Freigeist
Posts: 3
Joined: Fri Jun 03, 2016 7:45 pm

Fernsehen via Raspberry 2/3 und Hauppauge WinTV-HVR 930C-HD

Fri Jun 03, 2016 8:21 pm

Hallo zusammen,

ich bin seit ein paar Minuten neu hier in der Runde und freue mich auf spannende Raspberry Pi Projekte von mir und eure natürlich.
Leider muß ich gestehen, dass ich bisher noch sehr wenig Linux Erfahrung habe. Das andere System (Linux) verstehen lernen und dann noch die ganzen Befehle hatte mich die letzten 20 Jahre immer abgeschreckt. Doch ich bin Lernwillig :)

Mein aktuelles Problem:
Die Fußball EM steht vor der Tür und ich habe voraussichtlich für die nächsten 3 Monate keinen Fernseher !! :D
Mir steht ein Kabelanschluß zur Verfügung der funktioniert.
Ich habe einen Festplattenrecorder mit Scart, Chinch und RGB Ausgang (etwa 15 Jahre alt)
Ich habe einen alten Flatscreen mit VGA und DVI-D Anschluß
Ich habe einen neuen Flatscreen (besorgt für Raspberry Projekte) mit VGA, DVI-D und HDMI
Ich habe 2 Rasperry Pi2 und einen Raspberry Pi3
Ich habe von Hauppauge das WinTV-HVR 930C-HD (Antennenanschluß zu USB 2.0)

Da ich nun aufgebeben habe mit den Monitoren über den Festplattenrecorder Fernseh gucken zu wollen, muß ich nun doch wieder zurückschwenken auf meine vorherigen Versuche den DVB-T (?) Stick am Raspberry zum laufen zu bekommen.
Den Stick habe ich spontan bei Conrad in Mannheim mitgenommen, weil die meinten das es mit dem wohl klappen würde. Stand in irgend einem Forum. Ich habe es leider nicht gefunden und auch keine funktionierende Anleitung wie man den Stick installiert.
Ich hoffe das mich hier jemand an die Hand nehmen kann und mit mir das mal Schritt für Schritt durcharbeitet.

Schafft ein Raspberry 2 auch schon die Umwandlung von Antennensignalen zu USB? Oder würde das ruckeln? Wenn es der Pi2 schafft, wäre das gut. Dann stünden mir der Pi3 für andere Projektideen zur Verfügung.

In dem Pi3 habe ich gerade ein Betriebssystem installiert das aussieht wie das Playstation Menü. Ich glaube OpenElec heißt das. Kann mich aber auch irren. Auf jeden Fall kann ich mit diesem Betriebssystem die Filme auf meiner Synology NAS problemlos abspielen. Keine Fehlenden Codecs oder Ruckeln oder sonstige Beschwerden. Ich hatte auch noch andere Betriebssysteme ausprobiert, die kamen mit den Videos nicht zurecht. Daher denke ich mir, dass dieses Betriebssystem überhaupt gut mir Videosignalen zurecht kommt. Nur dumm ist, ich finde keinen Weg zur Shell um dort die Installationen auszuprobieren, die ich bereits erfolglos bei anderen Betriebssystemen probiert hatte.

Nungut, ich warte jetzt erstmal ab, ob überhaupt einer von Euch mir helfen mag dieses Projekt zum Erfolg zu führen.
Und vielen Dank schon mal im voraus für jede Hilfe.

Gruß Frei
Da ich auch Filme auf meinem NAS habe, habe ich das Betriebssystem

User avatar
torekk
Posts: 12
Joined: Mon May 16, 2016 1:07 am
Contact: ICQ

Re: Fernsehen via Raspberry 2/3 und Hauppauge WinTV-HVR 930C

Sat Jun 04, 2016 11:47 pm

Auf die Schnelle habe ich das hier gefunden: http://michael.fuckner.net/me/blog/inde ... 0C-HD.html

Wenn ich mich nicht täusche, bräuchtest du dann nur noch eine Möglichkeit, das Videosignal anzeigen zu lassen. Wie man das anstellt, weiß ich nicht genau, hier findest du ein paar Optionen, dann halt nur noch schauen ob es die Pakete auch für Raspbian gibt, das geht z.B. per

Code: Select all

apt-cache search paketname
Theoretisch dürfte VLC dafür ausreichen, ob dort jedoch die Hardwarebeschleunigung funktioniert weiß ich nicht, das wäre noch zu beachten.

Edit: Oh, gerade folgendes gelesen: viewtopic.php?p=250822#p250822

Es könnte also Probleme mit den Codecs geben bzw. fehlender Hardwarebeschleunigung.

Edit2: Und wo anders habe ich gelesen, dass eventuell sogar die nötigen Module im Kernel nicht mehr existieren, sollte das der Fall sein, würde ich davon eher abraten. Das heißt, schauen ob du den Treiber kompiliert bekommst, sollte nicht all zu schwer sein, und wenn das nicht funktioniert, würde ich das ganze sein lassen, so blöd es klingt.

Aber der Raspberry Pi ist halt auch nicht unbedingt für solche speziellen Zwecke gedacht.

gkreidl
Posts: 6355
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Fernsehen via Raspberry 2/3 und Hauppauge WinTV-HVR 930C

Sun Jun 05, 2016 6:26 am

torekk wrote:...

Aber der Raspberry Pi ist halt auch nicht unbedingt für solche speziellen Zwecke gedacht.
So ein Quatsch. Man sollte nicht über Dinge posten, von denen man nichts versteht. Bei mir versorgt ein RPi3 (ein RPi2 tut's auch) mein gesamtes Netzwerk mit Satelliten-TV. Ansehen kann ich es (auf dem RPi) mit omxplayer(GUI) oder kodi; auf Desktop PCs verwende ich VLC. Ich kann auch mehrere Sender (von einem Transponder) parallel streamen. Ich kann auch aufnehmen oder transkdodieren und übers Internet streamen. Auf dem RPi braucht man den MPEG2 codec für SD-Sender (HD-Sender gehen auch ohne).
DVB-T habe ich auch schon probiert, aber bei mir ist die Empfangsqualität sehr bescheiden.

@Freigeist: Leider funktioniert dein TV-Stick WinTV HVR-930C-HD nicht unter Linux (die alte SD Variante hat mal funktioniert).
Aus deinem OP geht nicht so klar hervor, ob du DVB-T (terrestrisch) oder DVB-C (Kabel nutzt). Es gibt aber Kombi-Receiver, die beides können. Hardware Infos findest du auf linuxtv.org, z. B.:
https://linuxtv.org/wiki/index.php/DVB-C_USB_Devices

Du brauchst also zunächst einen TV-Receiver, der unter Linux funktioniert. Dazu eine Software, die das ganze verwaltet und übers Netzwerk zur Verfügung stellt. Die meisten Leute benutzen tvheadend, manche auch VDR. Ich selbst benutze eigene Software basierend auf mumudvb. Zu den bekannten Paketen gibt es dann auch Erweiterungen für kodi (auch unter OpenElec) mit denen man das unter Kodi nutzen kann.

Nicht so ganz einfach, aber du findest viel Hilfe im Internet. Wenn es erst mal eingerichtet ist, funktioniert es perfekt. Es ist möglich, den TV-Server und einen Player auf einem einzigen RPi laufen zu lassen, aber alle PCs/RPis im Netzwerk können zum anschauen genutzt werden. Ich habe schon 4 HD Streams parallel übertragen (100 MBit Netzwerk).
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

gkreidl
Posts: 6355
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Fernsehen via Raspberry 2/3 und Hauppauge WinTV-HVR 930C

Sun Jun 05, 2016 7:08 am

Nachtrag:
TechnoTrend TT-TVStick CT2-4400 (DVB-T/T2/C) wird unterstützt und ist bei Amazon für 47.50 Euro zu haben. Die meisten anderen unterstützten Receiver sind nicht mehr zu bekommen (oder viel teurer).
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

Chemnitzsurfer
Posts: 9
Joined: Thu Apr 28, 2016 4:16 pm
Location: Chemnitz / Deutschland

Re: Fernsehen via Raspberry 2/3 und Hauppauge WinTV-HVR 930C

Sun Jun 05, 2016 7:47 am

Eine andere Möglichkeit, wäre evtl. das du dir die Spiele als Stream anschaust.oder für 30€ nen einfachen DVB-C Reciver (z.B. Xoro HRK 7658 ) kaufts und du den mit dem Monitore via HDMI verbindest. ( Den Ton kannst du falls dein Flat Screen keine eigen Lautsprecher hat entweder über HDMI zum Verstärker schicken oder mit nem Scart zur Chinch Adapter)
(ZDF Mediathek, Das erste Live oder Zatto.)

gkreidl
Posts: 6355
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Fernsehen via Raspberry 2/3 und Hauppauge WinTV-HVR 930C

Sun Jun 05, 2016 7:54 am

Chemnitzsurfer wrote:Eine andere Möglichkeit, wäre evtl. das du dir die Spiele als Stream anschaust.oder für 30€ nen einfachen DVB-C Reciver (z.B. Xoro HRK 7658 ) kaufts und du den mit dem Monitore via HDMI verbindest. ( Den Ton kannst du falls dein Flat Screen keine eigen Lautsprecher hat entweder über HDMI zum Verstärker schicken oder mit nem Scart zur Chinch Adapter)
(ZDF Mediathek, Das erste Live oder Zatto.)
Ja, wenn man nur gucken möchte ist das die einfachste (und billigste) Lösung. Sie funktioniert aber nur, wenn der Monitor 50Hz-Auflösungen unterstützt.
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

gkreidl
Posts: 6355
Joined: Thu Jan 26, 2012 1:07 pm
Location: Germany

Re: Fernsehen via Raspberry 2/3 und Hauppauge WinTV-HVR 930C

Sun Jun 05, 2016 10:05 am

Die 0-Cent-Lösung (für die EM):
ARD:

Code: Select all

omxplayer "http://daserste_live-lh.akamaihd.net/i/daserste_de@91204/index_2692_av-p.m3u8?sd=10&rebase=on"
ZDF:

Code: Select all

omxplayer "http://zdf1314-lh.akamaihd.net/i/de14_v1@392878/index_189_a-p.m3u8?sd=10&rebase=on"
Minimal Kiosk Browser (kweb)
Slim, fast webkit browser with support for audio+video+playlists+youtube+pdf+download
Optional fullscreen kiosk mode and command interface for embedded applications
Includes omxplayerGUI, an X front end for omxplayer

Return to “Deutsch”