p3t3r37
Posts: 4
Joined: Fri Dec 08, 2017 2:12 pm

Macro Recorder für Raspberry

Fri Dec 08, 2017 2:16 pm

Hallo Leute,

momentan nutze ich TinyTask für Windows um Makros von Maus- und Tasteneingaben automatisch ablaufen zu lassen. Nun suche ich nach einer (genauso) einfachen Variante für den Pi. Zur Zeit nutze ich noch den Pi 1 Model B aber falls notwendig kaufe ich gern für diese Aufgabe auch den Pi3. Welche Empfehlungen habt Ihr für mich? :?:

tommylee2k
Posts: 39
Joined: Mon May 08, 2017 6:23 am

Re: Macro Recorder für Raspberry

Mon Dec 11, 2017 1:51 pm

Ich kenne kein solches Programm, allerdings ist es oft auch nicht nötig.

Die meisten Programme unter Unix werden über Kommandozeile gesteuert, und die GUI ist nur "oben drauf" gestülpt.

Verrätst du uns, was genau du automatisieren willst? Vielleicht gibt's eine andere Möglichkeit als Mausklicks zu simulieren ;-)

p3t3r37
Posts: 4
Joined: Fri Dec 08, 2017 2:12 pm

Re: Macro Recorder für Raspberry

Sat Dec 16, 2017 12:43 am

Ich muss tonnenweise Daten aus Calc Dokumenten in verschiedene Formulare auf Webseiten eintragen.
Weil die teilweise auch mal etwas länger zum Laden brauchen, hab ich bisher per PC TinyTask erfolgreich verwendet. Für den Pi habe ich jetzt einen Blick auf xdotool, xnee und xmacro geworfen - ohne Erfolg. Xmacro konnte ich zwar dank Google bedienen aber für jede Pause (es sind viele) nachträglich in Millisekunden einen Wert eintragen dauert viel zu lange. Die anderen beiden Tools hingegen habe ich einfach nicht zum Laufen bekommen. Alle Windows Macro Recorder kommen mit einfacher GUI und funktionieren mit simplen roten Rec-Knopf exakt so wie ich es will und für Linux bin ich gerade echt am Verrückt werden! :? Gibt es ein Tool das wie TinyTask z.B. arbeitet oder alternativ ein empfehlenswertes Tutorial für eine kompliziertere software die auch Macros für Linux aufzeichnet, wie ich es suche?
Windows IOT auf dem Pi3 wird vermutlich TinyTask und andere Intel/AMD Standard Programme nicht abspielen können, oder?

smartifahrer
Posts: 245
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Macro Recorder für Raspberry

Sat Dec 16, 2017 9:51 am

Windows IOT ist kein Desktop Windows auch wenn Microsoft das mit dem Namen sugeriert. Windows CE und Windows Phone waren es auch nicht. Microsoft stifftet hier aus Marketing überlegungen heraus maximale Verwirrung bei vielen Menschen.
Die ARM CPU des Pi ist auch nicht zu vergleichen mit Intel/AMD CPUs. Andere Befehle, andere Architektur.
Das Linux darauf läuft liegt schlicht an der unglaublichen Anpassungsfähigkeit und dem Wunsch der Programmieren Linux auf allen möglichen Geräten zum laufen zu bringen. Der Aufwand ist enormen.
Du vermutest richtig das normale WIndows Programme aus der Intel/AMD Welt NICHT auf dem Pi und anderen ARM Geräten läuft.
Auf dem Pi ist so einiges Möglich aber halt auch nicht alles Sinnvoll. Wenn du deine Arbeit bisher auf dem PC gut erledigen kontest, warum willst du daran was ändern? Selbst wenn du dir ein Pi3 zulegst, der deutlich schneller als der Pi1 ist, so wird daraus noch lange kein PC mit Windows. Im Vergleich zu einem aktuellen PC ist und bleibt ein Leistungsschwacher Rechner der am besten mit Linux läuft. Denk daran das der Pi nicht als PC ersatz geschaffen wurde.
So sehr ich den Pi mag und viel damit anstelle, im Alltag und wenn ich Rechenleistung brauche nutze ich einfach ein PC.

p3t3r37
Posts: 4
Joined: Fri Dec 08, 2017 2:12 pm

Re: Macro Recorder für Raspberry

Sat Dec 16, 2017 12:07 pm

Die absolut monotone und repititive Aufgabe Inhalte aus einem Calc Dokument auf Formulare einer Website einzutragen und ab und zu mal auf weiter zu klicken schien etwas zu sein was der pi3 schafft von der Leistung her. Mittlerweile musste ich meinen PC ca hundert Stunden lang laufen lassen bis er die aktuellen Datenmengen per Macro übertragen hat und ich hatte gedacht es gäbe auch Macro Recorder für Linux. Gibt es denn echt keinen einzigen Macro Recorder für Linux (Pi3), der alle Eingaben inklusive Pausen dabei aufzeichnen und dann exakt so wiedergeben kann? :cry:

smartifahrer
Posts: 245
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Macro Recorder für Raspberry

Sat Dec 16, 2017 2:41 pm

"hundert Stunden", vielleicht solltest du dir besser gedanken machen ob es einen anderen Weg gibt.
Dein Problem ist nicht der fehlende Macrorecorder sonder die art und weise wie du die Daten verarbeitest.
Ich könnte mir z.B vorstellen, aus der Calc-Datei eine CSV-Datei zu machen und die dann per Programm (Python Script) an die Website senden. Das kann der Pi locker und dauert sicher keine 100 Stunden.

User avatar
mahjongg
Forum Moderator
Forum Moderator
Posts: 9863
Joined: Sun Mar 11, 2012 12:19 am
Location: South Holland, The Netherlands

Re: Macro Recorder für Raspberry

Sat Dec 16, 2017 4:25 pm

klingt so, als würdest du um Hilfe bitten, wenn du ein Spambotscript schreibst.
ist das wirklich wahr?

smartifahrer
Posts: 245
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Macro Recorder für Raspberry

Sat Dec 16, 2017 7:31 pm

Ich hofe mal sehr es handelt sich nicht um ein Spambotscript oder sonst was unredliches.

Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests