user27
Posts: 9
Joined: Wed Jul 10, 2019 5:29 pm

Firmware Update frage

Mon Sep 30, 2019 10:53 pm

Hallo, ich habe einen RPI4 und hab eine frage zum Update/Upgrade oder generell zu Linux.
Also ich wollte ein Firmware Update machen vom Kernel ist derzeit 4.19.57-v7l+ auf eine neuere Version.

Hat auch funktioniert mit pi@raspberrypi ~ $ sudo rpi-update später habe ich dann noch was anderes versucht und der RPI4 bootete nicht mehr.
Nach neu aufsetzen der SD karte gings wider, jedoch war die Kernel version wider die alte.

Ich kenne mich mit Linux nicht aus deswegen meine frage:

Gibt es beim RaspberryPi sowas wie auf "Chip" flashen oder wird das alles auf der SD Karte abgelegt und ist nach dem formatieren wider auf werkszustand?

Also sogesehen könnte man da nichts kaputtmachen?
Ich danke euch
Raspberry Pi 4 Model B
4 GB LPDDR4
Raspberry Pi OS (32-bit) Lite

smartifahrer
Posts: 1045
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Firmware Update frage

Tue Oct 01, 2019 6:48 am

Firmware ist nicht das gleiche wie Kernel.
Mit rpi-update aktualisiert du die in der Hardware gespeicherte Firmware, was aber normalerweise nicht notwendig ist.
Der Kernel gehört zum Betriebsystem und ist wie der Rest des Betriebsystems auf der SD-Karte gespeichert.

gkreidl
Posts: 6351
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Firmware Update frage

Tue Oct 01, 2019 8:47 am

Mit rpi-update aktualisierst du sowohl Firmware als auch Kernel.
Bei dem RPi 4 gibts es ausserdem noch Firmware im Eprom (ersetzt bootcode.bin). Die wird nicht ersetzt durch rpi-update.

Von rpi-update ist für einen normalen User dringend abzuraten, weil sowohl Firmware wie Kernel experimentelle Versionen sind.

Mit apt(-get) kriegst du ebenfalls Upgrades von Firmware und Kernel, aber erst nachdem sie stabil sind,
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

fbe
Posts: 644
Joined: Thu Aug 17, 2017 9:08 pm

Re: Firmware Update frage

Tue Oct 01, 2019 6:09 pm

user27 wrote:
Mon Sep 30, 2019 10:53 pm
Hat auch funktioniert mit pi@raspberrypi ~ $ sudo rpi-update später habe ich dann noch was anderes versucht und der RPI4 bootete nicht mehr.
Nach neu aufsetzen der SD karte gings wider, jedoch war die Kernel version wider die alte.
...
Also sogesehen könnte man da nichts kaputtmachen?
Was rpi-update usw. angeht ist hier nichts hinzuzufügen. Vorsicht bei OTP-Bits. Mit der "GPIO boot mode" - Konfiguration (https://www.raspberrypi.org/documentati ... es/gpio.md) kann man tatsächlich bestimmte Raspberry Pi irreversibel kaputtkonfigurieren.

Das soll aber den Raspberry Pi4 nicht betreffen.

user27
Posts: 9
Joined: Wed Jul 10, 2019 5:29 pm

Re: Firmware Update frage

Tue Oct 01, 2019 8:24 pm

Ich habe diese schritte befolgt
Quelle:http://raspberrypiguide.de/howtos/raspb ... re-update/

Code: Select all

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get update
pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install git

pi@raspberrypi ~ $ sudo wget https://raw.github.com/Hexxeh/rpi-update/master/rpi-update -O /usr/bin/rpi-update && sudo chmod +x /usr/bin/rpi-update     

pi@raspberrypi ~ $ sudo rpi-update
pi@raspberrypi ~ $ sudo reboot
Danach hatte ich die Version 4.19.75-v7l+ drauf. Nachdem ich die SD Karte formatiert habe war die alte version wider drauf.

Wurde irgendwas ausserhalb der SD Karte beschrieben, oder ist der RPi4 (Hardware) noch wie bei der auslieferung?

Danke
Raspberry Pi 4 Model B
4 GB LPDDR4
Raspberry Pi OS (32-bit) Lite

smartifahrer
Posts: 1045
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Firmware Update frage

Wed Oct 02, 2019 7:51 am

Wurde irgendwas ausserhalb der SD Karte beschrieben, oder ist der RPi4 (Hardware) noch wie bei der auslieferung?
Das wurde in den vorherigen Posts bereits geschrieben.

fbe
Posts: 644
Joined: Thu Aug 17, 2017 9:08 pm

Re: Firmware Update frage

Wed Oct 02, 2019 8:19 pm

user27 wrote:
Tue Oct 01, 2019 8:24 pm
Ich habe diese schritte befolgt
Quelle:http://raspberrypiguide.de/howtos/raspb ... re-update/

Code: Select all

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get update
pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install git

pi@raspberrypi ~ $ sudo wget https://raw.github.com/Hexxeh/rpi-update/master/rpi-update -O /usr/bin/rpi-update && sudo chmod +x /usr/bin/rpi-update     

pi@raspberrypi ~ $ sudo rpi-update
pi@raspberrypi ~ $ sudo reboot
Danach hatte ich die Version 4.19.75-v7l+ drauf. Nachdem ich die SD Karte formatiert habe war die alte version wider drauf.

Wurde irgendwas ausserhalb der SD Karte beschrieben, oder ist der RPi4 (Hardware) noch wie bei der auslieferung?

Danke
Ich zitiere mal aus dem verlinkten Artikel:
Sollte ein Gerät mal nicht funktionieren kann das an der fehlenden Unterstützung seitens der Firmware liegen und ein Update wird nötig.
Ich weiß nicht, ob diese Aussage 2014 ein guter Rat war. Heutzutage, würde ich einschätzen, dass es in den meisten Fällen andere Ursachen hat, wenn irgendwas nicht funktioniert. Die Raspbian Entwickler wissen heute sicher viel besser als damals, auf was sie sich einlassen, wenn ein neues Modell rauskommt. Das soll Dich nicht davon abhalten, auch mal mit unklarer Motivlage Sachen auszuprobieren, z.B. einfach um festzustellen, ob Du damit durchkommst. Jeder von uns hat das mal gemacht.

Blöd wird es nur, wenn Du gar nicht weißt, was Du gemacht hast. Dann war das ganze Probieren nutzlos.
sudo apt-get update
Das aktualisiert die lokal (also z.B. auf der SD Karte) gespeicherten Informationen über die auf den Internetservern verfügbaren Softwarepakete und deren Versionen. Normalerweise würde man dem auch ein

Code: Select all

sudo apt upgrade
folgen lassen, um bereits installierte Softwarepakete auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Code: Select all

sudo apt-get install git
installiert das "git" Softwarepaket mit allem, was außerdem für git benötigt wird. Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich nötig ist, um Kernel und Bootloader zu aktualisieren. Kannst ja mal schauen was passiert, wenn Du das auslässt. Weiter unten die Begründung für meinen Zweifel.

Code: Select all

sudo wget https://raw.github.com/Hexxeh/rpi-update/master/rpi-update -O /usr/bin/rpi-update && sudo chmod +x /usr/bin/rpi-update
Das lädt von https://raw.github.com/Hexxeh/rpi-updat ... rpi-update eine Datei runter und speichert sie als /usr/bin/rpi-update. Wenn das erfolgreich war (Verkettung von Kommandos mit &&) dann wird die Datei auch "ausführbar" gemacht. Anders als bei Windows, wo eine Datei als ausführbar gilt, wenn sie mit .exe, .com u.s.w. endet, muss man in Linux ein Ausführbarkeits-Attribut vergeben.

Code: Select all

sudo rpi-update
startet das Programm, das gerade heruntergeladen wurde.

Code: Select all

sudo reboot
startet den Raspberrypi neu.

Dass rpi-update Deinen Raspberry Pi nicht verändert, sondern nur Dateien auf der SD Karte, hatten wir schon.

Mit

Code: Select all

which rpi-update
kannst Du vor dem ganzen Prozedere feststellen, dass /usr/bin/rpi-update bereits vorhanden ist. Es wird auf jedem Raspbian Image vorinstalliert. Du musst da eigentlich gar nichts runterladen.

Code: Select all

file /usr/bin/rpi-update
Meldet Dir, dass es sich um ein ASCII text executable handelt.

Code: Select all

cat /usr/bin/rpi-update | grep git
zeigt Dir alle Zeilen aus /usr/bin/rpi-update, in denen "git" vorkommt. Ich kann mich irren, aber nach Indizienlage ist kein Aufruf eines git-Kommandos dabei. Ich hab ein Raspbian Lite installiert. rpi-update ist vorinstalliert und Git nicht. Daher meine Meinung, dass git für rpi-update wohl nicht nötig ist. Ich habe rpi-update schon mindestens 3 Jahre nicht mehr ausgeführt, und daran wird sich auch nichts mehr ändern. Wenn Du probieren möchtest ob ich mich irre - bittesehr.

Sei nicht entmutigt, wenn Du nicht Allem folgen konntest. Ich hab mein erstes Linux installiert, als Windows 95 neu war und noch keinen Internet Explorer hatte. Nach gut 20 Jahren kannst Du das auch.

Wichtig ist, dass Du weißt, wie Du an Informationen kommst. Tutorials aus dem Internet sind fast immer unsicher. Die sind mehrheitlich von Leuten, die demonstrieren wollen, dass sie einen Internetauftritt gestalten können. Da kannst Du Dir Anregungen holen, aber am Ende musst Du jeden Schritt darauf abklopfen, wozu er gut ist und ob er wirklich noch so funktioniert wie zu dem Zeitpunkt, als das Tutorial geschrieben wurde. Sonst machst Du bei jedem auftauchenden Problem erst mal ein Firmware-Upgrade...

Die meisten Kommandos haben eine Anleitung (manual), die man mit "man <Kommando>" anzeigen kann. Also z.B.

Code: Select all

man man
Mit taste "q" wirst Du den Kulturschock wieder los. Diese Informationen sind schwerer verdaulich, aber im Gegensatz zu Tutorias stimmen sie.

NetSecond
Posts: 110
Joined: Wed Mar 13, 2013 12:14 am
Location: Germany

Re: Firmware Update frage

Wed Oct 02, 2019 9:14 pm

Die Firmware wird auf der SD Karte gespeichert, daher hast Du nach der Neuinstallation wieder die "alte" (aktuell stabile) Firmware drauf.
Last edited by NetSecond on Wed Oct 02, 2019 10:27 pm, edited 2 times in total.
Gruß / Regards
NetSecond

user27
Posts: 9
Joined: Wed Jul 10, 2019 5:29 pm

Re: Firmware Update frage

Wed Oct 02, 2019 10:17 pm

@NetSecond
Danke für die eindeutige antwort.
@fbe
ich bin absoluter neuling beim thema und bin dir dankbar für die ausführliche antwort.

Ich habe es oft mit Linux versucht aber kam nie damit klar, habe jetzt den rpi4 geholt und RaspbianLite installiert um es nochmal zu versuchen.
Das Terminal thema hat mich schon immer interessiert, habe den rpi4 mit Terminus auf dem Smartphone laufen und AdGuardHome installiert.
Bis jetzt hat alles gut geklappt.

Danke auch an alle anderen, die geholfen haben.
Raspberry Pi 4 Model B
4 GB LPDDR4
Raspberry Pi OS (32-bit) Lite

user27
Posts: 9
Joined: Wed Jul 10, 2019 5:29 pm

Re: Firmware Update frage

Fri Oct 04, 2019 9:58 pm

Um keinen neuen thread zu eröffnen stelle ich hier zwei weitere fragen.

Ich habe nicht vor Wlan und Bluetooth in nächster zeit zu verwenden und wollte es abschalten, reicht es hierfür folgendes einzugeben?

Code: Select all

sudo rfkill block all
Da steht dann beides auf SoftBlocked, ist das auf dauer aus, bis zum neu aufspielen von Raspbian? Werden hierbei irgendwelche fehler verursacht?

Oder gibt es noch "gründlichere" methoden um es abzuschalten? Am besten noch vor dem ersten Booten.

Danke
PS warum steht da eigentlich arm v7l+ und nicht arm v8? kommt das erst wenn man einen 64bit kernel installiert?
Raspberry Pi 4 Model B
4 GB LPDDR4
Raspberry Pi OS (32-bit) Lite

fbe
Posts: 644
Joined: Thu Aug 17, 2017 9:08 pm

Re: Firmware Update frage

Sat Oct 05, 2019 7:12 am

Code: Select all

dtoverlay=disable-bt
dtoverlay=disable-wifi
in /boot/config.txt sind noch etwas gründlicher. Da musst Du schon die Einträge entfernen und booten, damit Bluetooth und/oder WiFi wieder gehen. Wie dein Ansatz sich nach Reboot verhält kannst Du mit

Code: Select all

rfkill list
prüfen.

Wenn Du ein Raspbian Image auf eine SD-Karte schreibst, kannst Du die /boot/config.txt auch schon bearbeiten, bevor Du sie im Raspberry Pi zum Booten verwendest. Es ist config.txt auf der ersten Partition (mit dem label BOOT, die einzige, die Windows verwenden kann) der SD Karte. Verwende dann aber bitte einen Editor, der mit Unix Zeilenumbrüchen umgehen kann (z.B. notepad++). Im Zweifelsfall ist es besser die Datei aus Raspbian heraus nach dem ersten Booten zu bearbeiten.

user27
Posts: 9
Joined: Wed Jul 10, 2019 5:29 pm

Re: Firmware Update frage

Sat Oct 05, 2019 4:39 pm

Genau die lösung die ich gesucht habe :-)
Unter https://github.com/raspberrypi/firmware ... ays/README
habe ich folgenden eintrag gefunden:

Code: Select all

Name:   disable-bt
Info:   Disable onboard Bluetooth on Pi 3B, 3B+, 3A+, 4B and Zero W, restoring
        UART0/ttyAMA0 over GPIOs 14 & 15.
        N.B. To disable the systemd service that initialises the modem so it
        doesn't use the UART, use 'sudo systemctl disable hciuart'.
Load:   dtoverlay=disable-bt
Params: <None>
Ich werde Raspbian neu aufsetzen, vorm ersten booten in die config.txt unter [all]

Code: Select all

dtoverlay=disable-bt
dtoverlay=disable-wifi
einfügen und dann starten.
Muss ich dann noch

Code: Select all

sudo systemctl disable hciuart
ausführen?
Raspberry Pi 4 Model B
4 GB LPDDR4
Raspberry Pi OS (32-bit) Lite

Return to “Deutsch”