nmgz
Posts: 6
Joined: Wed Aug 08, 2012 8:18 pm

jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Wed Aug 08, 2012 8:24 pm

Hi,


ich verzweifel gerade daran jdownloader zu installieren. Image ist wheezy raspian.
JD braucht Java, wie auf Windows. Also openjdk 6 installiert und JD installiert. JD muß dann über openjdk6 geöffnet werden, richtig? Wenn ich das mache kommt immer das Policy Tool und ich weiß nicht was ich dann da machen muß. Mittlerweile habe ich openjdk wieder deinstalliert weil ich dacht es liege daran.
Bei pyLoad blicke ich garnicht durch. Wird es derzeit überarbeitet. mal schauen ob ich es dann kapiere.

User avatar
M.M
Posts: 107
Joined: Fri Aug 03, 2012 7:40 am
Location: Hamburg, GER

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Wed Aug 08, 2012 9:33 pm

Hi nmgz,

hast du über

Code: Select all

update-alternatives --config java
sichergestellt, dass auch openjdk6 als Java-Umgebung gesetzt ist?

Hast du auch das Runtime Environment openjre drauf? Normalerweise hätte ich das Runtime Environment statt des ganzen Development Kits installiert um Javaanwendungen zu starten.

Gruß
"If people read the FAQs the Qs wouldn't be A F, would they?"

fabi280
Posts: 17
Joined: Wed May 30, 2012 5:36 am

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Thu Aug 09, 2012 11:31 am

Also pyLoad ist ziemlich einfach zu installieren falls man schonmal Linux benutzt hat.
Läuft jDownloader überhaupt wirklich flüssig auf dem Pi? - also Java frisst ja schon viel Ressourcen.

Bei pyLoad musst du die einrichtung am besten per SSH machen
sudo apt-get install tesseract-ocr tesseract-ocr-eng python-crypto python-pycurl python-imaging python-beaker python-openssl rhino

danach die .deb die du da runterladen kannst (nur CLI) installieren, müsste
dpkg -i paketname.deb
sein.

Danach wechselst du mit diesem Befehl in das pyLoad verzeichnis
cd /usr/share/pyload
und rufst den pyLoadCore auf
./pyLoadCore.py
Da kommt dann der komplette Setup.
PyLoad kannst du dann per WebIF bedienen

Wenn du auch das Entpacken willst brauchst du noch das hier:
http://www.raspberrypi.org/phpBB3/viewt ... 9&p=140646
Am besten machst du dort das von der Source kompilieren

nmgz
Posts: 6
Joined: Wed Aug 08, 2012 8:18 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Thu Aug 16, 2012 8:08 pm

Sorry, hatte das hier ganz vergessen da ich im pyLoadforum unterwegs bin.
Habe jetzt alles hinbekommen und installiert. (pyLoad) Jetzt möchte ich vom Desktop aus auf das Webinterface zugreifen. Allerdings geht das nicht. Nehme die IP vom Raspi :8000. Über den Raspi direkt geht es einwandfrei. Wie muß ich hier weiter vorgehen? Btw danke für die Hilfe.

nmgz
Posts: 6
Joined: Wed Aug 08, 2012 8:18 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Sun Aug 26, 2012 10:04 am

Keiner eine Idee?

nmgz
Posts: 6
Joined: Wed Aug 08, 2012 8:18 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Sat Sep 01, 2012 11:02 am

Und wieder hoch....

Heiko12627
Posts: 1
Joined: Sun Sep 02, 2012 6:51 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Sun Sep 02, 2012 6:53 pm

Wie haste es nun gemacht kannst Du mal für unwissende nen HowTo machen ..

Homwer
Posts: 82
Joined: Wed Jun 27, 2012 12:40 am

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Sat Sep 08, 2012 10:55 am

schaue mal ob du deinen Raspberry anpingen kannst.
Falls ja scheint das Problem im Webserver zu liegen, evt. nicht freigegeben für steuerung von ausserhalb?

darkside40
Posts: 10
Joined: Mon Sep 03, 2012 2:28 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Mon Sep 10, 2012 12:42 pm

Wahrscheinlich haste nur vergessen das Webinterface auch für verbindungen von aussen zu öffnen.
Scheinbar kannst es zur Zeit ja nur aufrufen wenn du vom localhost (also 127.0.0.1) drauf zugreifst.

Wenn du das Webinterface auf dem Pi erreichen kannst musst du unter Pyload nur in das Menü Einstellungen->Allgemein->Webinterface und dort den Punkt IP auf 0.0.0.0 ändern (wahrscheinlich steht da bei dir 127.0.0.1).
Da gleiche kannste auch über die Kommandozeile in der pyload.conf erreichen.

Übrigens jDownloader wäre für die kleine Kiste schon aufgrund der geringen Menge an Ram overkill. Da sollte man lieber bei pyload bleiben, das ist doch, trotz das es in python geschrieben wurde wesentlich Ressourcen schonender.

slimberryslim
Posts: 2
Joined: Thu Dec 27, 2012 4:43 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Thu Dec 27, 2012 4:52 pm

Hello together,

I saw that you use the Raspberry for downloading. I had the same Idea but I am worrying about the extraction Time of Archives.

I mean I don´t need an extraction Time of 2 Seconds for an 15 GB archive. But I don´t want it if it takes Days.

So my Question:
How is your experiance in extracting archives with the Rasperry PI Modell B?

Thanks in Advance,

SlimberrySlim

slimberryslim
Posts: 2
Joined: Thu Dec 27, 2012 4:43 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Thu Dec 27, 2012 6:09 pm

Hallo nochmal,

Tut mir leid ich schreibe in foren immer auf englisch. Obwohl ich vorher den thread gelesen hatte ist mir erst später aufgefallen dass alle deutsch schreiben. :)
Also nochmal das ganze auf Deutsch.

Ich überlege mir auch ein Raspberry für jdownloader (bzw. alternativen) zu zulegen.
Bisher benutze ich mein altes Notebook für XBMC und Jdownloader. Die Aufgaben möchte ich gerne trennen und mein NB anders verwenden.

Ich frag mich (bzw. euch ^^) wie die Zeiten beim entpacken sind?
Blitzschnell erwarte ich es nicht aber es sollte auch nicht ewig brauchen..

Habt ihr da bereits Erfahrungen mit dem Raspberry?

Vielen Dank im Voraus

Slimberryslim

himbeer3komma14159
Posts: 3
Joined: Sun Jan 27, 2013 8:02 am

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Sun Jan 27, 2013 11:17 am

Hey Slimberryslim,

den Anwendungsfall wollte ich auch mal ausprobieren und habe es mir wie folgt eingerichtet:

∙Soft-float 2012-08-08-wheezy-armel Image und Oracle JVM (Installation siehe http://www.savagehomeautomation.com/pi-jdk)
∙WLAN (How-To siehe http://www.marcomc.com/2012/09/how-to-c ... ifi-dongle)
∙per apt-get install Folgendes installiert:
-unrar (das mit JDownloader gebundelte unrar läuft nicht (auf Arm?))
-fuse und exfat-fuse (optional, ich speichere meine Downloads auf einer exFAT-formatierten USB-Platte)

Der einzige Haken: JDownloader lässt sich nur starten mit

Code: Select all

sudo java -jar /opt/jdownloader/JDownloader.jar
nicht per Doppelklick auf das Icon und nicht ohne sudo.

Zur Performance:

Es ist nicht gerade "snappy" aber durchaus benutzbar. Der Splash-Screen erschein nach 1 bis 2 min, die JDownloader-GUI läuft nach 3 bis 4 min.

Ein testweise entpacktes RAR-Archiv mit drei Parts und 244 MB Größe, lies sich auf der Kommandozeile mit unrar in 2:15 min entpacken. Die Datei lag auf der (Class 10) SD-Karte. Also kann man realistisch wohl 100 MB/min annehmen. Ein 50 GB BluRay-Image bräuchte dann also geschätzt ca. 8 h.

Ich hab's gerade erst aufgesetzt und noch keine längeren Erfahrungen. Aber bei den eher geringen Mengen, die ich sonst mit JDownloader herunterlade, kann ich mir das als praktikabel vorstellen.

Grüße
himbeer3komma14159

whocares_ido
Posts: 59
Joined: Wed Sep 26, 2012 5:47 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Sat Apr 06, 2013 12:08 pm

Danke für deine Anleitung, die mir geholfen hat, JDownloader auf dem Pi laufen zu lassen.

Bei mir klappt übrigens alles auch ohne sudo. Ich nutze die "other" JDownloader Version, nicht die, die mit "Linux" auf der Download Seite gekennzeichnet ist.

himbeer3komma14159
Posts: 3
Joined: Sun Jan 27, 2013 8:02 am

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Sat Apr 06, 2013 12:52 pm

Hey whocare_ido,

freut mich, dass es Dir geholfen hat. Den Langzeittest hat JDownloader bei mir aber leider nicht bestanden. Ich konnte keine konkrete Ursache ausmachen, aber er lief auf Dauer nicht stabil. Vermutlich ist die Hardware doch zu leistungsschwach.

Ich habe jetzt pyLoad auf dem Standard (hard-float) Raspbian am Laufen und bin einigermaßen zufrieden. Etliche Plugins (wie z.B. automatische Captcha-Erkennung) laufen dort nicht. Unrar läuft prinzipiell. Ist aber nicht benutzbar, weil der Prozessor schon mir mehreren Downloads ausgelastet ist und das Entpacken dann wesentlich langsamer ist als das Herunterladen. Irgendwann hängt er sich dann komplett auf und zerschießt sich dabei reproduzierbar die pyLoad-Installation.

Mit deaktiviertem Entpacken läuft es. Ich benutze pyLoad hauptsächlich für Downloads von Diensten, für die ich kein Premium habe und die keine Captchas haben. Da kann ich den RPi dann einfach tagelang werkeln lassen und zwischendurch auf dem Webinterface von pyLoad schauen, wie weit er ist.

minkowski
Posts: 52
Joined: Tue Jan 29, 2013 12:10 pm

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Fri May 17, 2013 12:51 pm

der thread ist zwar schon etwas aelter aber ich geb hier einfach mal meine erfahrungen zum besten.
zuerst habe ich auch pyload installiert was auch ganz gut funktioniert (probleme mit dem entpacken hatte ich z.b. keine), leider gehen dort aber ziemlich viele hoste plugins nicht (mehr). deshalb bin ich vor kurzem auf jdownloader umgestiegen.

dazu habe ich zuerst das java 8 jdk fuer arm (vorabversion) und tightvnc (anleitung im wiki) installiert und dann die jdownloader 2 beta (nach dieser anleitung und mit dem updater) dazu getan. da ich nur fur jd den ganzen desktop nicht brauche, starte ich fuer vnc nur eine openbox-session und darin dann den jdownloader.
das funktioniert eigentlich sehr gut und lastet die cpu ca. 30 - 50 % aus. die bedienung ist jetzt auch nicht super schnell, aber durchaus mit einer web-anwendung wie pyload vergleichbar. wenn man jd minimiert, dann sinkt die cpu auslastung auch waehrend eines downloads sogar auf 2 - 3 %! (kleiner tipp: in openbox kann man eine menue mit laufenden programmen mit der mittleren maustaste oeffnen. hat eine weile gedauert bis ich das herausgefunden hatte ;-) )

User avatar
Hiswif
Posts: 664
Joined: Sat Oct 13, 2012 11:54 am
Contact: Website

Re: jdownloder/pyLoad installieren für Dumme

Fri May 17, 2013 10:08 pm

Heho.

Ich brauche mal eure Hilfe. Pyload läuft bei mir super, auch das anticaptcha funktioniert richtig gut. Was allerdings nicht funtioniert ist der reconnect. Das script selbst funktioniert 1A. Ich kann es als

Code: Select all

 ./reconnect.sh

oder

Code: Select all

/home/pi/reconnect.sh

ausführen. Dabei reconnected er ordentlich und schreibt mir meine logdatei dazu.

Beim Setup des pyload habe ich

Code: Select all

/home/pi/reconnect.sh

angegeben, was auch im webinterface eingetragen ist. Reconnect ist natürlich auch aktiviert.

Das Problem ist nun das er absolut keine versuche unternimmt das script überhaupt zu nutzen. Das heißt er versucht nicht zu reconnecten.

Kennt einer das Problem?

mfg

His
http://technikegge.blogspot.de

Return to “Deutsch”