Page 1 of 1

booten ohne tastatur

Posted: Tue Oct 16, 2012 9:47 am
by werners1
hallo leute !

hat irgendwer von euch den pi ohne tastatur/maus in gebrauch ?
möchte ihn als blackbox booten, wartung dann remote

danke..

Re: booten ohne tastatur

Posted: Tue Oct 16, 2012 12:45 pm
by Lirex
Moin,

mein Pi rennt als kleiner Server ohne Tastatur/Maus/Monitor. Lediglich Strom und Netzwerkkabel ist angeschlossen. Alle Arbeiten werden per ssh erledigt.
Lirex

Re: booten ohne tastatur

Posted: Tue Oct 16, 2012 2:34 pm
by tortoc
hier ebenso!

alles per SSH! Da hängt noch nicht mal nen Lankabel dran wegen WLAN-Modul. ;)

Grüße
Tortoc

Re: booten ohne tastatur

Posted: Tue Oct 16, 2012 7:59 pm
by Kampi
Bei mir hängt auch nur ein LAN-Kabel / W-LAN Stick dran und ein Kabel für die GPIOs wegen der RTC und allem (ab und an mal ein HDMI Kabel aber das ist kein Standard).
Alles andere mache ich per PuTTY oder FileZilla.

Re: booten ohne tastatur

Posted: Tue Oct 16, 2012 8:04 pm
by PIstolero
Mobaxterm:
ssh (Konsole)+ scp (Dateien kopieren) + Xserver (um GUI Programme zu forwarden) in einem Tool.
http://mobaxterm.mobatek.net/
Ersetzt Putty (oder Terraterm), Xming (oder FeeXer) und Fillezilla (oder Winscp) in einem und läuft ohne Install von nem Stick. Geht bei nem Raspian Image alles ohne zusätzliche Software zu installieren.

Re: booten ohne tastatur

Posted: Wed Oct 17, 2012 8:11 am
by werners1
cool - THANX !

Re: booten ohne tastatur

Posted: Wed Oct 17, 2012 10:19 am
by schroeder
Danke kannte mobaxterm noch nicht muss ich mir mal anschauen. Was auchpraktisch ist, mit nmap -sP xxx.xxx.xxx.0-255 (xxx durchnetzwerk ip eraetzten z.B. 192.186.170.0-255) zeigt alle ip adreessen im lan, geht leider nur umter linux umd osx. Unter windows gibts auch noch ein tool zum portscan weis leider bloß nicht mehr wie es heist.

Re: booten ohne tastatur

Posted: Wed Oct 17, 2012 12:00 pm
by PIstolero
Bei Windows nehm den angry IP scanner wenn ich wissen will was für eine IP neu dazu gekommen ist, einfach das Netz wie z.B 192.168.1.x vorher und nachher abscannen (alternativ gleich aufm Router nachschauen wer eine gerade DHCP Adresse gezogen hat)
http://www.angryip.org/w/Home
Mobaxterm ist auch super einfach zu bedienen, nur die IP des RPI angeben und ssh port 22 wählen (user:pi und pwd: raspberry, das pwd sollte man mit passwd unbedingt ändern bei der Gelegenheit). Dann hab ich ne Konsole und links kann ich bereits die Ordner und Dateien des RPI durchforsten, geb ich z.B. lxtask & in der ssh Konsole ein startet der Taskmanager als einzelnes Programm oder geb ich lxsession & ein hab ich die komplette GUI remote auf meiner Kiste (die sollte dann aber local auf dem RPI nicht automatisch starten, standardmässig ohne eigenes zutun macht sie das auch nicht).

Re: booten ohne tastatur

Posted: Thu Oct 18, 2012 8:41 am
by with ice cream
Auch mein Himbeerkuchen bootet und läuft kopflos. Seine IP-Adresse liest er nach dem Starten vor.

Derzeit fahnde ich noch einem Problem nach, dass er nach (nicht gemessen) ca. 8 bis 12 Stunden einfriert, das syslog schaut unauffällig aus.

Bespeist wird mein Pi via Y-Kabel von einem 7-Port-USB-Hub (an dem ansonsten ein Mini-LCD-Schlüsselanhänger, ein Wifi-Stick, ein Temperatursensor, eine Webcam und ein Lautsprecher (nur zur Stromversorgung) hängen).

Super Tipp, der Verweis auf Mobaxterm! Ich benutze derzeit einen Mix aus Samba, Putty, Filezilla und Notepad++ (mit sftp plugin). Mal sehen, ob ich darauf verzichten kann.

Re: booten ohne tastatur

Posted: Thu Oct 18, 2012 11:15 am
by PIstolero
Hast du mal probiert ne swap anzulegen ob er dann immer noch einfriert?

Re: booten ohne tastatur

Posted: Thu Oct 18, 2012 11:34 am
by with ice cream
Mhhh. Danke PIstolero wegen des Tipps. Die Meinunge bzgl. Swappen gehen weit auseinander bzw. sprechen SD-Karten-"Abnutzung" und niedrige Geschwindigkeit dagegen. Ich werde es trotzdem, zumindest als Analyseansatz, im Auge behalten.

Sollte es an der Speicherverwaltung liegen, gibt es irgendwas, was ich loggen lassen kann, um es später zu analysieren?

Re: booten ohne tastatur

Posted: Thu Oct 18, 2012 2:46 pm
by PIstolero
Die swap auf der SD Karte abzulegen ist sicherlich nicht ideal, k.A wieweit das Wear-leveling einer guten Karte das abfangen kann. Zur Not tuts auch ein alter USB-Stick den man für sonst nix mehr gebrauchen kann.

Re: booten ohne tastatur

Posted: Thu Oct 18, 2012 2:56 pm
by with ice cream
Ich möchte das Thema nicht weiter abdriften lassen, aber ich schaue mal, ob ich experimentell einen Port an meinem 7er Hub freimachen kann, um einen Stick anzuschließen. (Überlegung: könnte man nicht etwas Arbeitsspeicher als In-Memory-Swap-Disk mounten? Bei den neuen 512MB-Pi wäre das doch eine Idee.)

Re: booten ohne tastatur

Posted: Thu Oct 18, 2012 3:14 pm
by PIstolero
Das würde nix bringen, weniger RAM -> System fängt früher an zu swappen (ins RAM ergo unnötig). Bei PCs mit einer RAM-disk wird ebenfalls davon abgeraten die swap (Auslagerungsdatei bei Windows) auf einer RAM-Disk abzulegen, dann lieber mehr RAM freilassen. Ne swap sollte zusätzlich zum RAM da sein.

Re: booten ohne tastatur

Posted: Mon Nov 12, 2012 2:52 pm
by tibi38
Hallo,
und wie kann man booten ohne das eine Tastatur daran hängt?
Gruß

Re: booten ohne tastatur

Posted: Tue Nov 13, 2012 6:39 am
by thradtke
tibi38 wrote:Hallo,
und wie kann man booten ohne das eine Tastatur daran hängt?
Gruß
Indem man den Pi unter Spannung setzt und einen ausreichenden Stromfluss sicherstellt, sprich: Er bootet selbständig ;-).

Wie lautet die Frage hinter der Frage?

Re: booten ohne tastatur

Posted: Tue Nov 13, 2012 10:20 am
by tibi38
Hallo,
dann blieb bei mir der Monitor dunkel beim letzten Mal
Ich werde es am Wochenende nochmals versuchen. Vielleicht habe ich ja auch ein Fehler gemacht.
Gruß

Re: booten ohne tastatur

Posted: Thu Nov 22, 2012 12:36 pm
by tibi38
So, nochmals danke für den Hinweis.
Nun klappt es.