fbe
Posts: 223
Joined: Thu Aug 17, 2017 9:08 pm

Re: Das weirdste Problem aller zeiten

Tue Feb 13, 2018 7:26 pm

Also als Image für den Mac oder PC gibt es im Downloadbereich Debian Stretch with Raspberry Pi Desktop (https://www.raspberrypi.org/downloads/r ... i-desktop/). Das kannst Du genauso wie ein Raspbian Image auf Deine externe Festplatte bringen. Also auf die ganze, nicht auf eine einzelne Partition. Deine bisherige Partitionierung ist dann weg. Was dabei rauskommt ist ein Debian, das so etwa wie Raspbian konfiguriert ist und auf x86 Architektur läuft. Ein paar Sachen die der Pi hat (Minecraft, Wolfram) sind aus Lizenzgründen nicht dabei, andere fehlen, weil sie Raspberry Pi Hardware voraussetzen. Du musst Deinen Mac im BIOS dazu bringen, von der externen Festplatte zu booten. Beim Booten hat man dann die Wahl zwischen verschiedenen Betriebsmodi. Run with persistence, Run and reset persistence und Run without persistence installieren nichts auf deinem Mac. Mit allem anderen solltest Du vorsichtig sein.

Ich hab mal kurz damit rumgespielt. Ich glaube, es war noch Jessie. Der Desktop war aber nicht sehr stabil, vermutlich wegen der Anwendungen für Bluetooth und/oder WLAN. Und Debian mit Raspberry Pi Desktop stellt die Hardware-Uhr auf UTC um. Ist ja im Prinzip der richtige Ansatz, aber ich habe nun mal Windows und da läuft sie in Ortszeit und deswegen hab ich es dann auch verworfen. Ich weiß nicht wie sich das beim Mac verhält. Eine richtige Linux Installation fragt normalerweise, ob die Uhr in lokaler Zeit oder UTC läuft.

Dein Raspbian für den Pi hast Du sicher schon. Ich glaube, da brauchst Du keine Ratschläge, oder?

Falls Du wirklich richtiges Debian dauerhaft auf Deinem Mac laufen lassen möchtest, dann kommst Du um eine virtuelle Maschine oder ein Dual Boot System nicht rum. Das ist dann aber wirklich eher was für andere Foren.
Last edited by fbe on Tue Feb 13, 2018 7:28 pm, edited 1 time in total.

trnt
Posts: 36
Joined: Fri Oct 20, 2017 10:56 am

Re: Das weirdste Problem aller zeiten

Tue Feb 13, 2018 7:28 pm

ich meine ja auch debian und nicht raspbian

trnt
Posts: 36
Joined: Fri Oct 20, 2017 10:56 am

Re: Das weirdste Problem aller zeiten

Tue Feb 13, 2018 7:30 pm

@fbe du meinst ich sollte es nicht dauerhaft von der externen festplatte booten?

trnt
Posts: 36
Joined: Fri Oct 20, 2017 10:56 am

Re: Das weirdste Problem aller zeiten

Tue Feb 13, 2018 7:31 pm

und was ist ein dual boot system?

trnt
Posts: 36
Joined: Fri Oct 20, 2017 10:56 am

Re: Das weirdste Problem aller zeiten

Tue Feb 13, 2018 7:32 pm

und was ist ein dual boot system?

trnt
Posts: 36
Joined: Fri Oct 20, 2017 10:56 am

Re: Das weirdste Problem aller zeiten

Tue Feb 13, 2018 7:35 pm

fbe wrote:
Tue Feb 13, 2018 7:26 pm
Beim Booten hat man dann die Wahl zwischen verschiedenen Betriebsmodi. Run with persistence, Run and reset persistence und Run without persistence installieren nichts auf deinem Mac. Mit allem anderen solltest Du vorsichtig sein.
was ist der unterschied?

User avatar
mline
Posts: 1065
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Das weirdste Problem aller zeiten

Tue Feb 13, 2018 8:52 pm

fbe wrote:
Tue Feb 13, 2018 7:26 pm
...Ist ja im Prinzip der richtige Ansatz, aber ich habe nun mal Windows und da läuft sie in Ortszeit und deswegen hab ich es dann auch verworfen. Ich weiß nicht wie sich das beim Mac verhält. Eine richtige Linux Installation fragt normalerweise, ob die Uhr in lokaler Zeit oder UTC läuft.
Man kann Windows zwingen UTC zu speichern.
regedit ausführen

Code: Select all

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\TimeZoneInformation]
"RealTimeIsUniversal"=dword:00000001
Ich mach das schon seit Jahren bei Dualboot-Systemen.
Linux bzw. UNIX sollte (bis auf wenige Ausnahmen) immer UTC speichern. Mac OS speichert ausschliesslich UTC.

Zum Thema:
Installier dir VirtualBox und richte dir eine Virtuelle Maschine für eine Debian-Installation ein. Da kannst du dich dann bequem austoben ohne Angst haben zu müssen, dass du dein Hauptsystem (Mac OS) irgendwie kaputt machst.
Wenn du dir das Handbuch dazu durchliest, kommst du auch drauf, wie du Snapshots erstellst, damit du immer wieder zu einem "sauberen" Zustand zurückkehren kannst, falls du die VM irgendwie verkonfiguriert hast.
<~~>

Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests