maksimilian
Posts: 73
Joined: Thu Oct 04, 2018 10:36 am

Python Unterstützung für ADS1256

Mon Mar 11, 2019 12:42 pm

Hallo Ihr,

hat jemand Erfahrung mit dem ADC ADS1256 von TI und seiner Unterstützung durch Python3 ?

maksimilian

User avatar
mline
Posts: 1316
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Mon Mar 11, 2019 6:25 pm

Metafragen sind in Foren nicht so gerne gesehen.
Es muss ja jetzt erst jemand antworten damit du dann schreibst was genau du überhaupt wissen willst.

Nächstes mal Frag einfach direkt wobei du Hilfe brauchst.
Also... wobei brauchst du Hilfe?
<~~>

maksimilian
Posts: 73
Joined: Thu Oct 04, 2018 10:36 am

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Tue Mar 12, 2019 9:34 am

Der ADC wäre in Kombination mit einer Bosche Wägeeinheit für eine Waage vorgesehen. Der HX711 ist wegen seiner starken Temperaturdrift nicht akzeptabel.

maksimilian

User avatar
mline
Posts: 1316
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Tue Mar 12, 2019 9:56 am

Jetzt weiß immer noch keiner was eigentlich deine Frage ist...

Der ADS1256 braucht ebenfalls eine Temperaturkompensation... wie jeder andere ADC auch. Warum glaubst du, dass der ADS1256 besser ist als der HX711?

Außerdem wird auch die Wägezelle selbst stark von der Umgebungstemperatur beeinflusst.
<~~>

smartifahrer
Posts: 894
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Tue Mar 12, 2019 11:56 am

@maksimilian: Damit wären wir wieder am Anfang so einiger deiner Fragen.
- "GPIO 3,3 V Pin ab/anschalten ?"
- "Pi 3B+ Überwachung der Versorgungsspannung"
- usw.

Egal wie sehr du es auch versuchst zu vermeiden. Ohne Temperaturkompensation des Wägeergebnis geht es nicht.

Ich hätte da noch eine Idee: Es gibt Wagen mit WLAN bzw. RS232 Schnittstelle (teurer). Ich gehe mal davon aus das die Hersteller ordentlich messen (mit Temperaturkompensation). Vielleicht kannst du so eine Outdoortauglich umbauen und die Daten mit dem Pi verarbeiten.

maksimilian
Posts: 73
Joined: Thu Oct 04, 2018 10:36 am

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Wed Mar 13, 2019 11:16 am

@ mline, smartifahrer

Ich glaube nicht, ich will wissen! Es ist mir schon klar, dass jeder ADC justiert werden muss. Es ist doch aber legitim, ein Produkt zu wählen, welches bereits von Haus aus eine bessere Stabilität mit sich bringt, was natürlich auch eine Preisfrage sein kann.

Die Messungen mit meiner Konstruktion (Bosche H40A + HX711) ergeben zwischen -5 und +40 °C (Test im Freien) bei konstantem Gewicht eine Varianz von ca. 800 Gramm, die mir zu groß ist. Leider sind die Werte innerhalb dieser Varianz sehr gestreut. Wie soll ich da korrigieren ?

Momentan teste ich die Temperaturstabilität von Wägezelle und anschließender Elektronik getrennt.

Laut Auskunft der Firma Bosche ist der HX711 bekannt für seine Temperaturdrift. Zudem gibt es am Markt unterschiedliche Qualitätsstufen, die ich nicht unterscheiden kann. Angeblich basieren alle HX711 Adaptionen auf dem TI ADS1256. Deshalb dieser Thread.

Bosche bietet mit der DBB-Reihe eigene Messeinheiten an, von denen die preiswerteste 220 Euro kostet.

maksimilian

smartifahrer
Posts: 894
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Wed Mar 13, 2019 11:58 am

Nicht nur der ADC muss justiert werden sondern das Gesamtsystem (temperatur, Feuchigkeit). Also die Komination Wägezelle + ADC und genau genommen mitsamt der Mechanik.

Egal wie Temperatur Stabil der ADC ist, solange das Gesamtsystem nicht stabil ist bekommst du keine Brauchbaren Ergebnisse.
Wie groß ist den die Gewichtsschwankung bei gleicher Temperatur? Etwa die 800 Gramm, was wirklich sehr viel wäre.
Kannst du mal Messwerte und Bilder von deinem Messaufbau veröffentlichen.

User avatar
mline
Posts: 1316
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Wed Mar 13, 2019 1:18 pm

Vielleicht bist du in nem Forum wo es ausschliesslich um Wägezellen geht besser aufgehoben.

Außerdem würde ich das Ganze erstmal mit einem Mikrocontroller aufbauen und erst wenn der Aufbau - bezüglich Genauigkeit - meinen Anforderungen entspricht auf die Pi umbauen.
<~~>

maksimilian
Posts: 73
Joined: Thu Oct 04, 2018 10:36 am

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Fri Mar 15, 2019 2:56 pm

@ mline

Bisher finde ich noch kein Forum welches sich mit dem speziellen Thema Waage mit Pi beschäftigt. Die diversen Projekte zum Thema (z.B. beelogger) verfolge ich natürlich.

Mit Mikrocontrollern kenne ich mich nicht aus. Wodurch würden sich Schaltungen mit Pi und mit Mikrocontroller unterscheiden ?

maksimilian

maksimilian
Posts: 73
Joined: Thu Oct 04, 2018 10:36 am

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Fri Mar 15, 2019 3:07 pm

@ smartifahrer

Momentan ist die Waage im Dauerbetrieb bei konstanter Temperatur der Wägezelle (15,9 °C, im Keller) und konstanter Belastung (21 kg). Werte im geschlossenen Pi-Gehäuse, in welchem sich auch der HX711 befindet : Temperatur 33 - 34 °C, Feuchtigkeit um 26 %. Bisher stelle ich eine Schwankung des gemessenen Gewichts von ca. 500 g fest, was auch zuviel ist. Da frage ich nochmal bei Bosche nach, ob das plausibel ist.

maksimilian

smartifahrer
Posts: 894
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Python Unterstützung für ADS1256

Fri Mar 15, 2019 3:42 pm

Du misst Temperatur, Feuchtigkeit und Gewicht gleichzeitig uns speicherst die?

Der HX711 muss nahe bei der Wägezelle sein und alle Zuleitungen (HX711 <-> Wägezelle) die gleiche Länge (möglichst kurz!!!) und Durchmesser haben. Sonst verfäschen die Kabel den Messwert und/oder du fängst dir elektr. Störungen ein.
Wichtig ist, das du die Werte nahe an der Stelle von HX711+Wägezelle misst. Die Temperatur kann lokal innerhalb eines Raum nämlich stark schwanken.
Um die Temperatur zu kompensieren musst du die Temperatur-/Feuchtigkeitschwankungen bei Wägezelle messen und mit dem gemessenen Wert des HX711 in Verbindung bringen.

Return to “Deutsch”