freak1051
Posts: 2
Joined: Sun Dec 11, 2016 9:53 am

Weitere Partition unter Windows

Sun Dec 11, 2016 10:03 am

Hallo Community,

Ich habe ein kleines Problem. Ein Kollege, welcher Fit in VB-Scripting ist, hat via Gambas auf dem RPI ein Programm geschriben. Dessen Inhalt ist erst mal egal.
Dennoch sollte dieses Programm anwender-freundlich sein. Der Anwender sollte relativ einfach, Vorallem ohne Putty, oder den RPI anstecken zu müssen, bilder auf dessen Karte laden können. USB ist demnach auch keine Option. Gewünscht ist es, die SD-Karte in einen Kartenleser zu packen und dort bei der erscheinenden Partition einige Bilder abzulegen.

Hier nun das Problem. Die Boot-Partition, welche auch unter Windows angezeigt wird, hat nur 60 MB, wovon schon ca. 30 belegt sind. Ich habe unter einem Linux-Betriebssystem in einer VM schon versucht diese Partition größer zu bekommen. Das hat scheinbar (in der Datenträgerverwaltung) auch funktioniert, allerdings zeigt mein Explorer immernoch uur 60 MB an, und weigert sich beim versuch, mehrere Bilder in die Partition zu laden. Den Versucht, des ganze mit einem Bild zu machen war erfolgreich.

Dennoch wäre dies nur die Notlösung. Wünschenswert wäre es, eine weitere Partition zu erstellen, welche dann meinetwegen "Bilder" heißt, und in Windows als Partitioniertes Laufwerk angezeigt wird.

Wir nutzen momentan zu veruschszwecken eine 32 GB karte, auf der noch mehr als 16 GB leer und unpartitioniert ist. Folglich habe ich unter Linux mit gparted fat16, fat32 und NTFS-Partitionen versucht zu erstellen. Gparted erstellt mir diese Partitionen auch, unter Windows sind sie jedoch nicht formatiert/haben keinen laufwerksbuchstaben. In der Datenträgerverwaltung kann ich diese Partitionen aber auch nicht verwalten. Ich kann sie nicht formatieren oder einen Laufwerksbuchstaben vergeben.

Habt ihr dazu eine Möglichkeit? Und bitte dran denken. bin eigenltich RPI/Linux Anfänger :)

Grüße

Daniel

ghans
Posts: 7868
Joined: Mon Dec 12, 2011 8:30 pm
Location: Germany

Re: Weitere Partition unter Windows

Sun Dec 11, 2016 9:02 pm

Man muss die Nutzer zwingen einen Linux-Dateisystem-Treiber (ext3/ext4) zu installieren , sei es der von Paragon
oder eine opensource Lösung. Oder aber du probierst das mit dem Partitionieren noch einmal. Vielleicht
nimmst du eine neue SD Karte , partitionierst sie 50/50 FAT32/ext4 und kopierst mit einem Linuxsytem
jeweils den Inhalt von der alten Partition auf die der neuen Karte.

ghans
• Don't like the board ? Missing features ? Change to the prosilver theme ! You can find it in your settings.
• Don't like to search the forum BEFORE posting 'cos it's useless ? Try googling : yoursearchtermshere site:raspberrypi.org

freak1051
Posts: 2
Joined: Sun Dec 11, 2016 9:53 am

Re: Weitere Partition unter Windows

Sun Dec 11, 2016 10:04 pm

Ja des dachte ich auch schon.
Was eben komisch ist, dass ich die boot-Partition (in der datenträgerverwaltung und unter Gparted) auf 1 gb bekommen habe, zumindest ist das dort die angezeigte Größe. Allerdings zeigt mir es im Explorer immer nur 60MB an. Ich weiß nicht, ob es im Boot-Bereich ne Datei gibt, die eine art Partitionsheader hat, und dieser eben nicht 1024 MB sodern eben nur 60 MB schreibt... kp...

Das mit Paragon dacht ich mir auch schon, aber weiß nicht, würde das alles versuchen so einfach wie mgl zu machen. also Programm mitliefern, lizenz-Sachen... evtl gibt's nur tray versions.. das soll alles open source werden, und in dem Fall hab ich keine lust ewig noch Anleitungen zu schreiben. Das nervt den User, und den Support :)

Die mglt, das Zeug auf die 50/50 Partition zu kopieren wäre ne mglt. Kann man den Boot-Sektor einfach so Kopieren? und unter Linux (debian7-VM) dann die Root-Partition kopieren?
Mit Acronis wollte ich die Partitionen einzeln wieder herstellen, das ging dann nicht, der packt dann wiedererum nur 60MB rein, und hat dann zwischen Boot und Root 940 MB (ciraca :) ) toter raum. Könnte dann zwar wieder Boot erweitern, dann drehe ich mich aber im Kreis....

ghans
Posts: 7868
Joined: Mon Dec 12, 2011 8:30 pm
Location: Germany

Re: Weitere Partition unter Windows

Mon Dec 12, 2016 2:21 pm

Irgendwie ergibt das keinen Sinn. Mache ein Backup deiner
SD-Karte mit Win32DiskImager und dann benutze GParted von einer Live-CD.
Verkleinere die zweite Partition auf der SD Karte und vergrösserse die
erste sodass am Ende etwa 50/50 rauskommt.

Wenn du nun neu startest und Windows die Karte einliest MUSS
es die vergrösserte erste Partition neu erkennen. Vielleicht vor
dem Neustart die Karte rausziehen und möglichst einen neueren (externen)
SDHC/SDXC Kartenleser benutzen.

ghans
• Don't like the board ? Missing features ? Change to the prosilver theme ! You can find it in your settings.
• Don't like to search the forum BEFORE posting 'cos it's useless ? Try googling : yoursearchtermshere site:raspberrypi.org

NetSecond
Posts: 80
Joined: Wed Mar 13, 2013 12:14 am
Location: Germany

Re: Weitere Partition unter Windows

Mon Dec 26, 2016 4:01 pm

USB Stick mit NTFS Dateiformat einbinden ?!?!

Oder halt einen Teil der SD Karte in NTFS oder FAT32 ändern.
Gruß / Regards
NetSecond

Return to “Deutsch”