Angel110
Posts: 1
Joined: Tue Mar 27, 2018 11:10 am

Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Tue Mar 27, 2018 11:19 am

Hallo zusammen,

ich habe vor mir einen Pi3 Model B+ zu kaufen.
Bei einigen Herstellern bzw. Händler gibt es komplette Sets, welche u.a. aus dem Zusatz der Kühlkörper bestehen.
Nun habe ich aber auch einen Händler dabei, wo in den technischen Details geschrieben wird:
"Da die CPU Bauform höher als bei den Vorgängermodellen ist, können Alu- oder Stahlgehäuse mit integrierter Wärmeableitung (Kühlkörper) für das Pi 3 B+ Modell NICHT MEHR verwendet werden!".

Nun meine Frage.. ist dem so? Gehören auf dem Alu- Stahlgehäuse nun wirklich keine Kühlkörper mehr rauf?

Vielen Dank!

User avatar
mahjongg
Forum Moderator
Forum Moderator
Posts: 10710
Joined: Sun Mar 11, 2012 12:19 am
Location: South Holland, The Netherlands

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Tue Mar 27, 2018 5:33 pm

Nein, Sie können immer noch einen Kühlkörper verwenden, der kleine Höhenunterschied mit der alten Situation spielt keine Rolle.

smartifahrer
Posts: 544
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Tue Mar 27, 2018 7:54 pm

Ich vermute das bei den Alu- oder Stahlgehäuse mit integrierter Wärmeableitung das Gehäuse direkt auf der CPU aufliegt (Kontakt). Das ganze Gehäuse ist dan der Kühlkörper.
Je nachdem wie groß der kleine Höhenunterschied ist bzw. wie starr das Gehäuse, könnte es aureichen das sich das Gehäuse nicht mehr sauber schließen lässt. Zumindest werden die Hersteller keine Garantie geben wollen.
Metallgehäuse bei denen das Gehäuse keinen Kontakt mit der CPU hat passen und es hat auch genug Platz für die eigentlich unnötigen Kühlkörper.

gkreidl
Posts: 5655
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Tue Mar 27, 2018 9:07 pm

smartifahrer wrote:
Tue Mar 27, 2018 7:54 pm
Ich vermute das bei den Alu- oder Stahlgehäuse mit integrierter Wärmeableitung das Gehäuse direkt auf der CPU aufliegt (Kontakt). Das ganze Gehäuse ist dan der Kühlkörper.
Je nachdem wie groß der kleine Höhenunterschied ist bzw. wie starr das Gehäuse, könnte es aureichen das sich das Gehäuse nicht mehr sauber schließen lässt. Zumindest werden die Hersteller keine Garantie geben wollen.
Metallgehäuse bei denen das Gehäuse keinen Kontakt mit der CPU hat passen und es hat auch genug Platz für die eigentlich unnötigen Kühlkörper.
Du solltest nicht "vermuten", was du nicht weißt.
Beim FLIRC-Gehäuse wird der Kontakt zwischen SOC und Gehäuse durch ein Wärmeleit-Pad hergestellt. Für den 3B+ ist es zu dick. Das HLIRC-Gehäuse ist momentan bei den meisten Händlern nicht lieferbar und es ist zu vermuten, daß die nächste Auflage mit einem zusätzlichen (dünneren) Pad für den 3B+ ausgeliefert wird.
Und natürlich ist Kühlung nötig, wenn man seinen RPi ordentlich arbeiten läßt.!
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

smartifahrer
Posts: 544
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Wed Mar 28, 2018 5:50 am

Ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Letztlich stellst du aber auch Vermutungen bezüglich der Pads an ;-)
Offiziele Aussage der Foundation ist, das keine Kühlung nötig ist, da der Pi bei Überhitzungsgefahr runtertaktet.

Viel besser wäre eine hauchdünne Schicht Wärmeleitpaste. Hierzu muss aber der Kühlkörper dauerhaft auf den Pi geklempt/gepresst werden da die Paste nicht klebt und ansonsten der Kühlkörper nicht hält. Also nicht immer machbar.
VIel besser ist der Einsatz eines Lüfters der die CPU anbläst in Kombination mit einem Gehäuse mit Lüftungs Öffnungen. Ist dann aber nicht mehr leise.
Bei einem geschlossenes Gehäuse, wie z.B das offizielle, bringt ein Kühlkörper nicht viel, da die Wärme ja nicht aus dem Gehäuse abgeführt werden kann. Der Zeitpunkt bis der Pi langsamer wird setzt nur etwas später ein.
Der Pi 3B+ soll thermisch besser optimiert sein so da er bei "normalem" Einsatz noch weniger gekühlt werden braucht. Geschlossenes Gehäuse ist aber auch hier von Nachteil.
Bei rechenintensiven Einsatz (oder Übertaktung) bei dem die maximale Rechenleistung über längerem Zeitraum benötigt wird, ist eine gute Kühlung notwendig. Dann aber richtig gut gekühlt und nicht mit mini Kühlkörper + Wärmeleit-Pad und womöglich geschlossenes Gehäuse.

Zum Thema Kühlen gibt es im Netz einige Artikel in denen der Nutzen der Kühlmethoden über Zeit gemessen wurde. Wenn die Pads nur doppelseitiges Klebeband sind oder zu dick dann schadet das sogar der Wärmeabfuhr. Auserdem ist der Kühlkörper eine zusätzliche Masse die wenn sie erst mal heiss ist auch entsprechend länger zum abkühlen braucht. Der Pi kann dann also auch erst später wieder voll takten.

Das Thema Kühlung ist also gar nicht ganz so einfach wie man denkt.

User avatar
pofoklempner
Posts: 32
Joined: Sun Nov 18, 2012 11:32 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Wed Mar 28, 2018 10:48 am

Hallo,

die zuverlässige Kühlung der CPU ist schon sehr wichtig. Da die Stromaufnahme des Raspberry Pi 3 B+ noch um einiges höher als beim 3 B ist, sollte man auf die erprobte Lösung von Microsoft zurückgreifen, die bereits im Oktober hier im Forum veröffentlicht wurde. Hier nochmals der Link:

https://microsoft.github.io/ELL/tutoria ... berry-Pi-3

pofoklempner

smartifahrer
Posts: 544
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Wed Mar 28, 2018 11:27 am

Da der Link nicht funkt habe ich die Seite gesucht und gefunden:
https://microsoft.github.io/ELL/tutoria ... erry-Pi-3/
Auf der Seite ist auch ein Diagram das den Temperaturverlauf von verschiedenen Kühlvarianten zeigt. So ist zu sehen das ein Kühlkörper allein nicht das große Ergebnis bringt.
Schön sieht die Lösung auch nicht gerade aus.

gkreidl
Posts: 5655
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Wed Mar 28, 2018 11:41 am

pofoklempner wrote:
Wed Mar 28, 2018 10:48 am
Hallo,

die zuverlässige Kühlung der CPU ist schon sehr wichtig. Da die Stromaufnahme des Raspberry Pi 3 B+ noch um einiges höher als beim 3 B ist, sollte man auf die erprobte Lösung von Microsoft zurückgreifen, die bereits im Oktober hier im Forum veröffentlicht wurde. Hier nochmals der Link:

https://microsoft.github.io/ELL/tutoria ... berry-Pi-3

pofoklempner
Wer will denn schon einen lärmenden Lüfter auf seinem Raspi haben? Das ist ja gerade das Geniale am FLIRC-Gehäuse, daß man den nicht braucht und trotzdem optimale Kühlung erreicht. Leider noch nicht für den RPi 3B+, weil das Pad zu dick ist.

Alternativ kann man ein Gehäuse mit offenen Seiten verwenden und das dann auf die Kante (Querseite ohne Verbindungen) stellen. Zusammen mit einem kleinen Kühlkörper (von PiHut) sorgt das bei mir dafür, daß der RPi 3 auch bei stärkster Dauerlast nur minimal runtertaktet.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

fbe
Posts: 277
Joined: Thu Aug 17, 2017 9:08 pm

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Wed Mar 28, 2018 6:38 pm

Beim Pi 3B+ sollte man auch den neuen Gigabit LAN Chip im Auge haben. Der sorgt bei mir schon bei Leerlauf für so viel Wärme, dass ich niemandem raten würde, den Pi 3B+ in ein Gehäuse ohne Lüftungsöffnungen zu stecken. Wenn ich raten müsste, woher die zusätzliche Stromaufnahme kommt, wäre das mein erster Kandidat.

smartifahrer
Posts: 544
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Thu Mar 29, 2018 8:53 am

Hier gibts Vergleichsbilder 3b und 3B+. Vermutlich haben bei beiden Bildern keine/wenig Netzwerkzugriffe statgefunden so das der LAN Chip nichts zu tun hatte und so keine Wärme produziert.
https://medium.com/@ghalfacree/benchmar ... 122cf3d806

User avatar
ByteYourLife
Posts: 70
Joined: Wed Jul 23, 2014 3:04 am
Location: Germany
Contact: Website

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Thu Mar 29, 2018 9:56 am

smartifahrer wrote:
Wed Mar 28, 2018 11:27 am
Da der Link nicht funkt habe ich die Seite gesucht und gefunden:
https://microsoft.github.io/ELL/tutoria ... erry-Pi-3/
....
Vielen Dank für den Link. Ich hatte gerade angefangen diesen zu suchen als ich sah das Du diesen schon gepostet hast.
Ich finde die Lösung super. Die FFMPEG Umrechnung von meinen Zeitrafferaufnahmen sind sehr rechen intensiv und das Metallgehäuse in dem der Raspberry Pi 3 Model B+ steckt wird auch ohne Kühlkörper richtig warm um nicht zu sagen heiß.
Ich wäre sehr an einem Metallgehäuse interessiert das direkt mit einem Kühlkörper verbunden ist und so die Wärme zusätzlich über das Gehäuse ableitet.
My project I am working on: An autonomous driving car with the Raspberry Pi and a lot of sensors.

smartifahrer
Posts: 544
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Thu Mar 29, 2018 10:15 am

Wenn dein Metallgehäuse schon jetzt heiß wird, ist die Lüfterlösung vielleicht besser da die Wärme mit dem Luftstrom aus gem Gehäuse befördert wird. Letztlich muss auch das Gehäuse (mit oder ohne SoC Kontakt) die Wärme an die Umgebungsluft abgeben was ohne Luftzirkulation auch nicht gut geht. Um die Lärm belastung zu reduzieren wäre ein über die Temperatur gesteuerter Lüfter ideal.
Z.B. so: https://codingworld.io/project/luefters ... spberry-pi

gkreidl
Posts: 5655
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Thu Mar 29, 2018 12:10 pm

ByteYourLife wrote:
Thu Mar 29, 2018 9:56 am
smartifahrer wrote:
Wed Mar 28, 2018 11:27 am
Da der Link nicht funkt habe ich die Seite gesucht und gefunden:
https://microsoft.github.io/ELL/tutoria ... erry-Pi-3/
....
Vielen Dank für den Link. Ich hatte gerade angefangen diesen zu suchen als ich sah das Du diesen schon gepostet hast.
Ich finde die Lösung super. Die FFMPEG Umrechnung von meinen Zeitrafferaufnahmen sind sehr rechen intensiv und das Metallgehäuse in dem der Raspberry Pi 3 Model B+ steckt wird auch ohne Kühlkörper richtig warm um nicht zu sagen heiß.
Ich wäre sehr an einem Metallgehäuse interessiert das direkt mit einem Kühlkörper verbunden ist und so die Wärme zusätzlich über das Gehäuse ableitet.
Das FLIRC-Gehäuse verträgt sich nicht mit einem Kühlkörper, weil es über eine Einbuchtung unmittelbar die Hitze aufnimmt. Die Verbindung zum SOC wird über ein kleines wärmeleitfähiges Pad hergestellt. Da der SOC beim 3B+ etwas höher ausfällt, paßt das normalerweise mitgelieferte Pad nicht (1.4 mm dick). Das sollte aber für die Zukunft kein Problem darstellen.
Selbst bei Übertaktung und Vollast bleibt die Temperatur beim RPi3 unter 60 Grad .
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

gkreidl
Posts: 5655
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Fri Apr 06, 2018 2:10 pm

Das FLIRC Gen 2 Gehäuse ist jetzt mit einem zusätzlichen Pad für den Pi3 B+ verfügbar:
viewtopic.php?f=40&t=210235
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

Isnogud72
Posts: 7
Joined: Fri Apr 13, 2018 9:48 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Fri Apr 13, 2018 9:59 am

Nein, Nein und nochmals nein.
Der 3 B+ braucht keine Kuehlkoerper.
Ich habe meinen im CPU Brenchmark fuer ca. ne Stunde durchlaufen lassen und die Temperatur kam gerde mal kurzfristik ueber 50 Grad, was an den bereits verbauten Waermeleitblechen verstaendlich ist.
Die sind rausgeschmissenes Geld, doch wer wie ich ein Gehauese kauft bei dem ein kleiner Luefter dabei ist- Nun, ein Loch oben sieht haesslich aus.

gkreidl
Posts: 5655
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Fri Apr 13, 2018 10:26 am

Isnogud72 wrote:
Fri Apr 13, 2018 9:59 am
Nein, Nein und nochmals nein.
Der 3 B+ braucht keine Kuehlkoerper.
Ich habe meinen im CPU Brenchmark fuer ca. ne Stunde durchlaufen lassen und die Temperatur kam gerde mal kurzfristik ueber 50 Grad, was an den bereits verbauten Waermeleitblechen verstaendlich ist.
Die sind rausgeschmissenes Geld, doch wer wie ich ein Gehauese kauft bei dem ein kleiner Luefter dabei ist- Nun, ein Loch oben sieht haesslich aus.
Das ist kein Beweis. Du mußt alle 4 Cores und den 3D-Teil der GPU voll auslasten und dabei über längere Zeit die Temperaturentwicklung und den CPU-Takt beobachten. Erst wenn das ohne Throttling läuft kannst du sicher sein, daß auch bei maximaler Last keine Kühlung gebraucht wird.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

smartifahrer
Posts: 544
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Fri Apr 13, 2018 11:05 am

Sowohl Isnogud72 als auch gkreidl haben recht! Es hängt aber letztlich davon ab was man mit dem PI macht.

- Normaler Einsatz (Rechenleistung variabel) -> keine Kühlung notwendig
- Einsatz mit hoher Rechenleistung (konstant hoch) -> Kühlung empfohlen/notwendig

Dazwischen gibt es beliebig viele Szenarien bei der eine Kühlung mal mehr oder mal weniger Sinn macht. Da sich der SOC selbst vor Überhitzung schützt ist der Einsatz ohne Kühlung kein Problem wenn man mit zeitweiser reduzierten Rechenleistung leben kann.

Isnogud72
Posts: 7
Joined: Fri Apr 13, 2018 9:48 am

Re: Raspberry Pi 3 B+ Kühlkörper

Fri Apr 20, 2018 8:45 am

Kleines Update nach 4 Tagen Test mit BOINC - [email protected] Client.

Wer Ihn nicht kennt?
Es handelt sich um ein Volunteer-Computing-Projekt der Universität Berkeley, das sich mit der Suche nach außerirdischem intelligenten Leben befasst. Das Projekt gibt es schon ein paar Jahrzehnte. Man kann sich den Klienten herunterladen, installieren und sich jeweils verschiedene wissenschaftlichen Themen aussuchen, worfuer man Rechenzeit bereitstellt.
Man bekommt wie in meinem Fall 4 Aufgaben die nun das Programm mit jedem Prozessorkern einzeln durchforstet.
Die CPU last liegt bei 100% durchgehend, was im Dauerbetrieb (jeder Kern braucht etwa 1,5 Tage zum berechnen) ganz schoen an die Grenze geht. Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/[email protected]

Nun zur Auswertung.
Im Gehaeuse mit Geblaesekuehler aufs Waermeleitblech, er haelt sich lange auf 65 Grad und wandert langsam auf +70.
Nen kleinen Kupferkuehler draufgeklebt (fuer nen grossen ist kein Platz wegen dem Geblaese) und konnte die Temperatur konstant auf 65 Grad halten.
Ohne Kuehler oder Geblaese........... vergesst [email protected]

Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests