Limerick
Posts: 3
Joined: Sun Dec 24, 2017 8:07 pm

Raspberry als USB-Stick

Tue Dec 26, 2017 7:48 pm

Hallo,

ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, einen Raspberry als USB-Stick (also mit dem USB-Kabel anschliessen) zu nutzen, den man übers W-LAN "befüllen" kann.
Der Einsatzzweck ist eine computergesteuerte Stickmaschine, bei der die verschiedenen Stickdaten erst von einem PC auf einen USB-Stick kopiert werden und dieser dann in die Maschine eingesteckt wird, um die Stickdaten dann in die Maschine zu kopieren. Es wäre viel einfacher einen USB-Stick mit W-Lan-Funktion zu haben. So kann man den Stick immer in der Maschine eingesteckt lassen und ihn übers W-LAN befüllen. Ich dachte, ich hätte so einen Stick schon gefunden, aber der funktioniert nur wohl, wenn das W-LAN-Modul auf den Stick gesteckt ist und dann kann man ihn natürlich nicht in der Maschine lassen ;-)
https://www.amazon.de/dp/B00ZCFYDLA/re ... 1_TE_item

Es wäre toll, wenn das irgendwie ginge.
Beste Grüße,
Limerick

smartifahrer
Posts: 530
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Raspberry als USB-Stick

Wed Dec 27, 2017 11:19 am

Mit einem Pi Zero W würde sich so was realisieren lassen. Es gibt jedoch ein Problem das sich nicht wirklich elegant lösen lässt.
Schuch mal nach "Raspberry OTG". Es gibt einige Anleitungen die dir zeigen wies geht. Was du brauchst ist der Modus "Mass storage (g_mass_storage)". Hierfür wird eine Datei in der gewünschen Speichergröße erstellt die als virtuelle Disk fungiert. Das Problem besteht nun darin das diese virtuelle Disk nicht zwei mal vom Betriebsystem zur gleichen Zeit eingebunden werden kann. Das erste mal ist der Zugriff über das WLAN zum übertragen deiner Dateien in diese virtuelle Disk. Das zweite mal ist es die Bereitstellung als USB-Stick. Eine Lösung von der ich gelesen habe war für ein Fernseher als Multimediagerät. Die Bilder usw. wurden per WLAN an den Pi (Samba Server) gesendet und dann kurzzeitig die Verbindung zum Fernseher grtrennt. Für den Fernseher war das so als ob der Stick abgezogen und wieder eingesteckt wurde. Es scheint nicht möglich zu sein das sowohl der Pi als auch das per USB angeschlossenen Gerät gleichzeitig auf die Dateien zugreifen können. Vielleicht war das aber auch nur in dieser Konstellation so. Falls jemand mehr hierzu weis, ich würde mich freuen hierzu mehr zu erfahren.
Für der Pi Zero gibt es sogar Gehäuse + USB Stecker die ihn wie ein großer USB-Stick ausehen lassen.

nageniil
Posts: 9
Joined: Sun Nov 12, 2017 12:36 am

Re: Raspberry als USB-Stick

Wed Dec 27, 2017 8:38 pm

Es funktioniert genau so, wie smartifahrer beschrieben hat. Im letzten MagPi-Magazin (www.magpi.de, 6-2017 vom Nov./Dez. 2017, S. 58) gibt es einen Artikel dazu, der genau dieses Verfahren und die nötigen Installationen dazu beschreibt ("PiZero als smarter USB-Stick" (für den TV)).

Limerick
Posts: 3
Joined: Sun Dec 24, 2017 8:07 pm

Re: Raspberry als USB-Stick

Thu Dec 28, 2017 6:23 am

Vielen Dank! Super, das werde ich probieren!

Ist ja schon aufwendiger, als ich dachte. Ich dachte das geht mit meinem Raspberry 3. Anscheinend muss man bei den Zero auch selber was anlöten etc. Gibt es jemanden oder eine Firma, die das komplett anbietet? Gerne auch als Selbstbau und gegen entsprechende Bezahlung natürlich :-) !

smartifahrer
Posts: 530
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Raspberry als USB-Stick

Thu Dec 28, 2017 3:25 pm

Der Raspi3 hat einen externen USB Chip der kein OTG unterstützt. Es geht also wirklich nur der Zero.
BeimZero brauchst du nichts löten. Du kannst jedes beliebige Zero kompatible Gehäuse nehmen oder dir ein selber basteln. Die Verbindung zu deiner Stickmaschine kannst du auch mit einem normalen USB-Kabel (kein OTG Kabel!) herstellen. Je nachdem wo die USB-Anschlüße an der Stickmaschine sind wird das vermutlich sogar die bessere Lösung sein. Falls die Stickmaschine per USB nicht genub Strom liefert, brauchst du eventuell noch ein kleines Netzgerät.
Komplett-Sets gibt es z.B. bei https://buyzero.de/

Limerick
Posts: 3
Joined: Sun Dec 24, 2017 8:07 pm

Re: Raspberry als USB-Stick

Thu Dec 28, 2017 4:12 pm

Oh prima! Okay, das werde ich machen. Ein bisschen Herausforderung muss ja auch dabei sein, dann hat man umso mehr Freude später daran ;-) ! Also besten Dank nochmal für die schnelle und gute Hilfe!

Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests