User avatar
Alaska
Posts: 1
Joined: Mon Aug 29, 2011 3:51 pm

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 8:36 am

Hi Leute,

habe meinen Pi seit 4 Wochen, hatte raspbian, openelec, arch, raspbmc schon angetestet und werde wohl bei arch bleiben...zumindest mein "Badradio/Multimedia-Player" wird mit Arch laufen....mittels GmediaRender kann ich über meinen Androiden alle möglichen Inhalte in meinem Bad streamen und steuern...alles gemütlich aus der Wanne raus ;)
Der 2. Pi ist bestellt, wird im Schlafzimmer vorausichtlich mit Openelec betrieben werden, auch gesteuert über meinen Androiden.
Hach, ich liebe die kleinen Pi´s und meinen Androiden.....
LG Alaska

akira62
Posts: 12
Joined: Fri Aug 03, 2012 8:43 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 8:46 am

Warte noch auf meinen RPi, war leider erst im zweiten oder dritten Bestellanlauf dabei. Ich hoffe das mein System so in ca. 4 Wochen ankommt.

Was ich genau mit den Pi machen will weiß ich noch nicht. Bin am Überlegen ob ich ihn als XBMC laufen lasse oder aber als "Urlaubsrechner" den ich immer mitnehmen kann ;), oder beides ;). Bin noch am Überlegen.

Da ich schon einen unRaid Server System laufen habe mit einem Twonky-, und SAT-Empfangs Server bin ich im Bereich Server recht gut ausgestattet.

Naja mal sehen. Sind ja einige inspirierende Ideen hier dabei, vielleicht werde ich ja das eine oder andere Nachbauen ;).

Willofield
Posts: 29
Joined: Sat Aug 06, 2011 11:10 am
Location: Oldenburg, Germany
Contact: Website

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 9:32 am

Hey,

Dann schliesse ich mich mal diesem Thread an und stelle mich vor. Ich bin derzeit noch Schueler (Kl. 11, Gymnasium) und wohne zwischen Wilhelmshaven und Oldenburg (wem das etwas sagt). Dort bin ich fuer das Layout der Schuelerzeitung zustaendig und auch als Admin der Iserv-Platform taetig. Derzeit erweitere ich meine Python-Kenntnisse und schreibe demnaechst ein paar Programme die vllt. im Informatikunterricht der 5-6 Klassen Anwendung finden werden (Natuerlich mit/auf dem RasPi).

LG Willofield

Any
Posts: 13
Joined: Fri Aug 03, 2012 9:25 am
Location: Germany
Contact: Website

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 9:36 am

Mein Pi ist am 11. Juli 2012 nach über vier Monaten angekommen; RS war der Lieferant. Er soll mal zum Filme abspielen dienen. Noch ein langer Weg, denn erstmal muss die Foundation weitere Video-Codecs freigeben. Was ich bisher mit dem Pi "angestellt" habe kann man unter http://home.arcor.de/world-of-any/ nachlesen.

eidedequde
Posts: 1
Joined: Fri Aug 03, 2012 9:34 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 9:39 am

tach auch

habe meinen pi nun auch seit ca. 4 wochen und nutze ihn hauptsächlich als mediacenter. erst mit raspbmc, dann mit raspbian+xbmc und nun xbian. bin mit letzterem nun voll zufrieden und hab am anfang nach ein zwei tagen gleich einen 2. pi bestellt weil das kleine ding mich doch beeindruckt hat ;)

User avatar
M.M
Posts: 107
Joined: Fri Aug 03, 2012 7:40 am
Location: Hamburg, GER

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 9:42 am

Hallo zusammen,

ich warte derzeit noch auf zwei Raspberry Pi von RS, habe aber zwei Freunde die ihre schon bekommen haben und konnte so schon vorab damit rumspielen :D

Geplant sind auf jeden Fall eine SD-Karte mit OpenELEC (an dieser Stelle großen Dank an sparky0815 für die fantastischen Images) und eine mit Debian um einige Serverdienste in meinem Heimnetz abzubilden. Weitere Vorhaben sind Mediastreaming (Stichwort Küchenradio ;) ), Home Automation und später noch das ein oder andere Projekt mit dem Kameramodul. Aber wenn ich die ersten zwei da habe fallen mir eh wieder tausend Sachen ein, die ich damit machen könnte :lol:

Viele Grüße von der Waterkant!
"If people read the FAQs the Qs wouldn't be A F, would they?"

AlArenal
Posts: 141
Joined: Sun Feb 26, 2012 6:58 pm
Location: Germany
Contact: Website

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 9:48 am

Kuckuck!

Ich hatte einige Wochen lang einen Leih-Pi, ehe mein eigener ankam. Mittlerweile habe ich mir um auch mal trendy zu sein einen Zweitpi zugelegt. Nicht, weil ich anderen, die noch auf ihren ersten Pi warten, die Wartezeit zu verlängern, sondern weil ich seinerzeit natürlich bei RS und Farnell bestellt hatte und nun auch mal endlich beide vollzogen haben.

Beruflich komme ich aus der Web-Entwicklungs- und Linux-Server-Administrationsecke (hauptsächlich Web, Mail, DNS und Datenbanken), habe zwischendurch aber auch einige Jahre JFC-Desktop-Anwendungen entwickelt (Java 2), betreibe SEO und lande derzeit verstärkt im Bereich Firewall-Administration (Watchguard, Astaro und zum Glück immer weniger Gateprotect) und Administration von Layer3-Switchen, RIPE-Gedöns, etc.

Als ich mehr zufällig auf das Projekt gestoßen bin war ich direkt begeistert und habe mich dann auch spontan dazu hinreißen lassen für den deutschsprachigen Bereich "mal eben" ne Plattform aufzusetzen (siehe Signatur). Ich lerne dabei selbst noch viel, da ich linuxtechnisch zum einen seit langem nur noch Server betreue und so halt auch mal wieder mit Desktop und typischen Anwendungen und Problemchen in Berührung komme und ich mich zum anderen nie groß mit Elektronik beschäftigt habe - was ich jetzt gerade auch nicht mache, aber in Planung ist. Geteu dem Motto "tue Gutes und berichte darüber" landen Erfahrungen, Anleitungen, etc. dann bei uns im Handbuch und Forum, wo wir auch gern Anleitungen und Infos von anderen Usern aufgreifenm aufbereiten und zur Verfügung stellen.

Etwas angepisst binich gerade, weil ich mit "Land of Lisp" ein tolles neues Buch über Lisp-Programmierung habe, CLISP aber aktuell auf Raspbian nicht dazu zu bewegen ist sich kompilieren zu lassen und daher auch nicht im Reporitory zur Verfügung steht. Dann muss ich mir als nächstes eben Python-Bücher holen. Schade ist, dass es so wenig (praktisch keine) Bücher zur ARM-Assembler-Programmierung gibt (ich meine nicht die M-Modell und Thumb-Befehlssätze). Da hatte ich schon Bock zu Zeiten der Acorn-Rechner drauf. Drum freuts mich aber, dass RISC OS (derzeit als Alpha-Version) auf dem Pi läuft. Eine willkommene Abwechslung zu dem ewigen gelinuxe. ;-)

Selbst war ich mal vor 10 Jahren für zwei Jahre komplett auf Linux umgestiegen (außer zum zocken im Studentenwohnheim) und habe mich selbst vor vier Jahren mit dem Wechsel auf Mac beglückt - beste Entscheidung ever.
Privat bin ich totaler Eishockeyfan (Iserlohn Roosters und vor allem St. Louis Blues), koche sehr gerne, blogge ab und an und versuche seit Ende letzten Jahres E-Gitarre zu lernen. Ist ja nie zu spät für ein neues, Hobby, woll? ;-)

So weit, so gut, so lang, ....

morob65
Posts: 2
Joined: Thu Jul 12, 2012 2:25 pm

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 10:14 am

Hallo,

ein berliner.

ich will zwei teile in einer mobilen anwendung verwenden und den dritten als testteil nehmen.

User avatar
with ice cream
Posts: 165
Joined: Mon Jul 30, 2012 7:25 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 11:22 am

Hallo,

ich habe meinen Himbeerkuchen seit ca. einer Woche. Mein gegenwärtiges Projekt sieht vor, dass mir Mail-Betreffzeilen, Tweets und andere Feeds vorgelesen werden. Zusätzlich soll Internetradio abgespielt werden und in Verbindung mit Blink(1) und Twine fallen mir noch ein paar Sachen ein, die ich anstellen kann.

Der erste Setup (espeak, fetchmail, wlan, etc.) hat mich einiges an Experimentiererei gekostet und gerade stehe ich vor einem panischen System und es hat den Anschein, als müsste ich wieder bei 0 anfangen. :(

Grüße,

Himberkuchen mit Eiskrem

devyl
Posts: 7
Joined: Fri Aug 03, 2012 11:26 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 11:38 am

Hallo allerseits,

da es nun auch ein deutsches Forum gibt, dachte ich, ich ring mich auch mal ein ^^.
Ich bin ein Webentwickler, Bastler, und Querdenker. Dieser Tage bekomme ich als "richtige Experimentierplattform" meinen zweiten Pi. Der erste tut als Testingserver in einen "privates Netzwerkprojekt" als HTTP und X11 Entwicklungsmaschine unter raspian seinen Dienst.

Ich habe vor einen kleinen portablen Open-Source Rechner aus dem Pi zu bauen.

Auf einen zukünftigen regen Austausch und mFG

devyl.

CerdoBlanco
Posts: 6
Joined: Fri Mar 30, 2012 11:58 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 11:38 am

Hi, ich hab meinen Pi seit ein paar wochen, konnte ihn aber bis jetzt noch nicht wirklich benutzen, weil ich bis gestern Prüfungen an der Uni hatte.

Ich bau mir den GamePi, also einen Raspberry Pi in nem Game Boy.

Da gibt es im Netz schon andere, die das gemacht haben, aber deren Umsetzungen haben mir nicht gefallen.

Meiner soll nämlich das können:
  • läuft über Akkus im Batteriefach
  • vorhandene Anschlüsse im Gehäuse werden Verwendet/Ersetzt (Audio, HDMI, An/Aus-Schalter)
  • Game Boy-Spiele über die Echten Tasten spielbar (wie beim Original)
Das Wird noch viel Arbeit...

User avatar
OutOfRange
Posts: 4
Joined: Tue Jul 24, 2012 12:42 pm
Location: Switzerland

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 11:50 am

Hallo zusammen

bin aus der Schweiz und hab meinen Kuchen gestern bekommen (vier Wochen früher als erwartet !).
Aktuell war nur mal der Aufbau wichtig, zudem werd ich mir zuerst mal den Umgang mit der Linux Umgebung beibringen dürfen :roll: wobei ja bereits jetzt sehr umfangreiche Tutorials vorhanden sind. Zudem ist auf dem Netbook eine virtuelle Maschine mit Debian installiert.

Hab bisher vorwiegend mit Arduino, myAVR und Konsorten gearbeitet, beruflich war ich bis Ende letzten Jahres als SPS Programmierer tätig. Eigentlich wollte ich zuerst mit C(++) auf den RBPi los, wobei ich mich wohl doch eher an Python halten werde (ist ja eh nicht weit auseinander).

Als erstes Projekt neben dem Einlernen soll der Pi als Schnittstelle zwischen einem anderen Rechner und ein paar HW I/O am I2C dienen (das könnte genauso gut auch ein Arduino, aber man will ja auch mal was neues machen ;) ) gibt aber noch einiges zu tun bis dahin.

beric
Posts: 5
Joined: Fri Aug 03, 2012 8:22 am
Location: Germany

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 1:27 pm

Hej!

Ich reihe mich in die dt. Pi-User ein. Ich werde ihn wohl als 24/7 Desktoprechner verwenden - Mail, Browsen, Musik. Schnell genug ist er ja; Drucker und Festplatten sind alles netzwerkfähige Geräte, also kein Problem mit Speicherplatz. Die fehlende Uhr nervt etwas, also integriere ich - als mein erstes Projekt - einen RTC-Baustein DS1307NZ über den I2C-Bus. Gelötet dieser schon als Mini-Platine, die auf den GPIO-Pins steckt. Software-seitig sollte es nächste Woche laufen.

daholga
Posts: 2
Joined: Fri Aug 03, 2012 1:49 pm
Location: Lünen, NRW, Germany

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 1:55 pm

Irgendwie habe ich auch den Hang zu krudem Zeugs
Casio FX 602P
Sinclair ZX 81
Sinclair Spectrum
Atari 1040ST
dann kam der Mainstream 286,386,486 usw ......
und jetzt wieder so ein "krudes Zeug"
2 x Rpi (1x RaspBMC + 1x Experimental, aber ich schiele auf den Android Versuch ...)
Da kommt wieder ein richtiger Pioniergeist auf :-)

User avatar
do_while
Posts: 2
Joined: Wed Aug 01, 2012 9:12 pm
Location: Berlin, Germany
Contact: Website

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 2:27 pm

Hier ist noch ein Berliner,

habe den Pi zum Testen und als Spielerei. Momentan läuft drauf ein LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP-Server), den ich mir mit VNC auf den Bildschirm holen kann. Ich habe vor da jetzt das CMS Contao zu installieren, mal sehen, wie schnell oder langsam das dann läuft.

Gruß, Hagen

cmeckler
Posts: 5
Joined: Fri Aug 03, 2012 3:14 pm

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 3:21 pm

Mein RPI, liegt auf dem Fernseher. Filme darstellen.
Gefällt mir nur die Livestreams gehen noch nicht alle.
Manchmal ist er mir auch zu langsam wenn ich in den Menüs hin und her klicke.

Generell könnt ich mir vorstellen ein z.B. Wetterstation, betrieben durch Solar.
Mit UMTS Stick um jeden Tag die Daten weg zu schaufeln oder so ähnlich.

Faba
Posts: 1
Joined: Fri Aug 03, 2012 9:47 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 3:27 pm

Hey,
auch ich möchte gerne mal hallo sagen :)
Mein Pi ist leider noch nicht eingetroffen, aber ich habe große Pläne mit ihm :D
Als erstes möchte ich mir mal anschauen, wie gut das Teil als MediaCenter fungiert. Die Challenge daran wird sein, meinen DVB-T Stick zum Laufen zu kriegen. Dieser ist aber eigentlich recht gut mit Linux kompatibel (Pinnacle 72e USB Dongle), deswegen bin ich guter Dinge, dass das klappen wird.
Das nächste Projekt wird dann eine Gewächshaussteuerung sein, die man auch über ein Web-Interface zur Konfiguration und Überwachung abrufen kann. Also Temperatursensoren auslesen, Heizung schalten (da das Elektrolüfter sind, muss man da eigentlich nur den Strom anschalten)
Ich finde es interessant, wie viele Leute aus Berlin sich hier schon zum Pi geoutet haben. Da wäre es doch bestimmt interessant so eine Art "User Group" ins Leben zu rufen, wenn Interesse daran besteht, oder gibt es sowas sogar schon?

Jochen
Posts: 14
Joined: Fri Jul 27, 2012 7:20 pm

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 7:13 pm

Grüsse aus Limavady

I have einen Raspberry Pi und bin dabei Python zu lernen. BBC Basic V war mir lieber.

Jochen

gem
Posts: 3
Joined: Thu Aug 02, 2012 11:10 pm

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Fri Aug 03, 2012 8:11 pm

Grüße aus München!

Da mein erster PI ist inzwischen geliefert wurde, kann ich endlich "richtig" loslegen, bin gespannt, wann RS die anderen 2 samt Gehäuse liefert.
So "nackt" wirkt er wirklich sehr verletzlich :)

Projekte habe ich so einige, aber der Hauptfokus wird bei einem Media Center als Dauerbetrieb liegen.
Desweiteren möchte ich einen für pentests verwenden und meine Python-Kenntnisse etwas auffrischen.
Auch ein LAMP/SAMBA ist sehr wahrscheinlich und dann muss ich wohl zum Viert-Pi aufrüsten, um weiter basteln zu können...

Cheers,
Gerhard

Friese111
Posts: 10
Joined: Sat Aug 04, 2012 7:43 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Sat Aug 04, 2012 7:49 am

Moin und Gruß ebenfalls aus meiner Wahlheimat München. Bei mir verrichtet ras kleine Teil bislang unterschiedliche Aufgaben, je nach Lust und Laune. Versuche mich gerade an einer Einbindung meiner Microsoft cinema hd webcam. Möchte das dann mit Solar betrieben in unserer Wochenendbleibe am Starnberger See deponieren und über meine dortige umts-Anbindung dann in bestimmten Zeitabständen Bilder hochladen.
Owncloud?? Hatte das bereits auf leistungsstärkeren Nas laufen und selbst die waren mir oft zu langsam dafür (waren betagtere Geräte). Ist dafür das pi nicht echt zu langsam?

User avatar
PIstolero
Posts: 101
Joined: Mon Jul 23, 2012 6:28 am
Location: paradise city, where the grass is green and the girls are pretty

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Sat Aug 04, 2012 8:48 am

Muss leider noch ne Woche auf den RPI warten, altes 5V Netzteil und mehrere alte 2/4GB SD Karten liegen schon bereit. Das Teil soll mal zum basteln mit verschiedene OS dienen bis das richtige Anwendungsgebiet gefunden ist. Wahrscheinlich werd ich erstmal eine Distri nach der anderen testen bis ich die für mich beste herausgefunden habe. Ein reiner Mediencenter wirds wohl nicht werden eher was in Richtung stromsparende ftp und http Box für zuhause. Ein Raspian Image hab ich mir in Qemu schon vorkonfiguriert, fertig zu imagen auf ne SD, fehlt nur der RPI.

Softeis
Posts: 4
Joined: Tue Jul 17, 2012 9:45 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Sat Aug 04, 2012 10:04 am

Hallo,
bin aus München (Laptop & Lederhose :D ).
Hab' meinen Pi seit ca. 2 Wochen und benutze ihn als Mediaserver.
- Raspbian & XBMC
Gebootet wird von der SD-Karte, aber das System läuft von einem USB-Stick und ist somit erheblich schneller als von derSD-Karte. XBMC läuft so recht ordentlich.
Z.Zt. wandle ich alle meine Filme & Videos nach H.264 um, da MPEG2 aus Lizenzgründen hardware-mäßig ja nicht laufen wird und für Software-Emulation ist der "Kleine" wohl etwas zu schwach.
Ach ja, ein bissle Tuning muß sein, der Prozessor & die GPU takten etwas schneller als mit den Default-Werten.

User avatar
Blueish
Posts: 2
Joined: Fri Jan 27, 2012 9:44 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Sat Aug 04, 2012 10:20 am

Hallo alle,

erstmal einen netten Gruss aus dem Rheinland in die Runde. Ich warte leider immer noch auf meine beiden RasPis, mal schauen, ob Farnell oder RS eher liefert.

Einer soll als MediaCenter im Wohnzimmer werkeln, einen zweiten möchte ich zum Experimentieren haben, und langfristig soll er als erster Rechner für meine Töchter ins Kinderzimmer einziehen, aber das hat noch ein bisschen Zeit.

Allgemein mag ich "schräge Technik", in meinem Flightkit befinden sich u.a. ein Palm TX (mein dritter Palm seit dem ersten USR Pilot5000) und ein über 20 Jahre alter HP48G, die beide noch fast täglich benutzt werden.

Ach ja- vielen Dank an all die Entwickler!

Gruss Blueish

MegaGumbo
Posts: 94
Joined: Mon Feb 13, 2012 4:45 pm

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Sat Aug 04, 2012 5:01 pm

Ebenfalls Grüße aus dem Rheinland an alle Raspberry Pi Fans hier. Hab aktuell zwei Modelle und will diese nutzen um meine Tinkerforge Bricks und eine Motorsteuerung anzusprechen, kurzum für Elektronik-Basteleien. Aber auch eine SD Karte mit Raspbmc liegt parat, der Pi ist ja vielseitig einsetzbar.

PhilBlueSky
Posts: 10
Joined: Tue Jul 31, 2012 5:50 am

Re: Jemand da? Vorstellungsrunde

Sat Aug 04, 2012 6:57 pm

Hallo aus München,

habe mittlerweile schon zwei Raspi hier, einer läuft als Webserver mit Apache, PHP, NTP und einem funktionierendem Owncloud und das ganze per WLAN. Der zweite läuft momentan mit XBMC, das ganze aber eher im experimentellen Stadium. Desweiteren bastle ich noch mit dem MK802 und dem Arduino Boards rum. Einfach so ein wenig technikbegeistert, oder wie sagen die Frauen gern? "Du spinnst doch" Eben ein ganz normales Elegeek-Leben, das unsereins so führt. ;)
Wenn noch jemand Tipps hat, oder im Münchner Raum ist und sich mal zwanglos auf ein Bierchen zum ratschen treffen möchte, bin ich gerne dabei.

Return to “Deutsch”