meigrafd
Posts: 97
Joined: Tue May 29, 2012 9:28 am
Location: Germany

Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 11:50 am

Hallo

Weiss jemand ob es generell Ratsam wäre die 3 heissesten Chips des RaspberryPi's besser mit Kühlrippen, oder mit einem Lüfter zu kühlen?

Vielleicht könnt ihr hier auch ein paar passende Kühlrippen posten mit denen ihr schon gute Erfahrungen gemacht habt.
Ebenso ob es überhaupt möglich wäre über die GPIO Schnittstelle zum beispiel einen Temperatur gesteuerten Lüfter zu benutzen?


Was mich auch noch interessiert würde wär, um wieviel Mhz man welchen Chip übertakten kann ohne zum einen Garantieverlust zu haben und zum anderen wieviel er einmal mit und einmal ohne Kühlung (rippen und lüfter) verkraftet...
Und was für eine ungefähre Leistungssteigerung würde sich durch das Übertakten ergeben? Also macht sich das irgendwie bemerkbar zum Beispiel: Mit 700Mhz kann man kein TV auf dem RPI gucken aber mit 900Mhz ginge das?


Danke! :)

User avatar
DOT2010
Posts: 36
Joined: Sun Aug 05, 2012 4:33 pm
Location: Regensburg

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 12:12 pm

Ich habe mal n wenig gesucht da ich auch sowas vorhabe

http://hackaday.com/2012/06/26/adding-h ... pberry-pi/
Wie er es gemacht hat
http://michaeldornisch.blogspot.co.uk/2 ... -sink.html

Auch im Forum hier gibts einiges dazu auf Englisch
z.B.: http://www.raspberrypi.org/phpBB3/viewtopic.php?t=5823

Und bei eBay gibts auch was, denke jedoch das wenn man 2 bestellt ist auch der 3te in gleicher Größe. Also glaub alles Standardgröße. Wirst wohl ein wenig fummeln müssen.
http://www.ebay.com/itm/Heatsink-for-Ra ... 4d02b9ebed
Es lebe der Backstein, ach wie schön klein und fein waren die Handys, jetzt schleppen wir wieder Ziegel mit uns rum.

meigrafd
Posts: 97
Joined: Tue May 29, 2012 9:28 am
Location: Germany

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 12:21 pm

Ah, super - Vielen Dank! :)

User avatar
sparky0815
Posts: 64
Joined: Mon May 21, 2012 4:52 pm
Location: Germany
Contact: Website

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 12:23 pm

Hey,
ich habe mir diese vor 2 Tagen bestellt. Bisher sind sie noch nicht angekommen.

http://www.amazon.de/ZEROTHERM-ZH-100-V ... 666&sr=8-3

Werde dann mal berichten ...
Laut Kundenrezenzionen scheinen sie perfekt zu sein ;)

:geek:
Twitter: @Sparky0815
Facebook Gruppe (RaspberryPi - Deutschland): http://on.fb.me/PnYE99
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

meigrafd
Posts: 97
Joined: Tue May 29, 2012 9:28 am
Location: Germany

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 12:33 pm

Werden die einfach direkt drauf geklebt ohne Wärmeleitpaste? (wäre es mit oder ohne wärmeleitpaste besser?)

User avatar
guidol
Posts: 69
Joined: Tue Jul 03, 2012 9:21 am
Location: Mudanya, Turkey

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 12:51 pm

Ich hab einfach bei Amazon ein VGA-Kuehler Set bestellt
http://www.amazon.de/Cooltek-VGA-RAM-K% ... 374&sr=8-1
Image
und schon 2 Pi damit versorgt :)
siehe: http://lehwalder.wordpress.com/2012/07/ ... pberry-pi/
Image

User avatar
DOT2010
Posts: 36
Joined: Sun Aug 05, 2012 4:33 pm
Location: Regensburg

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 1:08 pm

Danke Christian für den Link und auch dir guidol


Bitte bedenkt, je höher diese ragen desto mehr Kühlung hat man. Also Gehäusehöhe ausreitzen je nach möglichkeit.

Das sind VGA Kühler. Besser als das nichts aber es gibt besseres, d.h. Höhrere Kühler.


Habe schon mal auf einer Englischen Seite auch mal was gesehen. Dies war aber nur für die CPU und glaub an die 3 €.

Ich habe hier mal die Maße der Auflagefläche mit der Schiebelehre gemessen

CPU (große Mitte)
12 x 12 mm
Controller (kleinere hinter USB Steckplatz)
8,6 x 8,6 mm
Spannungsregler (große flache Bauteil zwischen Stromversorgung und DVI (nicht das Zylinderförmige das ist ein Condensator)
5,4 x 6,4 mm

Hier bei Conrad für knapp über 1 € das Stück jedoch in Maße 14x14x14
http://www.conrad.de/ce/de/product/1811 ... Rth-186-KW
Es gibt noch andere Maße aber das muß ich noch alles erst suchen.
Für bastler etwas größeres nehmen und zurecktschneiden ist wohl das Beste, dann hat man die Turmhöhe die man auch will.
Passend dazu z.B. Klebeband
http://www.conrad.de/ce/de/product/1811 ... -Keratherm

Wenn man sich die Bilder und die Hitzeentwicklung in mehreren Belastungssituationen erkennt man das am heißesten der Controller wird.

Wenn man es im Normalbetrieb hat brauch man gar nichts ausser ein paar Löcher im Gehäuse.
Bei übertaktung je nach Situation reichen ein Lüfter oder Kühlrippen (ideal Wärmeleitpaste, Klebesockel leiten nicht ganz so gut aber halten dafür die Kühle an Ort und Stelle fest).
Wenns mehr sein soll gar eine Kombination von Rippen und Lüfter.
Wasserkühlung hierfür muß man wohl erst noch basteln aber ist wohl auch nicht allzu schwer wenn man material und entsprechendes Werkzeug hat (Aber wer hat das schon...)
Von flüssigem Stickstoff oder Wasserstoff im Heimgebrauch rate ich grundsätzlich ab!!!

Basierend auf die Hitzebilder hier eine kleine Skizze für Wasserkühlung mit verbundenen Kühltürmen. Ideal aus einem Block zu fräsen.
Attachments
1.jpg
Wasserkühlung
1.jpg (39.48 KiB) Viewed 29487 times
Es lebe der Backstein, ach wie schön klein und fein waren die Handys, jetzt schleppen wir wieder Ziegel mit uns rum.

meigrafd
Posts: 97
Joined: Tue May 29, 2012 9:28 am
Location: Germany

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 1:58 pm

Vielen Dank DOT2010 für die ausführliche Beschreibung! ;)


Ist der Controller eigentlich immer heiss oder nur wenn USB/LAN genutzt wird? Und wenn das so ist: wird er heisser um so mehr USB Geräte man anschliest?

Wenn man den RPI übertaktet, wird dann einer der anderen Chips (Controller / Spannungsregler) auch heisser also von sich aus?


Und worauf könnte man bei der Wahl der Kühlrippen noch achten also zum Beispiel welches Material, lieber viele kleine "Türme" oder ein paar längliche Lamellen, Abstand der einzelnen "Türme" zueinander usw

Die Kühlrippen ansich bringen in einem komplett geschlossenen Gehäuse denk ich mal auch nicht unbedingt so viel also irgendwo hin muss die Wärme ausweichen können... Gibt es bereits irgendwelche Erfahrungen mit Lüftern und dem Raspberry?
Also mich würde dabei interessieren ob man einen sehr kleinen Lüfter im Gehäuse unterbringen und den direkt am GPIO anschliesen kann, am besten einer mit Temperatur Sensor sodass er entweder nur anfängt zu laufen wenn es zu warm wird oder eben die Geschwindigkeit selber reguliert.. Oder ob man den/die Lüfter lieber direkt auf den einzelnen Chips anbringen sollte..
Das es solche Lüfter allgemein für PCs gibt weiss ich wohl aber im Bezug auf den Raspberry bin ich da absolut Planlos ob es auch sowas in der Grösse gibt und ob das irgendwie die Stabilität des RPI beeinträchtigen könnte wenn man zu viel Saft für Lüfter von der Himbeere direkt abzapft usw :?


/EDIT: Noch eine Frage zum Übertakten: Hier http://www.elinux.org/RPi_config.txt#Ov ... figuration steht ja das man arm_freq, gpu_freq und sdram_freq seperat einstellen kann...
Wäre es ratsam sdram_freq herrunter zu stellen wenn man gpu und/oder arm frequence hoch setzt?
Inwiefern beeinträchtigen die sich gegenseitig also macht das überhaupt Sinn GPU oder SDRAM runter zu takten wenn man CPU hoch taktet?
(weil die ja alle in einem chip sitzen und er dann ggf. nicht ganz so heiss wird)

AlArenal
Posts: 141
Joined: Sun Feb 26, 2012 6:58 pm
Location: Germany
Contact: Website

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 2:47 pm

Kommt drauf an was du vor hast. Willst du nur möglichst viel Abwärme generieren oder nen neuen Rekord für den am höchsten übertakteten ARM-Core aufstellen, oder willst du defacto deinen Pi in der Anwendung beschleunigen?

Dann hängt es natürlich von der Anwendung auch selbst ab und ihren spezifischen "Bedürfnissen".

Dir bringt ein doll übertakteter Prozessor nichts, wenn er ständig Wartezyklen einstreuen muss, weil er auf Daten aus Cache oder RAM warten muss. Der 2nd Level Cache ist vom ARM recht weit (logisch gesehen) entfernt und gehört zur GPU, profitiert also direkt von deren Taktung. Dann kann man dem ARM ja auch untersagen auf den 2nd Level Cache zuzugreifen, was sinnvoll sein kann in GPU-lastigen Szenarien.

Es bringt nur in sehr spezifischen Szenarien etwas an einer Schraube (und nur an dieser) zu drehen. Hardware und Software sind für sich schon sehr komplexe Systeme aus diversen interagierenden Komponenten. Beide zusammen sind nochmal komplexer als ihre Einzelteile..

meigrafd
Posts: 97
Joined: Tue May 29, 2012 9:28 am
Location: Germany

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 3:01 pm

Kann man denn "On-the-Fly" die Taktung ändern?
Also wenn ich zum Beispiel einen Film abspiele oder sogar über einen TV Stick gucken will (ohne zu streamen), taktet man GPU hoch aber wenn man irgendwas CPU lastiges nutzt wie irgendein Spiel, taktet man nur die CPU hoch - Gibt es dafür schon etwas oder muss man zwangsläufig jedes mal die Himbeere neu starten?

Eigentlich halte ich von gnadenloser Übertaktung nicht so viel, würde nur gerne das optimalste für alles herrausfinden und wenn man übertaktet sollte man ihn auch Kühlen, glaub ich zumindest :)

AlArenal
Posts: 141
Joined: Sun Feb 26, 2012 6:58 pm
Location: Germany
Contact: Website

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 3:47 pm

meigrafd wrote:Kann man denn "On-the-Fly" die Taktung ändern?
Nein.

User avatar
Swen
Posts: 53
Joined: Fri Aug 03, 2012 7:15 pm

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 08, 2012 5:19 pm

Geil: WaKü für den RasPi ... :mrgreen:

Warum nicht gleich die gute alte Salatölkühlung ? ;) ^^
Ich hab keine Ahnung - Ich kann nur gut mit Google umgehen ;)

User avatar
DOT2010
Posts: 36
Joined: Sun Aug 05, 2012 4:33 pm
Location: Regensburg

Re: Übertaktung & Kühlung

Thu Aug 09, 2012 10:31 pm

Swen wrote:Geil: WaKü für den RasPi ... :mrgreen:

Warum nicht gleich die gute alte Salatölkühlung ? ;) ^^

Bring die Leutchen nicht schon wieder auf Ideen

Glaub n Liter hab ich irgendwo....

... ach mist bringt nix. Mein gehäuse ist nicht Dicht. Vielleicht später mit nem anderen Pi. Bin total in bastellaune. Schau mich schon nach Minimaschinen um (Proxxon usw...)
Es lebe der Backstein, ach wie schön klein und fein waren die Handys, jetzt schleppen wir wieder Ziegel mit uns rum.

User avatar
derFroehliche
Posts: 19
Joined: Thu Aug 02, 2012 12:05 am

Re: Übertaktung & Kühlung

Fri Aug 10, 2012 8:30 pm

Hi und sorry, auch wenn es leicht offtopic ist...
...ich muss grade an solche Ideen denken: http://www.youtube.com/watch?v=mLAzzvBI ... re=related

Also wenn jemand so was macht, bitte en Video posten :-P
Diese Nachricht ist 100% biologisch abbaubar.

thradtke
Posts: 492
Joined: Wed May 16, 2012 5:16 am
Location: Germany / EL

Re: Übertaktung & Kühlung

Sat Aug 11, 2012 10:06 am

meigrafd wrote:Was mich auch noch interessiert würde wär, um wieviel Mhz man welchen Chip übertakten kann ohne zum einen Garantieverlust zu haben und zum anderen wieviel er einmal mit und einmal ohne Kühlung (rippen und lüfter) verkraftet...
Das hängt nicht so sensibel von der Kühlung ab. Einer meiner Kuchen schafft ungekühlt und ohne Ventilation (zwei verschachtelte Gehäuse) 24/7 900 MHz, der zweite bootet damit nichtmal.
Rocket Scientist.

User avatar
mahjongg
Forum Moderator
Forum Moderator
Posts: 12408
Joined: Sun Mar 11, 2012 12:19 am
Location: South Holland, The Netherlands

Re: Übertaktung & Kühlung

Sat Aug 11, 2012 11:25 am

Im Allgemeinen kann man sagen, dass kühlung nicht die Hardware schneller macht.
Wenn mann elektronik übertaktet wird mehr Wärme erzeugt.
Die Kühlung erfolgt nur umwegen die lebensdauer der Vorrichtung zu schützen.

Der PI kann mann rechtlich Übertakten, ohne dass sie die Garantie verlieren, wenn Sie die Betriebsspannung erhöhen (overvolten) wird die Garantie automatisch ungültig

Sorry für meine miese deutsch, die mit Google Translate übersetzt wurde.

CramBori
Posts: 7
Joined: Wed Apr 04, 2012 1:49 pm

Re: Übertaktung & Kühlung

Sat Aug 11, 2012 7:51 pm

@sparky0815: da hast du wohl meine Weiterempfehlung gelesen, habe die grünen Kühlrippen schon einige Tage im Einsatz ;)

meigrafd
Posts: 97
Joined: Tue May 29, 2012 9:28 am
Location: Germany

Re: Übertaktung & Kühlung

Tue Aug 14, 2012 12:12 pm

mahjongg wrote:Im Allgemeinen kann man sagen, dass kühlung nicht die Hardware schneller macht.
Wenn mann elektronik übertaktet wird mehr Wärme erzeugt.
Die Kühlung erfolgt nur umwegen die lebensdauer der Vorrichtung zu schützen.
naajaa :)
Um so mehr die Hardware gekühlt wird um so mehr kann sie übertaktet werden bevor sie den kritischen Punkt des versagens erreicht...
Also im Normalbetrieb wird er zb 40°C warm. Übertaktet man ihn auf 900Mhz wird er 50°C warm.. Kühlt man ihn dann entsprechend auf 40° runter könnte man ihn theoretisch wieder um 200Mhz übertakten usw. Nur irgendwann brauch er eben auch mehr Volt aber das will ich dem kleinen Ding eh nicht zumuten ;)
Dabei kommt es aber glaub ich auch auf die Art der Kühlung an, also wenn man nur Kühlrippen nutzt entsteht trotzdem noch eine Hitzequelle direkt an dem Chip und könnte nicht schnell genug abgeführt werden.
Wenn man aber die Hitze schneller abtransprotiert wie zb mit Luft kommt es nicht so schnell zu einem Hitzestau.. Wobei ich persönlich sowieso Luft (zusätzlich) bevorzuge da dann auch die um den Chip herrum liegenden Teile gekühlt werden, die Hitze steigt zwar nach oben aber trotzdem wird sie auch zur Seite auf die Platine und auch nach unten geleitet.

Einerseits ist die Grösse der Platine wirklich super um wenige Platz zu verbrauchen aber andererseits ist er für den normalen Homeentertain Gebrauch auch ein bischen lahm... Und leider sind die CPU und Controller Chips auch von beiden seiten zugebaut. Deshalb war meine bisherige Überlegung ein etwas grösseres Gehäuse (in der Höhe) zu basteln wo ich einen 80cm Temperaturgesteuerten Lüfter von oben auf die Platin drauf pusten lassen und die Wärme jeweils zur Seite abführen kann...

Ich hatte auch erst die Idee die Platine mit Silikonspray einzusprühn und ihn dann komplett in Öl zu legen bzw anstatt Wasserkühlung eben eine Ölkühlung zu basteln aber die Idee ist mir für die recht lange Wartezeit dann doch zu riskant :D

Ich will weissgott kein Rekord aufstellen aber trotzdem könnte er eben ein bischen schneller sein um damit eben auch mehr machen zu können

AlArenal
Posts: 141
Joined: Sun Feb 26, 2012 6:58 pm
Location: Germany
Contact: Website

Re: Übertaktung & Kühlung

Tue Aug 14, 2012 12:23 pm

Ich kann hier nur jamesh Aussage wiederholen, dass Abwärme nicht das Problem ist, da ehe diese ein Problem wird die Chips aus anderen Gründen aussteigen werden.

Übertaktung ist ja nicht rein eine Sache der Abführung von Abwärme, sondern auch von Effekten wie der Elektromigration, etc. und diese sind nicht durch Kühlung zu unterbinden.

User avatar
DOT2010
Posts: 36
Joined: Sun Aug 05, 2012 4:33 pm
Location: Regensburg

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 15, 2012 5:02 pm

@meigrafd

Was für Öl?

Ich höre dauernd das Autos mit 0 W 40 oder 5 W 40 schneller laufen sollen als mit dem Normalen 15 W 40. Also fürs Auto sag ich mal ist wurscht, hauptsache Öl. Im Motorrad muß das Öl viel viel mehr aushalten und auch tatsächlich gewechselt werden. Ein Auto kann man theoretisch mit der ersten Füllung durchfahren.
Apropo Motorrad, da ist das Weisse Kettenöl sehr sehr gut haftend, also zumindest an der Motorradkette. Für Sauberfelgen Freaks währe wohl Dry Lube ehe was, unsichtbares Zeugs und klebt kein Schmutz.
Ob KettensägenÖl den spitzen Lötpunkten gut tut ist wohl eine noch zu klärende Frage.
Ökos greif ein zum Salatöl und die super Ökos fragen bei MC, BK, KFC & Co nach Frittierfett, 2000 mal verwendet und schwärzer als rohöl. Dieses wird dann zuhause in mühevollster kleinarbeit von Unrat durch dutzendfacher filtrierung gereinigt.

Egal die super Ökos lassens und pusten pusten pusten
Es lebe der Backstein, ach wie schön klein und fein waren die Handys, jetzt schleppen wir wieder Ziegel mit uns rum.

meigrafd
Posts: 97
Joined: Tue May 29, 2012 9:28 am
Location: Germany

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 15, 2012 6:37 pm

Ich hatte eigentlich an Trafo-Öl gedacht weil normales Motoröl zu dunkel wär und Speiseöl wird schnell ranzig...

Auf die Idee bin ich deswegen gekommen: http://www.tomshardware.de/Eigenbau-ol- ... -1342.html
Ein weiteres Projekt was ich dazu gefunden hab ist auch das hier: http://www.modbros.de/03c19898dc0a4ae01/index.html

Normales Mineralöl sollte man anscheint meiden da es auch recht aggresive eigenschaften hat.
Transformatoren-Öl hingegen ist Isolieröl

Ein Problem wird aber das Gehäuse, warscheinlich müsste man alle Anschlüsse belegen und oberhalb herraus führen damit man die nicht ständig direkt an der Platine an/ab klemmen muss... Ein weiteres Problem wird sein das Öl zirkulieren zu lassen, also bräuchte man denk ich auch noch eine Pumpe wie bei einer Wasserkühlung, weil sich sonst das Öl immer weiter aufheitzt...

dennistlg
Posts: 2
Joined: Wed Aug 15, 2012 6:04 pm

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 15, 2012 7:43 pm

nen pi mit kühlern zu kühlen halte ich persöhnlich für völlig übertrieben.
meiner läuft seit tagen mit 100% cpu last und aufm netzwerk ist auch was los.
und es ist nicht so heiß das da zwingend ne kühlung sein muss.
Ah ja er läuft auf 900mhz.

meigrafd
Posts: 97
Joined: Tue May 29, 2012 9:28 am
Location: Germany

Re: Übertaktung & Kühlung

Wed Aug 15, 2012 8:00 pm

Normalerweise stimmt das, aber wenn man ihn auf oder über 1 Ghz takten möchte sorge ich lieber für Kühlung... ;)
Ausserdem will ich ein bischen basteln :D

Return to “Deutsch”