Page 1 of 1

Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 12:16 pm
by Multisaft7
Hallo Leute,

ich bekomme meinen PI die Woche, wollte fragen ob es mit einem USB-HUB inkl. Stromversorgung möglich ist, 3 oder 2 Festplatten dranzuschließen?

Gruß

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 12:25 pm
by dermaggi
Hi Multisaft7,
Wenn dein USB-HUB eine eigene externe Stromversorgung hat, so wie dieser:
Image
dann sollte das hinhauen, probiers einfach aus ;)
Kannst ja deine Ergebnisse hier posten, wenn mein Pi da ist wollt ich nämlich das gleiche machen :D

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 12:34 pm
by Christoph1985
Ja,
also wenn ich nicht ganz falsch liege, dann erkennt der Pi die USB-Platten als
sda0 bzw sda1 (Platte 1)
sdb0 bzw sdb1 (Platte 2)
usw..
Dürfte also kein Problem sein. Korrigiert mich, wenn ich da falsch liege. Aber ich meine ich habe das gaaaaanz am Anfang mit 2 Sticks ausprobiert.

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 1:06 pm
by ghans
Ich vermute , dass alles sehr langsam wird : CPU , die Platten , Netzwerk und alle Geräte am USB-Bus.
Am besten einen als absolut funktionierend bekannten Hub nehmen und schön drauf achten , dass die Platten selbst mit kräftigem Netzteil kommen. Zusätzlich Platten Linux (ext4) formatieren , sonst wird es noch langsamer.


ghans

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 1:28 pm
by 0xdr01d
Solange die Platten selbst ein Netzteil mitbringen bzw der Hub genügend strom liefern kann, ist das garkein Problem, ich selbst habe hier zwei 2TB Platten dran hängen. :D
Eine für Produktivdaten, eine als Backup.

Beide sind als ext3 formatiert und benötigen zum Mounten ca 1:45min, während des Mount-Vorgangs kann ich den Pi problemlos weiterverwenden und merke kaum einen Performanceverlust.
Nach dem Mounten arbeitet der Pi in gewohnter Geschwindigkeit weiter.

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 2:01 pm
by Multisaft7
mmmhhh, es sollten halt filme platten sein... 2 2,5 und ne 3,5 mit extra Strom...

Also du meinst das das mit XBMC nicht funktionieren wird bei der wiedergabe?

Und wenn ich die Filme am Hauptrechner lasse und über netzwerk drauf zugreife?

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 2:28 pm
by ghans
Ich weiss nicht was du mit Filme- Platten meinst. Platten aus dem Media Markt o.ä.
sind meist NTFS formatiert - das ist langsamer.

Ob etwas in XBMC funktioniert hängt ja nicht von den Platten ab.
XMBC ist wie Windows Media Center , das funktioniert ja auch unter einem BS.
Und wenn das BS mit der Festplatte nicht klarkommt (Win bei Windows MC , Linux bei XBMC) wird
das Programm da nicht viel ändern können.

Das Problem bei der Wiedergabe könnte hohe CPU Last (Hänger) sein - vll. übertakten ?

Weiterhin Format-Probleme (ich rede nicht von Containern wie .avi oder .mpg ) mit den Codecs an sich.
Da wird ja nur h.264 (Full HD) und und ein anderer unterstützt , und nicht MPEG2 (DVDs in SD-Auflösung) .

Ja , gestreamte Inhalte gehen mit XMBC ( Formate s.o. ) . Dein Netzwerk und PC müssen schnell genug sein.
Außerdem ist ja noch der Stromverbrauch ...

ghans

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 5:20 pm
by Swen
Kauf die 'ne kleine >NAS< (Zyxel NSA310 ab 40 oder 50€) oder bau dir aus 'nem alten PC ein http://www.freenas.org System. Iss besser ... ;) .

Dann noch nen MySQL Server drauf und fertig ist die zentralisierte Datenbank :mrgreen:
Scrappen macht am PC mehr "Spass" als am Pi :idea:

(Man muss nur drauf achten das auf allen Systemen die gleiche Version von XBMC läuft (sprich Frodo))

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 5:57 pm
by ghans
Danke für den Tipp mit der Zyxel !

Hast du Erfahrungsberichte oder eine vollständige Featureliste ?
Sieht vom ersten Googlen sehr vielversprechend aus !

ghans

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 6:19 pm
by Swen
Hab sie seit ner guten Woche mit 2TB HDD, hat nur ewig gedauert die Daten von meiner alten MGB111 dort rauf zu schaufeln (3MB/s - juchu :shock: ), Daten vom PC über GBit Lan gingen schneller ( ca. 34MB/s - Hatte leider kein eSATA Kabel :x ) .
Das Teil hat eine Paketverwaltung, in der u.a. MySQL mit PHPMyAdmin gelistet ist - installiert, Raspbmc konfiguriert -> Läuft.
Habe dann noch XBMC auf mein Win7 system installiert und wollte dort Scrappen - klappte soweit auch gut, bis ich mal nen blick in die DB geworfen habe -> neue DB angelegt .... :evil:
bisschen gegoogelt, mir eine Nightly von XBMC installiert -> Passt: schreibt in die gleiche DB wie der RasPi :mrgreen:
Jetzt noch gucken ob ich die advancedsettings.xml im Android-XBMC anpassen kann ... :mrgreen:
Auf der NSA310 kann man wohl auch ein eigenes Debian installieren - muss ich mich aber noch schlau machen ob ich sowas brauche - hab da was von "kranken Bart"* und "Couchkartoffel"* gelesen ... :twisted:

Specifications
  • Local connections Front: USB 2, Rear: USB 2, eSATA
  • Network connections 1 x Gigabit Ethernet
  • Storage Up to 1 x 3TB hard disk (not included)
  • Cables 2m Cat 5 Ethernet,
  • Wireless security N/A
  • Features FTP server, webserver, photo server, video server, independent download (via HTTP, FTP and BitTorrent), iTunes and UPnP media sever, DLNA, print server, storage server for external USB h[ard disks
  • Weight 662g
  • Accessories None
hier geklaut: http://www.bit-tech.net/hardware/storag ... 0-review/1 ;)

* - muss ja nicht in google auftauchen ^^
--------

sorry für OT - aber vielleicht hilft's dir ja auch bissi @ Multisaft7

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 8:37 pm
by Multisaft7
Also du hast quasi dein NAS , und dann streamst vom nas auf PI und schaust dann die Movies richtig?

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Wed Aug 22, 2012 8:41 pm
by ghans
Exakt.

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Thu Aug 23, 2012 5:52 am
by Multisaft7
Oke, wollte mir ein NAS eh irgendwann mal zulegen, aber ich Versuch es mal mit dem guten USB-Hub mit dicker Stromversorgung ;)

Werde berichten

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Thu Aug 23, 2012 9:09 am
by Multisaft7
Kann einer einen guten USB-Hub empfehlen?

Weil bei Amazon ließt man lädt iPad nicht und sowas, und wenn dann da 3 Platten dran kommen , eine zwar mit Strom und 2 ohne ...

Nicht das nachher der Saft fehlt....

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Thu Aug 23, 2012 9:36 am
by AlArenal
Multisaft7 wrote:Kann einer einen guten USB-Hub empfehlen?

Weil bei Amazon ließt man lädt iPad nicht und sowas, und wenn dann da 3 Platten dran kommen , eine zwar mit Strom und 2 ohne ...

Nicht das nachher der Saft fehlt....
Wenn du nen USB-Hub an den Pi hängst, hat daran kein iPad zum Laden etwas verloren.
Empfehlenswert sind die Hubs von D-Link (die schwarzen die aussehen wie kleine Apple-TVs). Die halten sich wenigstens an sämtliche Spezifikationen und werden teils in Labors als Referenz genutzt.

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Thu Aug 23, 2012 12:19 pm
by Multisaft7
Danke hab mir die nun bestellt sind zwar 18 Euro aber kann man ja später auch noch anderweitig nutzen ;)

http://www.amazon.de/D-Link-USB-2-0-4-P ... pg__header

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Thu Aug 23, 2012 4:06 pm
by Swen
Die rezensionen zu dem Teil lesen sich teilweise recht Spannend :mrgreen:
Zumal es sich offensichtlich um zwei unterschiedliche Modelle von d-Link handelt - mit identischer Modellnummer ... :lol:
Dann drück ich dir mal die Daumen ;)

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Thu Aug 23, 2012 8:31 pm
by Multisaft7
Also es sollte die schwarze sein ;)

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Thu Aug 23, 2012 9:16 pm
by Multisaft7
NOch eine Frage, wie viel Power sollte das Netzteil für den PI den bringen?

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Fri Aug 24, 2012 3:55 am
by Swen
Mit 1A solltest du auf der sicheren Seite sein. Wenn's mehr ist - auch nicht schlimm, hast dann halt noch bisschen reserve für Tast., WLAN, USB Stick - kommt drauf an was du anschließen willst.
Unter 700mA für den Pi allein, würd ich aber nicht nehmen. Zu schwache Netzteile bringen die seltsamsten Probleme.

Wer hat, kann ja auch mal in die c't 12/12 schauen, Test einiger USB Netzteile - und unter anderem wird die "Apple-Lösung" erklärt (Warum lädt ein NoName Netzeil mein iPhone nicht ....)

http://www.heise.de/artikel-archiv/ct/2012/12/136_kiosk

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Fri Aug 24, 2012 5:17 am
by Multisaft7
Das erklärt warum mein PI mit meinem HTC Adapter mit (hab nachgelesen :-D) 200mA gelaggt hat wie der Dämon, hab mir nun eins mit 1000mA geholt :D

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Fri Aug 24, 2012 4:09 pm
by meigrafd
dermaggi wrote:,
Wenn dein USB-HUB eine eigene externe Stromversorgung hat, so wie dieser:
Image
Mit dem LogiLink hab ich schlechte Erfahrungen (allerdings das weisse Modell). Da ist mir nach 2 Tagen das Netzteil auseinander gefallen und irgendwie lief auf der TV Stick damit nicht :(
Hab mir dann den DLink H7 gekauft und der läuft super - der hat auch 2 PowerPorts mit dem man problemlos ein iPad aufladen kann :)
ghans wrote: Zusätzlich Platten Linux (ext4) formatieren , sonst wird es noch langsamer.
Wenn es um schnelligkeit (auch beim mounten) geht würd ich journaling aus schalten, so ist zumindest meine bisherige Erfahrung ;)
Für SD sowie USB Sticks usw sollte man eigentlich sogar lieber ext2 nehmen da die dann nicht so sehr belastet werden (vorallem wegen journaling)

Die Unterschiede könnt ihr da nachlesen: http://www.thegeekstuff.com/2011/05/ext2-ext3-ext4/

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Sat Aug 25, 2012 4:23 am
by Swen
Also wenn ich raten müsste, würd ich sagen die 2-3 Platten sind schon voll und mit Fat32/NTFS formatiert ... :mrgreen:
Im Höchstfall EXT3 wenn ein ext. Gehäuse mit 'Intelligenz' dabei ist ;)

Re: Mehrere Festplatten

Posted: Sat Aug 25, 2012 6:19 am
by ghans
Aus meiner schwammingen Erinnerung heraus behaupte ich , das ext4 am schnellsten war.
Es ist auf jeden Fall fest im Kernel integriert.

ghans