20rpf19
Posts: 2
Joined: Sat Sep 07, 2019 11:56 am

PXE funktioniert nach Update nicht mehr richtig

Sat Sep 07, 2019 12:22 pm

Hallo,

ich habe zwei Raspberry mit Raspbian Stretch die per PXE booten. Nach einem Update Ende August (am 29.08.2019 und 30.08.2019) funktioniert das Booten nur noch zum Teil.

Beide Raspberry holen sich die Daten von einem Debian-Server, auf dem dnsmasq als DNS-, DHCP- und TFTP-Serverläuft. Bis zu dem Update hat alles wunderbar funktioniert. Nach dem Update sehe ich, dass der TFTP die Start-Dateien übermittelt, der DHCP eine IP vergibt und anschließend wird auch die NFS-Freigabe eingebunden. Weiter sehe ich, wie der Boot-Vorgang weitergeht bis er undefiniert stehen bleibt.

Es gibt leider keine Einträge in irgendwelche Logs (auf dem PXE-Server).

Zuerst dachte ich es liegt eventuell am NFS und dass dort nicht geschrieben werden kann, aber es werden Verzeichnisse in /tmp angelegt, allerdings auch nur dort.

Der Raspberry bleibt irgendwo nach wpasupplicant und if-up stehen, wobei der Punkt nicht konstant ist, also mal früher und mal später.

Ich kann den bootenden Raspberry anpingen und bekomme zwischen 3 bis 5 Antworten, anschließend ist wieder Stille.

Was kann ich tun, um zu sehen warum der Raspberry nicht weiter bootet?

20rpf19
Posts: 2
Joined: Sat Sep 07, 2019 11:56 am

Re: PXE funktioniert nach Update nicht mehr richtig

Fri Sep 27, 2019 8:55 pm

Das Problem ist ein Bug und mit "modprobe.blacklist=bcm2835_v4l2" in der Datei "cmdline.txt" läuft der RPi wieder.

https://www.raspberrypi.org/forums/view ... t#p1540896

NetSecond
Posts: 96
Joined: Wed Mar 13, 2013 12:14 am
Location: Germany

Re: PXE funktioniert nach Update nicht mehr richtig

Wed Oct 02, 2019 9:17 pm

Danke fürs Melden der Lösung, auch wenn Du da leider selber ran musstest.
Gruß / Regards
NetSecond

Return to “Deutsch”