User avatar
mline
Posts: 1029
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Pimoroni HyperPixel

Fri Dec 29, 2017 6:34 pm

Hier gehts um ne Warnung vor diesem Display: https://shop.pimoroni.com/products/hyperpixel
Vorweg: es funktioniert tadellos

Vor etwa einem Monat habe ich mir eines davon bestellt, es kam an, ich packe es aus, ziehe die Schutzfolie ab (auf welcher dummerweise ein Aufkleber angebracht wurde der es unmöglich macht das Display mit Schutzfolie zu betreiben) und sehe direkt eine Druckstelle und Pixelfehler.
Also umgetauscht. Gab keine Probleme (danke an EXP-Tech, sehr guter Kundendienst) und das zweite Display kam auch ohne Schäden an.

Jetzt eben ist mir beim ausstecken des USB-Kabels der Stecker mit einer Gummikante aus paar Zentimeter (war wirklich nicht viel) auf das Display gefallen und kurz darauf als ich es wieder eingesteckt habe, habe ich wieder diese Pixelfehler gesehen.

Also: Das Display ist extrem empfindlich und schon leichter Druck führt zu Schäden

Kurze Recherche vor einem Monat hat gezeigt, das ich auch nicht der Einzige bin dem das mal passiert ist. Wer sich dieses Display holen will sollte auf jeden Fall irgendeine Art dünnes Schutzglas (falls das überhaupt wegen Capazitiven Touchscreen möglich ist) anbringen.
<~~>

smartifahrer
Posts: 443
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Pimoroni HyperPixel

Fri Dec 29, 2017 7:08 pm

Danke für die Info, ich hatte dieses Display auch schon auf meiner Wunschliste.
Bei Kapazitiven Touch sollte ein Schutzglas gehen. Beim Raspi 7'' Display funkt der Touch auch wenn ein Glas von einem Bilderrahmen (1-2mm) drüber liegt. Ich wollte mal ein Pi + Display in ein Bilderrahmen einbauen und habe es daher ausprobiert.

User avatar
mline
Posts: 1029
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Pimoroni HyperPixel

Fri Dec 29, 2017 7:44 pm

smartifahrer wrote:
Fri Dec 29, 2017 7:08 pm
Bei Kapazitiven Touch sollte ein Schutzglas gehen.
Das würde ich in diesem Fall nicht so ohne weiteres behaupten.

Zunächst mal ist da ein Rahmen um das Display. Sind zwar nur ein paar µm aber das kann für kapazitive Touchscreens schon reichen damit sie nicht mehr richtig funktionieren... Auf der anderen Seite ist der Abstand aber auch ganz gut, weil man dann keine unschönen Lufteinschlüsse zwischen den Glasplatten hat.
Und dann müsste der Touchcontroller neu kalibriert werden. Dazu fehlt aber die Dokumentation des Controllers (der Chip ist an der Unterseite des Flachbandkabels angelötet welches ich mich nicht getraut habe abzunehmen). Habs noch nicht versucht aber vielleicht rückt Pimoroni ja was raus.

Ich habs mit ner recht dicken Glasplatte (etwa 4mm) getestet und da hats nicht mehr funktioniert.
Ein sehr dünnes Glas (bruchsicher mit der Kunststoffschicht nach unten!) dürfte vermutlich funktionieren... kann aber leider nix versprechen.
<~~>

User avatar
mline
Posts: 1029
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Pimoroni HyperPixel

Sat Dec 30, 2017 10:08 pm

So sieht das Display nach einem Tag aus. Der rote Kreis markiert die Stelle wo der Stecker mit der schmalen Kante aufgekommen ist.
Anfangs waren auch nur dort tote Pixel zu sehen. Schon krass wie stark sich das ausbreitet.
Die Touchfunktion ist ebenfalls beeinträchtigt. Im Bereich des Eingabefelds bzw des "Press Me" Buttons funktioniert das Touchscreen nur sporadisch
Image
<~~>

smartifahrer
Posts: 443
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Pimoroni HyperPixel

Mon Jan 01, 2018 11:10 am

"sollte" bezog sich auch auf meine Erfahrung mit dem original 7" Pi Display und dem dünnen Glas das ich verwendet habe. Bei den Touchdisplays z.B. an Fahrkartenautomaten ist auch zwischen Touch und Anwender eine dicke Glasscheibe. Der Touch ist klar darauf angepasst und kalibriert.
Da sich die Schadstelle ausbreitet deutet auf einen Struckturschaden zwischen den Display Schichten hin. Ich hate das mal bei einem Handy auch dessen Display ich mich gesetz habe als ich auf dem Spielplatz abgelenkt war. Ich habe es da nach auseinander genommen da mich der Aufbau interesiert hat.
Die Touchfunktion ist über dünne aufgedampfte Leiterbahnen realisiert. Wenn die gebrochen sind entstehen tote bzw. sporatisch funktionierende Bereiche.
All das deutet darauf hin das dem Diplay jeglicher Schutz fehlt und wohl auch nach einiger Zeit bei normaler Benutzung kaput geht. Schade.

User avatar
mline
Posts: 1029
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Pimoroni HyperPixel

Mon Jan 01, 2018 9:16 pm

smartifahrer wrote:
Mon Jan 01, 2018 11:10 am
Bei den Touchdisplays z.B. an Fahrkartenautomaten ist auch zwischen Touch und Anwender eine dicke Glasscheibe.
Die nutzen meist resistive Touchscreens (günstiger und können auch mit Handschuhen oder Handprotesen verwendet werden) und können dadurch unabhängig vom Display angebracht werden. Wie dick die Glasscheibe ist und wie weit entfernt vom Display spielt dann keine Rolle.
smartifahrer wrote:
Mon Jan 01, 2018 11:10 am
Die Touchfunktion ist über dünne aufgedampfte Leiterbahnen realisiert. Wenn die gebrochen sind entstehen tote bzw. sporatisch funktionierende Bereiche.
Bei capazitiven Touchscreens gibt es keine Leiterbahnen. Aufgedampft wird nur eine Folie an der dann eben die Kapazität gemessen wird. Wird diese Folie beschädigt, wird im beschädigten Bereich auch nix mehr gemessen.
<~~>

Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests