage die original squeezebox, aber für die Kleine könnte diese Lösung reichen --> den Hinweis bzgl. "leidigem USB-Problem" hab ich noch nicht ganz durchblickt, hat da jemand einen Forumlink für mich, was das Problem ist? ich hab auf die schnelle nichts gefunden.

Wenn mir die qualität doch nicht reicht, hätte ich den Tipp von mahjongg mit dem converter als option, danke auch dafür.
Somit sollte es auf jedem Fall funktionieren, also bestell ich mal, mal sehen wie ichs am besten nach Österreich bekomme :mrgreen:

Return to “Deutsch”