xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

USB TTL Kabel

Fri May 20, 2016 4:09 pm

Hallo zusammen!

Ich bin derzeit im besitz eines alten Raspberry Pi's und dieser soll jetzt dem neuen 3er Modell weichen!
Jetzt bin ich am überlegen mir nicht gleich ein Set zu kaufen da ich ja auch einstärkes Netzteil, MicroSD,Gehäuse brauche...
(damit ich endlich ein wenig Linux lernen kann :D)
Aber das nur so nebenbei...

Im Internet habe ich gelesen dass man sich mit dem Pi außer über Lan/Wlan auch über USB via Putty verbinden kann, man hierfür aber ein spezielen USB TTL Kabel benötigt!

Jetzt stellt sich mir die Frage kann man sich das Kabel nicht selbst basteln? Ich möchte das so gerne heute :lol: noch ausprobieren, aber so schnell bekomm ich ein solches Kabel nicht wenn ich es online wo bestelle.
Kann man hierfür nicht ein "normales" USB Kabel missbrauchen? bzw. habt ihr da Tipps/Tricks/Anleitungen wenn und wie es funktioniert?

Danke
&
LG
Mark

smartifahrer
Posts: 882
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: USB TTL Kabel

Fri May 20, 2016 7:20 pm

Hallo, das funktioniert so nicht. Vermutlich ist mit dem USB TTL Kabel auch eher ein Wandler USB RS232 (Serielle Schnittstelle) gemeint. Der Raspberry hat so eine Schnittstelle (auch UART genannt) auf den GPIO Pins. Der Raspi arbeitet hier allerdings nur mit den üblichen 3,3 Volt. Eine richtige RS232 Schnittstelle aber mit bis zu 12 Volt. Das grillt den Raspi. Es gibt jedoch Adapter die die Spannung Umwandelt. Solche Adapter gibt es auch speziel für den Raspi. Sie haben Kontakte die auf die GPIO Pins gesteckt werden und auf der anderen Seite ein USB Anschluß der in den PC gesteckt wird. Im Kabel ist aber ein Chip der sich gegenüber dem PC als Serielle RS232 Schnittstelle (COM) ausgibt und die Signale in Kompatibler Spannung an den Raspi sendet und von diesem empfängt. Das Kürzel TTL taucht wohl wegen der 5 Volt Spannung auf die sowohl TTL-ICs als auch USB verwendet.
Es handelt sich also letztlich Nicht um ein reines Kabel. Also eher nichts zum selber Basteln.
Wenn du die Serielle Schnittstelle nutzen willst gibt es folgende möglickeiten
1. Pegelwandler für den Raspi + Nullmodemkabel +PC mit RS232 Schnittstelle
z.B http://www.pollin.de/shop/dt/MTQ2OTgxOT ... X3232.html
2. Kabel mit Chip USB auf RS232. Hierbei wird aber der USB Stecker in den Pi gesteckt und der 9 Polige Stecker in den PC
3. Pegelwandler für den Raspi + Nullmodemkabel + USB auf RS232 Adapter am PC. So habe ich das schon gemacht da mein Rechner keine RS232 mehr hat.

crumble
Posts: 73
Joined: Sat Feb 07, 2015 7:34 pm

Re: USB TTL Kabel

Fri May 20, 2016 9:48 pm

Warum willst Du das ausprobieren? Putty wird einfach nur ein wenig langsamer sein.

Du kannst deinen Pi ueber mehrere Wege ueber Putty erreichen:
1. LAN
2. WLAN
3. Blauzahn
4. RS232 ueber GPIO oder einen passenden HAT. Wenn dein PC keine RS232 mehr hat, kann man per USB einen Adapter anschliessen.
5. USB Kabel (Bridge oder USB Data Cable). Die ich kenne sind keine einfachen Crossover Loesungen. Da steckt ein Controller im Kabel und sie brauchen passende Treiber.

Die einfachste Moeglichkeit ist heutzutage Loesung 1 oder 2, da Du dafuer nicht grossartig basteln und konfigurieren musst. Die exotischte Loesung ist 5. Die stammt aus Zeiten in denen Privatpersonen keinen Router hatten, sondern ihren Rechner ueber ein analoges Modem oder ISDN ins Netz brachten. Da war so ein Kabel nuetzlich. Heute hat fast jede Wohnung einen Router oder man bazt schnell eine AdHoc WLAN Netzwerk auf. Da sind diese USB Kabel eigentlich nicht mehr noetig.

franzhartwig
Posts: 12
Joined: Tue Jan 22, 2013 6:03 pm

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 9:19 am

Hallo,

ich habe mir vor einiger Zeit so etwas gekauft: http://www.amazon.de/gp/product/B013GBX ... g107_i2_sh
Bei dem Preis lohnt sämtliche Bastelei wohl kaum. Dass es hier nicht nur um ein USB-Kabel geht, sondern im Stecker ein USB-Serial-Adapter drinsteckt, wurde ja schon erwähnt.

edit: Ach so, ja, mit heute wird das natürlich nichts.

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 12:43 pm

Hallo,

heute ist ja schon "morgen", aber dass macht nix! War heute bei Conrad einem E-Fach Handel geschäft und hab mir dort das Original USB Debug PI Kabel geholt für satte 15€....
Aber online bekomm ich das erstens nicht so schnell, dort hät es mich zwar nur etwa 5€ gekostet aber mit Versand bin ich auch wieder dort...
Preisvergleich viel flach da Conrad das einzige Geschäft war bei dem ich das Kabel überhaupt finden konnte....

Hab mir dann gleich auch nen PI 3 mit SD + Gehäuse + Netzteil mitgenommen.
Jetzt warte ich gerade auf fertigstellung der IMAGE Datei :lol:

Dann kann mein alter Pi b erster Generation weichen und mein OSMC wird endlich schneller!
Der alte Pi wird dan für div. Testzwecke & Spielerein missbraucht :mrgreen:

LG
Mark

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 12:53 pm

Eine Frage noch!

Gekauft hab ich mir dieses Kabel:
https://www.conrad.at/de/raspberry-pi-u ... 09202.html

Dort steht hinten ein drauf:
"Dieser Adapter erlaubt die serielle Kommunikation mit vilen EInplatinencomputern, wie den Raspberry Pi, über ein Terminalprogramm am PC"
Voreingestellt auf 5V. WEnn Ihr Gerät eine andere Spannung benötigt kass es hierdurch beschädigt werden! Dieser Adapter ünterstützt auch 3.3, hierfür sind aber Lötarbeiten erforderlich.
Hierzu öffnen Sie das Gehäuse und löten das rote Kabel vom 5V auf den 3.3V Anschluss um!

Muss ich das Kabel für meinen Raspberry Pi der ersten bzw. auch der Generation 3 jetzt auf 3.3V umlöten oder nicht??

LG
Mark

User avatar
mline
Posts: 1307
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 1:10 pm

xenon2008 wrote:Muss ich das Kabel für meinen Raspberry Pi der ersten bzw. auch der Generation 3 jetzt auf 3.3V umlöten oder nicht??
Die GPIOs sind nach wie vor nicht 5V kompatibel. Das wird sich auch nicht ändern da sonst jeder GPIO durch nen Levelshifter müsste. Das wäre nicht nur sehr Platzraubend sondern auch teuer.

Dieses Kabel gibt es auch für 3.3V. Beim Conrad wirst es wohl nicht finden, ist aber vermutlich ohnehin doppelt so teuer wie anders wo ;)
<~~>

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 2:03 pm

angenommen ich betreibe den Raspberry Pi mit den 5V Ubs kabel über GPIO und hänge kein Netzteil an so wie es hier beschrieben ist?
https://raspberry.tips/raspberrypi-tuto ... sb-serial/

oder ich schließe ein Netzteil an, und dafür das Rote GPIO Kabel nicht? müsste doch auch gehen oder?

User avatar
mline
Posts: 1307
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 5:51 pm

Nein. Da eine der beiden Datenleitungen (TX) mit 5V TTL arbeitet würde das den GPIO wo dieses Kabel angeschlossen ist zerstören. Die Spannungsversorgung der Pi spielt dabei keine Rolle. Du musst das Kabel also entweder auf 3.3V modifizieren, einen Levelkonverter einsetzen oder gleich ein UART Interface mit 3.3V Pegel kaufen

Zusammenfassend: 5V TTL Zeugs mit Pi = Pi kaputt.
<~~>

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 6:11 pm

Man merkt ich bin ein totaler Anfänger :oops:

Aber was ich nicht verstehe die Pis haben doch 3.3V GPIO Pins und 5V GPIO Pins.
Und da hier steht https://raspberry.tips/raspberrypi-tuto ... sb-serial/ wenn man nur die 2 Datenleitungen und die Erdung anschließt aber das Netzteil weglässt klappt es angeblich?

Aber angenommen ich löte den Stecker auf 3.3V um, dann muss ich alle 4 Pins des Kabels dass ich mir bei Conrad gekauft hab anschließen oder?
Sprich:
Rot => 3.3V GPIO Pin
Schwarz => Ground GPIO Pin
Grün(TXD) => TXD GPIO Pin
Weiß(RXD) => RXD GPIO Pin

und zusätzlich noch das Micro USB Netzeil Anstecken.

sehe ich das so richtig?

LG
Mark

EDIT:
mein alter PI mit dem ich das Kabel hauptsächlich verwenden möchte ist ein Pi B Rev 2.

User avatar
mline
Posts: 1307
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 8:15 pm

xenon2008 wrote:Aber was ich nicht verstehe die Pis haben doch 3.3V GPIO Pins und 5V GPIO Pins.
Nein. Die GPIOs sind alle 3.3V TTL. Was du vermutlich meinst sind die Power Pins wo man 5V von der Pi abgreifen kann. Das sind jedoch keine GPIOs sondern einfach nur Power Pins ;)
Für alle GPIOs gilt: nur 3.3V TTL
xenon2008 wrote:Und da hier steht https://raspberry.tips/raspberrypi-tuto ... sb-serial/ wenn man nur die 2 Datenleitungen und die Erdung anschließt aber das Netzteil weglässt klappt es angeblich?
Ja es steht da. Dem Chip im UART-Kabel ist es egal ob die Pi die 5V auf dem TX Kabel verträgt oder nicht... wenn du das so machen willst, bitte mach das aber jammer dann nicht wenn die Pi defekt ist ;)
Netzteil weglassen macht übrigens keine Sinn da die Pi dann garkeine Energie bekommt.

Das rote Kabel solltest du immer weglassen da der Strom den dieses Kabel über USB abgreifen kann ohnehin nicht reichen wird (USB 2.0 -> 500mA). Abgesehen davon kannst du dir damit den USB-Port oder die Pi zerschiessen weil da dann die Sicherung fehlt.
Grundsätzlich gilt: Pi nie über einen USB-Port vom PC mit Energie versorgen. Kann klappen, kann aber auch schief gehen.

*edit*
Um das hier abzuschliessen: Kauf dir ein für die Pi passendes Kabel (zB Adafruit USB to TTL ~10€). Das ist mit Versand vermutlich günstiger als wenn du es beim Conrad kaufst.
http://www.exp-tech.de/shields-module/r ... spberry-pi
http://www.watterott.com/de/USB-serial-cable-F


*edit2*
Hab mir das Kabel mal genauer angeschaut. Vermutlich sind RX und TX 3.3V TTL aber drauf verlassen würd ich mich nicht. Das rote Kabel hat 5V damit man die Pi damit versorgen kann (was aber wie oben erklärt nicht unbedingt klug ist). Wenn man das nicht anschliesst und die Pi stattdessen mit einem Netzteil versorgt sollte das klappen (vorausgesetzt RX und TX haben 3.3V Level).
<~~>

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Sat May 21, 2016 10:03 pm

VIelen Dank für deine Mühe und deine bzw. euren tollen Erklärungen! Schön langsam verstehe ich die GPIO geschichte..
hab zwar den ersten PI schon seit langem mit OSMC im Einsatz, aber mit der GPIO Schnittstelle hab ich mich erlic gesagt noch nie beschäftigt gehabt!

Fakt ist ih hab das Kabel ja schon zu Hause, und verbringe schon den ganzen Tag damit! Das Ding will nicht laufen, lt. Original Hersteller Handbuch gibt es auch keinen Windows 10 Support mehr... einige Kommentare anderer Käufer haben zwar nach Stunden dass ganze irgendwie über drittanbeiter oder ältere Treiber zum laufen gebracht, aber das will auch irgendwie nicht klappen... Hab jetzt erlich gesagt keine Lust mehr und werde mir wie von dir empfohlen das von Adafruit bestellen!
Ich hoffe zumindest sie nehmen beim Conrad diesen Schrott zurück!!

Habe gerade gelesen dass es dieses Kabel in zwei Ausführungen gibt,, einmal mit einem schwarzen Stecker und einmal mit einem Blauen (seit 2014). Der UNterschied ist dass beim schwarzen Stecker noch der 2303HX Chip verbaut ist und beim blauen Stecker schon der TA Chip. Und für den TA gibt es scheinbar auch Windows 8 bzw, 10 Treiber!!

Wenn ich mir also dieses http://www.exp-tech.de/shields-module/r ... spberry-pi
hier bestelle müsste es dann ja (endlich) klappen oder? Sind nicht ganz 20€ mit Versand nach Ö...

LG
Mark

User avatar
mline
Posts: 1307
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: USB TTL Kabel

Sun May 22, 2016 12:59 am

Grad eben gesehen:
http://www.exp-tech.de/usb-to-rs232-ttl ... el-galileo
Der ist ideal für dich. Nutzt einen FTDI und ist für die Pi geeignet (3.3V Level aber 5V tolerant). Außerdem sind da auch passende Kabel dabei. Und der Preis passt auch.
Anleitung bekommt man vermutlich in der Schachtel mitgeliefert
Treiber für alle möglichen Betriebssysteme gibts hier: http://www.ftdichip.com/Drivers/VCP.htm
Edit wrote:Vorsicht. Das von Adafruit nutzt den selben Chip und hat dadurch die selben Probleme bei Win 8 und 10.
Tut mir leid, wusst ich halt nicht ;)

In diesem Fall empfehle ich dir einen FTDI. Möglich wäre auch CP210x aber die haben wohl auch Probleme mit neuerem Windows.

Hier ne kleine Auswahl als Beispiel:
http://www.exp-tech.de/catalogsearch/re ... =40&q=FTDI

Der wäre ideal:
http://www.exp-tech.de/sparkfun-ftdi-ba ... akout-3-3v

Der hier wäre günstig aber halt auch ein Risiko:
http://www.exp-tech.de/cp2104-usb-to-se ... er-carrier

Da fehlt dann noch ein Kabel mit den Stiftbuchsen wie bei dem Adapter vom Conrad den du ja bereits hast. Du könntest dieses Kabel abschneiden und da anlöten oder neues Zeug dazukaufen. Man braucht das eh immer wieder beim Basteln ;)

http://www.exp-tech.de/komponenten-zube ... hernet-pro

Wenn bereits eine Female Stiftbuchsenleiste angelötet ist (zB FTDI Adafruit/Sparkfun) brauchst du
http://www.exp-tech.de/komponenten-zube ... r-5-pieces

Erstmal teuer aber die Dinger brauch ich fast täglich ;)
http://www.exp-tech.de/premium-jumper-w ... ment-f-f-6
http://www.exp-tech.de/komponenten-zube ... ent-f-f-12
Hab dazu noch jede Menge passende Gehäuse gekauft damit die Kabel fest sitzen:
http://www.exp-tech.de/komponenten-zube ... r-housings

Falls du jetzt alles durchgesehen hast und nicht den mut verloren hast viel Spaß.
Btw, wenn du in Wien oder Graz wohnst kann ich dir ein FTDI Verbindungskabel und Pinheaders für so einen FTDI-Adapter schenken.
<~~>

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Sun May 22, 2016 5:13 am

Guten Morgen,

Konnte die ganze Nacht nicht schlafen und zerbrach mir den Kopf...

Hab noch gesehen, dass aber auch bei dem Link zu dem Shop den du mir geschickt hast etwas steht von wegen falls es Probleme mit Windows 10 Treibern gibt diese oder jene alten Treiber installieren...

Also das gleiche Problem wie bei meinem Conrad Kabel...

Die haben zwar das Blaue abgebildet, aber Garantie dass ich genau ein solches erhalte ist dass wohl vermutlich nicht! ;(

Ich möchte unbedingt dieses doofe debug kabel zum laufen bringen...

Lg
Mark

User avatar
mline
Posts: 1307
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: USB TTL Kabel

Sun May 22, 2016 5:44 am

Wenn ein FTDI Chip verbaut wurde hast du keine Probleme. Der funktioniert sofern du Treiber über Windows Update aktiviert hast meist sogar ohne Treiber.
Darum hab ich meinen vorigen Beitrag nochmal editiert. Das Teil von EXP-Tech ist ideal für dich. Kostet 10€, hat Kabel dabei und FTDI.

Auf der FTDI Seite steht außerdem:
*Includes the following version of of the Windows operating system: Windows 7, Windows Server 2008 R2 and Windows 8, 8.1, Windows server 2012 R2 and Windows 10
Einzig Windows 8 RT wird nicht unterstützt weil der Treiber wohl nur für x86 und x64 gemacht wurde RT aber für ARM ist
<~~>

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Sun May 22, 2016 6:27 am

Guten Morgen!

Sry hab deinen post vor den meinen heute nicht gesehen weil ich beim abschickn immer einen forum sql error erhielt!

Der Usb Adapter mit den Kabel den du mir als ideal empfiehlst klingt goldrichtig!!!

DANKESCHÖN!

PS: nein komme aus Linz, etwas zu weit weg von Graz und Wien ;)

Den mut verloren? Auf keinen Fall! Für osmc hab ich mir ja genau deshalb den pi 3 geholt, damit ich mit dem alten pi 1b endlich mal etwas zum basteln hab. Und die Gpio svhnittstelle reizt mich schon lange, auch wenn ich bis dato so gar keine Erfahrung dazu hab!

Darf ich trotzdem noch was Fragen?

Bei dem Conrad Kabel wird nun der Chip bzw Treiber von Win10 ohne Probleme erkannt! Auch dieses Com Check Tool von Profiltec oder wie die heißen lest die Chip infos richtig aus!
Putty liefert auch keinen Fehler mehr beim verbinden aber bringt auch keine ausgabe,auch nicht wenn ich enter drücke so wie es in google steht..
Dabei hät ich 115200 Baut,8 Bit etc meiner meinung bzw. recherchen im netzt richtig eingestellt!

Muss man damit das klappt evtl noch was am pi vorher aktivieren?

Lg
Mark

User avatar
mline
Posts: 1307
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: USB TTL Kabel

Sun May 22, 2016 2:02 pm

Hallo,
das sollte eigentlich sofort klappen. Eventuell muss du bei PuTTY bei Connection->Serial das Flow Control auf None stellen.
<~~>

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Sun May 22, 2016 5:29 pm

Hallo!

Du wirst es nicht glauben aber es funktioniert mit dem Conorad Kabel sogar unter Windows 10!
Hab wie im Netz beschrieben einen älteren Treiber installiert und ging wie bisher auch nicht!
Hab den USB Stecker schon geöffnet und die Kabel gemessen alles OK! Die bezeichnung von RX und TX mit den Lötpunkten und der Beschreibung (was ist RX und was ist TX Kabel) verglichen stimmt alles!

Laut der Beschriftung auf der Platine ist das Grüne Kabel TXD und das weiße RXD sowie das schwarze GND!
Ausgehend von der GPIO Belegung meines alten Pi's ist Pin6 GND (schwarz) Pin8 TXD (Grünes Kabel) und Pin10 RXD (das weiße Kabel!)

So steht es auf der Platine und auch im Handbuch des Adapters...

Da mir aber im Netz auf einigen Bildern immer wieder aufgefallen ist dass dort zuerst das schwarze,dann das weiße und dann das grüne Kabel angeschlossen wurde habe ich mich dazu entschieden die zwei (sprich weiß & Grün) einfach mal zu vertauschen! Sprich genau anders rum als es in der Beschreibung des Adapters steht...
Und siehe da es funktioniert!

Heißt für mich also die haben die zwei Kontakte nicht nur im Handbuch/Beschreibung sondern auch auf der Platine falsch beschriftet!!!

LG
Mark

smartifahrer
Posts: 882
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: USB TTL Kabel

Sun May 22, 2016 5:47 pm

Die Beschriftung kann schon ganz schön Verwirren. TX steht für Transmit also Daten senden. RX steht für Receive, Daten empfangen. Somit muss TX mit RX und umgekehrt verbunden werden. Dies gilt immer wenn ein Sender und Empfänger direkt miteinander Verbunden werden. Nur manchmal denkt der Hersteller einen schritt weiter als nötig und meint mit der Beschriftung was man anschleisen soll. So steht dann da TX obwohl die Funktion eigentlich RX ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nullmodem-Kabel
Für eine einfache Datenübertragung reichen die 3 Leitungen GND (Ground, Masse), RX und TX. Hierbei ist dann, wie bereits erwähnt, in den Programmen das Hardware-Handshake abzuschalten.

xenon2008
Posts: 15
Joined: Fri May 20, 2016 3:54 pm

Re: USB TTL Kabel

Mon May 23, 2016 9:45 am

smartifahrer wrote:Die Beschriftung kann schon ganz schön Verwirren. TX steht für Transmit also Daten senden. RX steht für Receive, Daten empfangen. Somit muss TX mit RX und umgekehrt verbunden werden. Dies gilt immer wenn ein Sender und Empfänger direkt miteinander Verbunden werden. Nur manchmal denkt der Hersteller einen schritt weiter als nötig und meint mit der Beschriftung was man anschleisen soll. So steht dann da TX obwohl die Funktion eigentlich RX ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nullmodem-Kabel
Für eine einfache Datenübertragung reichen die 3 Leitungen GND (Ground, Masse), RX und TX. Hierbei ist dann, wie bereits erwähnt, in den Programmen das Hardware-Handshake abzuschalten.
Super danke für die Info! Auf dass hätt ich selber auch kommen können!
Aber da merkt man mal wieder dass ich mit der GPIO noch 0 Erfahrung hab! Hab mir schon einige interessante Links im Web rausgesucht wo solche sachen beschrieben werden. Die werd ich mir jetzt mal schön langsam der Reihe nach durchlesen und evtl. kleine einfache Projekte nachbasteln damit ich ein wenig Erfahrung mit Linux und Raspberry Pi bekomme!

Vielen lieben dank allen die mich so zahlreich und freundlich unterstützt haben hier!

LG

Return to “Deutsch”