lukasprojects
Posts: 3
Joined: Thu Jun 21, 2018 4:32 pm

ttyAMA0 permanente Lese- und Schreibe-Rechte geben

Thu Jun 21, 2018 4:49 pm

Hallo zusammen,

Ich habe ein kleines Problem und finde im Netz leider keine passende bzw. brauchbare Antwort.

Mein Raspi kommuniziert über die Serielle Schnittstelle mit einem Ardruino. Ein Python Skript ruft deshalb immer wieder ttyAMA0 auf. Damit das funktioniert muss ich der Schnittstelle alle lese und schreibe Rechte geben. Ich mache das mit sudo chmod a+rw /dev/ttyAMA0. Soweit funktioniert das auch alles prima. Allerdings habe ich meinem System jetzt einen watchdog hinzugefügt und die Programme in den Autostart genommen. Blöderweise verliert ttyAMA0 mit jedem reboot die Lese und Schreibe-Rechte wieder und mein Python Skript kann dann nicht drauf zugreifen.

Kann ich die Lese und Schreiberechte irgendwie anders geben, so das diese dauerhaft bestehen bleiben?

Eine Alternativüberlegung währe noch aus meinem Python Skript die Lese und Schreibe-Rechte zu ändern. Das fände ich allerdings ehr unschön.

Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

User avatar
mline
Posts: 1143
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: ttyAMA0 permanente Lese- und Schreibe-Rechte geben

Thu Jun 21, 2018 6:22 pm

Der user mit dem das pythonscript aufgerufen wird muss in der gruppe dialout sein. Dann hat dieser user auch die Berechtigung auf die seriellen Schnittstellen zuzugreifen
<~~>

lukasprojects
Posts: 3
Joined: Thu Jun 21, 2018 4:32 pm

Re: ttyAMA0 permanente Lese- und Schreibe-Rechte geben

Thu Jun 21, 2018 7:58 pm

Danke für deine Antwort,

Ich hab es ausprobiert, funktioniert hat es leider trotzdem nicht. Der user pi ist schon in der gruppe dialout hieß es.

User avatar
mline
Posts: 1143
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: ttyAMA0 permanente Lese- und Schreibe-Rechte geben

Thu Jun 21, 2018 8:06 pm

Nur um sicher zu gehen... kannst du mal den Inhalt der Datei /etc/group hier posten (in Code-Tags oder per pastebin.com )?

Außerdem wäre noch interessant, ob das python script auch wirklich mit dem User pi gestartet wird. Also bei laufendem Script mal folgenden Befehl absetzen und die Ausgabe ebenfalls hier posten:

Code: Select all

ps aux | grep -v grep | grep "python"
<~~>

lukasprojects
Posts: 3
Joined: Thu Jun 21, 2018 4:32 pm

Re: ttyAMA0 permanente Lese- und Schreibe-Rechte geben

Fri Jun 22, 2018 7:20 am

Hallo, ich konnte das Problem lösen.

Der Fehler war in den Raspberry-Pi-Konfigurationen. Bescheuerter weise zeigt die Desktop Raspberry-Pi-Konfiguration nicht das selbe an wie die Terminal raspi-config. Die Terminal raspi-config ermöglicht mehr Möglichkeiten und ist deshalb vorzuziehen.

Bei mir war irgendwie ein Fernzugriff über die Serielle Schnittstelle aktiv. Deshalb war die Serielle Schnittstelle auch nicht in der Gruppe dialout sondern in der Gruppe tty. Ich habe dann in den Terminal raspi-config die Serielle Schnittstelle neu konfiguriert. Den shell login über eine Serielle Schnittstelle habe ich deaktiviert. Die Serial port hardware habe ich aber aktiviert, diese möchte ich ja benutzen. Mit der Desktop Raspberry-Pi-Konfigurationen ist diese Einstellung nicht möglich.

vorher:
Berechtigungen der Seriellen Schnittstelle

Code: Select all

crw--w---- root tty     204, 64 Jun 22 07:35 ttyAMA0
Folgender Eintrag in /boot/cmdline.txt vorhanden

Code: Select all

console=serial0,115200

nachher:
Berechtigung der Seriellen Schnittstelle

Code: Select all

crw-rw---- root dialout 204, 64 Jun 22 07:37 ttyAMA0
Der ober Eintrag in /boot/cmdline.txt ist nicht mehr vorhanden.

User avatar
mline
Posts: 1143
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: ttyAMA0 permanente Lese- und Schreibe-Rechte geben

Fri Jun 22, 2018 10:35 am

Ach ja, da war doch was...

"Disabling Linux's use of console UART"
https://www.raspberrypi.org/documentati ... on/uart.md
<~~>

Return to “Deutsch”